Coronabedingter Urlaub in Deutschland

Reisezeit: Mai / Juni 2022  |  von Sylvia Michel

Radtour um Haussee und Luzin

Radtour um Haussee und Luzin

Dienstag, 31.05.2022

Wir haben herrlich geschlafen. Hier in der Nebenstraße stört kein Autolärm. Geweckt werden wir nur durch das Vogelgezwitscher nach Sonnenaufgang. Matthias holt mit dem Rad frische Brötchen beim Bäcker auf der Strelitzer Straße. Wir Mädels bereiten das Frühstück vor.
09:30 Uhr starten wir zu unserer ersten Radtour. Feldberg- Reiherberg mit 145 Metern Höhe- Feldberger Hütte- Luzinkanal-
Wittenhagen- Hullerbusch- Carwitz- Neuhof- Feldberg.
Sehr gut ausgebaute Radwege, zum Teil Waldboden, geschlemmte Decke, größtenteils asphaltiert.
Erster kurzer Halt ist an der Marienquelle. Hier ist auch Wassertreten möglich. Uns zieht es aber weiter. Wir schließen unsere Räder an und ersteigen den Reiherberg. Was für eine schöne Sicht auf See und Ort! Aber hier beim Schwitzen im feuchten Wald wird uns bewußt, was uns fehlt: Mückentötolin muß her!!! Weiter geht’s auf herrlichen Wegen nach Wittenhagen. Unterwegs kommen wir am Grundstück eines Mallorca- Fans vorbei. Da drehe ich doch gleich noch mal für ein Foto um.
Wir besichtigen das Luzin- Theater von außen und fahren zum Erlebnispfad. Hier wird auf einem Rundweg am Wegesrand alter Apfel- und Birnenbaumbestand erläutert. Matthias fährt die Runde, wir zwei Mädels laufen ein Stück hinein und wenden dann. Landschaftlich in der Hügelgegend eingebettet- sehr schön.
Durch den Hollerbusch, vorbei an der Luzinfähre und immer den Blick rechts auf das türkisfarbene Wasser des Schmalen Luzin, erreichen wir bald Carwitz. Ein beschaulicher kleiner Ortskern mit Dorfplätzchen, Kopfsteinpflaster, kleinen Backsteinhäuschen und eben dem Museum von Hans Fallada. Deshalb ist hier auch allerhand los. Eine Busreisegruppe, PKW- Touristen und eben viele Radfahrer besuchen den Ort.

Hans Fallada kaufte 1933 eine ehemalige Büdnerei und lebte auf diesem Anwesen 11 Jahre mit seiner Famile hier in Carwitz. Heute ist sein Anwesen Museum. Eines der meistbesuchtesten Literaturmuseen Deutschlands. Für 5,00 Euro Eintritt kann man den herrlichen Garten, das Bienenhäuschen, 7 Zimmer im Wohnhaus, die Nebengebäude und einen etwa 15-minütigen Film über das Leben von Fallada mit seinen Lieben hier in Carwitz besuchen. Es lohnt sich sehr!!!
Im Carwitz- Eck kehren wir ein. Es macht auf uns einen netten Eindruck. Aber Speisekarte und Tagesangebot gehen weit auseinander. Statt Fischsuppe ist heute nur Tomatensuppe im Angebot, mein Ragout fin ist Konserve pur, nur der Kuchen ist frisch und lecker. Wir sind ein bisschen enttäuscht.
Radeln jetzt aber weiter zu Falladas Grabstätte. Diese befindet sich nicht auf dem Friedhof, sondern im Fallada- Park. Rechtsseitig an der Straße Ortsausgang Richtung Neuhof. Auch von dort hat man einen wunderschönen Blick auf den Schmalen Luzin. Auf dem gut ausgebauten Asphaltradweg fahren wir über Neuhof nach Hause. Alternativ könnte man auch rot direkt am Wasser lang radeln. Aber der Weg war uns zu schlecht.
Leider haben wir kein Tacho und können Euch nicht sagen, wie viele Kilometer wir heute zurückgelegt haben. Aber es war sehr schön, sehr abwechslungsreich und informativ.
Heute ist nach dem Abendessen Lesen und Bildbearbeitung angesagt. Es regnet. Da wird nichts mehr mit Abendrunde,...
Aber der Tag war auch so gut ausgefüllt,...

An der Marienquelle

An der Marienquelle

Blick vom Reiherberg auf den Haussee und den Ort Feldberg

Blick vom Reiherberg auf den Haussee und den Ort Feldberg

Hier scheint ein Mallorca- Liebhaber und Radfan zu wohnen.

Hier scheint ein Mallorca- Liebhaber und Radfan zu wohnen.

Beginn des Lehrpfades

Beginn des Lehrpfades

Das Fallada- Haus in Carwitz

Das Fallada- Haus in Carwitz

Das Bienenhäusel im Garten

Das Bienenhäusel im Garten

Im Wintergarten

Im Wintergarten

Die Grabstelle im Fallada- Park

Die Grabstelle im Fallada- Park

Am Dorfplatz in Carwitz

Am Dorfplatz in Carwitz

© Sylvia Michel, 2022
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Radtour um Haussee und Luzin
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir wollen gegenwärtig nicht fliegen und konzentrieren uns auf Deutschlandurlaub. Unser Ziel: die Feldberger Seenlandschaft
Details:
Aufbruch: 30.05.2022
Dauer: 6 Tage
Heimkehr: 04.06.2022
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Sylvia Michel berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Christine 1660012603000
Hallo Sylvia, ich bin auch gerade in Deuts­chland unter­wegs und beim stöbern auf deinen Bericht ges­to­ßen- sehr schön zu lesen!­
Lie­ben Gruß von Chris­ti­ne