Oman, Laos und Thailand

Reisezeit: Januar / Februar 2015  |  von Winfried Braun

Sandduenen von Bidiyah

Frontantrieb und Sand geht nich...

Frontantrieb und Sand geht nich...

Die Fahrt geht ueber Sur, welches sich als nettes ruhiges Staedtchen an der Kueste entpuppt, nach Bidiyah. Die Sandduenen sind ziemlich durchorganisiert, die Einheimischen haben die Touristen als Einnahmequelle erkannt. Na ja, sonst ist da auch nicht viel zu verdienen. Meinen Obulus hab ich natürlich auch geleistet, nachdem ich meinen Mietwagen bis zu den Achsen im Sand versenkt habe. Für's rausziehen leiste ich meinen Beitrag.
Auf der Rückfahrt nach Muscat komme ich zuerst in einen Sandsturm, dann in einen Wolkenbruch (aber was fuer einer!). Der Sinn der Schilder, die vor Flut warnen, erschließt sich in Minuten. Viele Straßen sind gesperrt.

© Winfried Braun, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Oman Sandduenen von Bidiyah
Die Reise
 
Worum geht's?:
In gut 2 Wochen geht es wieder los. Seit ein paar Jahren zieht es mich im Winter in wärmere Gefilde. Diesmal für 1 Woche in den Oman, 2 Wochen durch Laos und nach Thailand geht´s auch wieder.
Details:
Aufbruch: 16.01.2015
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 27.02.2015
Reiseziele: Oman
Thailand
Laos
Der Autor
 
Winfried Braun berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.