Durchs wilde Yucatan

Reisezeit: Juni / Juli 2021  |  von Alfred Fuchs

Bei den Maya

Extremereignisse

Über Campeche und die Ruinen von Uxmal, wo man mir aber vor der Nase zusperrt, geht es nach Merida und dann Chicxulub.
Ich möchte einfach dem Asteroiden meine Referenz erweisen, der die Dinosaurier überzeugt hat, unsereinem Platz zu machen. Ein Mount Everest, der sich mit 40 000 km/h in den Strand bohrt, das hat schon Stil, auch wenn es recht gestaubt haben muss. (https://youtu.be/P3xKpMa5Bos)
Es ist aber eigentlich nichts zu sehen, ein kleines Wissenschaftsmuseum hatte geschlossen, eine Gedenktafel ist so prominent, dass ich sie gar nicht gefunden habe, und ansonsten müht man sich ab, wirtschaftlich nicht allzu rückständig auszusehen.
Aber ein schönes Naturschutzgebiet liegt gleich hinter dem Strand, mit Flamingos, Waschbären usw.

Ich will nicht nach Cancun, aber Chichen Itza muss sein, Maya-Weltkulturerbe.
Ich fand durchorganisierten Massentourismus, Bus um Bus trifft ein, wahrscheinlich von Cancun her, die Preise sehr deutlich überhöht, aber der Service professionell.
Ich warf ein paar Blicke darauf und machte kehrt, steinerne Ruinen gibt es schließlich viele hier und den kulturellen Kontext gibt man sich ohnehin besser in einem Museum oder auf Wikipedia.

Nicht weit davon entfernt finde ich aber eine andere yucatanische Spezialität: Cenote.
Das sind Senklöcher, zig Meter tief, die als Bade-Attraktion genutzt werden. Es gibt sie zuhauf in ganz Yucatan und Ik Kil ist wohl die bekannteste und schönste. Tadellos hergerichtet in einem botanisch authentischem Areal, mit Restaurants und sogar ein paar wilden Männern, die Azteken mimen.

Spät abends treffe ich in Tulum ein, wo die archäologische Stätte wieder gerade geschlossen hat, aber man kann vom Strand her auch ein wenig sehen. Nur stinkt dort der angeschwemmte Tang bestialisch, dafür betören mich im Unterholz fluoreszierende Schmetterlinge.

Golfküste

Golfküste

Campeche

Campeche

Campeche

Campeche

Uxmal

Uxmal

Uxmal

Uxmal

Knallrote Baumart

Knallrote Baumart

Naturschutzgebiet

Naturschutzgebiet

Chicxulub

Chicxulub

Chichen Itza

Chichen Itza

Mannsbilder

Mannsbilder

Cenote Ik Kil

Cenote Ik Kil

Weltkulturerbe …

Weltkulturerbe …

Ik Kil

Ik Kil

Cenote von unten

Cenote von unten

Cenote

Cenote

Überall Cenotes

Überall Cenotes

Lokaler Taxi-Stil

Lokaler Taxi-Stil

Tulum

Tulum

Tulum Dämmerung

Tulum Dämmerung

Tulum Strand

Tulum Strand

Yucatan pur

Yucatan pur

© Alfred Fuchs, 2021
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Bei den Maya
Die Reise
 
Worum geht's?:
Rundreise im Süden Mexikos, allerlei Überraschungen
Details:
Aufbruch: 21.06.2021
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 04.07.2021
Reiseziele: Mexiko
Der Autor
 
Alfred Fuchs berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.