Bolivien-Reisebericht :Weltreise 2005

Bolivien: Copacabana

An der Copacabana und am weissen Strand....
Nach ein paar Tagen in der Grossstadt La Paz hatten wir genug und sind kurzerhand nach Copacabana an den Strand gefahren. Aber nicht an den Strand von Rio sondern an den grossartigen Titikakasee. Die Busfahrt dorthin dauerte um ein paar Stunden laenger, den der direkte Weg war durch eine
Blockade versperrt. Immer wieder werden Strassen in Bolivien oft fuer mehrere Tage gesperrt, aus welchen Gruenden auch immer.
Der erste Blick auf den See war ueberwaeltigend. Tiefblau liegt er da, umgeben von Huegeln, weiter im Hintergrund schneebedeckte Berge und strahlender Sonnenschein. Der Titikakasee stellt wieder einen Hoehenrekord auf: er ist der hoechste schiffbare See der Welt und liegt auf 3810m. Peru und Bolivien teilen sich den See. Die Menschen leben hier hauptsaechlich vom Fischfang. Im sehr sauerstoffreichen Wasser leben 5 heimische und 2 angesiedelte Fischarten. Noch sind genug Fische im See, aber das unkontrollierte Massenfischen wird immer mehr zum Problem. Um nach Copacabana zu gelangen, mussten wir den See an einer engen Stelle mit dem Boot ueberqueren. Und weil wir ja mit dem Bus weiterfahren wollten, wurde dieser auch kurzerhand auf einem Floss ueber das Wasser transportiert.

Wir wissen nicht, welches Copacabana zuerst seinen Namen hatte, wir stellten nur fest, dass es zwischen dem Strand in Rio und dem sehr netten, kleinen Kuestendorf am Titikakasee doch eine grosse Aehnlichkeit gibt: der Strand
mit dem 'Zuckerhut'.

Auch hier haben die Inkas ihre Spuren hinterlassen. Auf einem Huegel am Rande des Dorfes haben sie eine astrologische Station errichtet, von der aus sie an bestimmten Tagen ihre Voraussagungen fuer das kommende Erntejahr machten.
Leider mussten wir nach 2 Tagen wieder weiter.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
In einem Jahr um die Welt: Südostasien, Australien, Neuseeland, Mittel- und Südamerika, Afrika. Nur um zu sehen, ob die Welt wirklich rund ist ...
Details:
Aufbruch: 02.05.2005
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 12.04.2006
Reiseziele: Ecuador
Chile
Argentinien
Bolivien
Peru
Titikakasee
Südamerika
Neuseeland
Australien
Westküste Australien
Indonesien
Lombok
China
Laos
Vietnam
Kambodscha
Thailand
Sambia
Kenia
Tansania
Uganda
Weltweit
Der Autor
 
Iris Lumetzberger und Stefan Pointner berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Iris Lumetzberger und sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/300):
Jamie 1517505679000
Super Web­si­te. Ver­mis­se den Konti­nent Afrika . Gibt's da noch Pläne ?
Madita 1346914100000
Hallo!

Bin durch Zufall auf eure Hompage ges­to­ßen und habe auch schon viele eurer Berich­te ge­lesen.­

Ich fahr nächstes Jahr mit meiner Freun­din für 3 Monate nach Süda­meri­ka und hätte ein paar Fra­gen.­

Ha­be eure E-­Mail­-Ad­res­se nun leider nicht ge­fun­den­.

Würde mich freuen wenn ihr euch mel­det­.

Lie­be Grüße
­

Ma­di­ta
­
Dor­n.Ma­di­ta@­gmx.de

Kiliwilly 1272184791000
Hallo und guten Tag­

Ich bin zuf­ällig auf Eure Seite ge­kom­men und hängen geb­lie­ben. Wir kamen auf der Ron­gai-­Rou­te auf den Kili. Ich war am 4.12.2009 auf dem Uhuru Peak, wie Ihr auch um 09.00 Uhr. Es hatte auch keine andern Leute mehr dort oben. Es war einfach herr­lich! Liebe Grüsse aus dem Berner O­ber­land.