Winterparadies Saas-Fee "Perle der Alpen"

Reisezeit: Dezember 2021  |  von Inge Waehlisch Soltau

Mittelallalin - Es geht auf 3500 m Höhe!

Im Jahr 1951 wurde die erste Skischule gegründet, und 1954 wurde die erste Luftseilbahn auf den Spielboden gebaut. Weitere Bahnen kamen dazu: 1959 die Luftseilbahn Spielboden-Längfluh, 1962 die Gondelbahn auf Plattjen und 1969 die Felskinn- und die Hannigbahn.
Im Jahr 1984 wurde dann die Metro Alpin von Felskinn zum Mittelallalin eröffnet. Die Metro Alpin ist eine vollständig unterirdisch verlaufende Standseilbahn. 1985 wurde dann auf dem Mittelallalin ein Drehrestaurant eröffnet.
1991 wurde die erste Sektion des Alpin-Express bis "Maschte 4!" fertiggestellt, die zweite Sektion von dort bis Felskinn wurde 1994 eröffnet. Seit 1998 gibt es in Saas-Fee eine Beschneiungsanlage.

Pistenplan

Pistenplan

Der Ort aus der Vogelperspektive

Der Ort aus der Vogelperspektive

Saas-Fee von oben

Saas-Fee von oben

Blick aus der Gondel

Blick aus der Gondel

Bei unseren bisherigen Aufenthalten in Saas-Fee wohnten wir immer nicht weit entfernt von der Felskinnbahn. Wir waren also noch nie mit dem "Alpin-Express" in die Höhe gefahren.
Da unser Hotel einen Shuttlebus zum Alpin-Express hat, benutzten wir diese dann natürlich bei unserem jetzigen Aufenthalt. In den Gondeln war selbstverständlich Maskenpflicht, und glücklicherweise waren sie auch nicht vollkommen überfüllt...
Man fährt zunächst bis Maste 4 und steigt dann in eine andere Luftseilbahn um, die bis Felskinn fährt. Dort muss man nochmals umsteigen in die Standsteilbahn "Metro Alpin", um zum Mittelallalin mit dem Drehrestaurant zu gelangen.

Metro Alpin

Metro Alpin

Endstation der Metro Alpin und Drehrestaurant

Endstation der Metro Alpin und Drehrestaurant

Allalinhorn (4027 m) und Rimpfischhorn (4199 m)

Allalinhorn (4027 m) und Rimpfischhorn (4199 m)

Wir waren überrascht, wie mild es auf 3500 m Höhe war. Da hatten wir schon andere Temperaturen erlebt bis minus 25° C!
Unsere "Gewöhnungzeit" an die Höhe mussten wir also nicht unbedingt im Drehrestaurant- in einer Stunde dreht sich das Restaurant um 360° - verbringen, sondern wir fanden auf der Ostseite einen sonnigen Platz auf einer Bank.

Du bist hier : Startseite Europa Schweiz Mittelallalin - Es geht auf 3500 m Höhe!
Die Reise
 
Worum geht's?:
Saas-Fee liegt auf einem 1800 m hohen Hochplateau und wird umrahmt von insgesamt 11 Bergen, die über 4000 m hoch sind. Wegen dieses einzigartigen Panoramas heisst Saas-Fee auch "Perle der Alpen" - eindeutig unser Lieblings-Wintersportort!
Details:
Aufbruch: 12.12.2021
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 19.12.2021
Reiseziele: Schweiz
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.