Kleine Rundreise in Italien

Reisezeit: Mai 2022  |  von Inge Waehlisch Soltau

Cervia

Der recht ansehnliche Ort Cervia hat ca. 29.000 Einwohner und liegt in der Provinz Ravenna. Der Name entstand ziemlich sicher von den "acervi" - den Salzhaufen in der Saline.
Die ursprüngliche Siedlung lag inmitten der Salinen und wurde 1697 aufgegeben und durch eine Neugründung direkt am Meer ersetzt. Das Stadtzentrum wird durch einen Kanal mit dem Hafen verbunden. Von 1463 bis 1509 war Cervia venezianisch.

Am Hafen

Am Hafen

Das bei Cervia gewonnene Salz ist besonders rein und gilt als eines der besten von Italien. Wegen der Salinen war die Stadt vor allem im Mittelalter besonders umkämpft. Die Salinen waren lange Zeit in päpstlichem Besitz, und das erste Salz der neuen Ernte bekam der Papst.

Im Hafen

Im Hafen

Der Badeort Cervia - umgeben von einem schönen Pinienwald - liegt an der Riviera der Romagna . Wegen der schönen langen Strände und auch der Thermenanlage mit Salzwasser kommen jedes Jahr viele Besucher hierher.

Der lange Sandstrand

Der lange Sandstrand

Es gibt eine ausreichende Anzahl von Unterkünften. Wir entschlossen uns für ein Hotel direkt am Strand mit schönem Meerblick in alle Richtungen.
Vom Balkon aus konnte man auch die typische "italienische Badekultur" sehen - Bagno an Bagno mit den vielen aufgereihten Liegen und Sonnenschirmen.
Das ist nicht unbedingt etwas, was uns begeistern kann...
Es war glücklicherweise noch keine Hochsaison, und daher auch noch nicht so viele Besucher - ich möchte das aber sicherlich nicht im Sommer erleben...

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Blick vom Hotel

Gegenüber von unserem Hotel befindet sich der "Fanini" Beachclub. Bis Ende Mai offerierte das Hotel Liegen und Schirm am Strand für seine Gäste gratis.
Ich fragte dann mal nach, was "der Spass" normalerweise kostet. Zwei Liegen und ein Schirm in den hinteren Reihen 28 € und in den vorderen Reihen 40 € pro Tag!
Es fand in diesem Beachclub ein Worldcup Beachvolley statt - für Männer und Frauen, und es war eine schöne Abwechslung, dort hin und wieder zuzuschauen.

Endlose Reihen...

Endlose Reihen...

Beachclub

Beachclub

Man sieht das Hotel fast nicht vor lauter Schirmen...

Man sieht das Hotel fast nicht vor lauter Schirmen...

Die meisten Restaurants befinden sich in der Hafengegend, vor allem längs des Kanals. Ein Wahrzeichen dort ist der 22 m hohe quadratische "Torre San Michele". Der Turm wurde 1691 errichte, er diente zeitweilig als Kaserne, im Inneren gab es Platz für bis zu 300 Soldaten.
Der Turm wurde restauriert und in die Stadtbibliothek von Cervia umgewandelt.

Am Hafen

Am Hafen

Du bist hier : Startseite Europa Italien Cervia
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir kennen die oberitalienischen Seen und generell Norditalien recht gut, deshalb ging die Reise diesmal bis nach Umbrien. Start war in Bologna, dann Perugia und Umgebung und ein Abstecher an die Adria.
Details:
Aufbruch: 15.05.2022
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 29.05.2022
Reiseziele: Italien
San Marino
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.