Äthiopien [ʔɛˈtʰi̯oːpʰi̯ən]

Äthiopien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2019  |  von Sylvia Tiefenthaler

Schule und Kindergarten

auf dem grossen Platz direkt am Eingang wird Sport unterrichtet.

auf dem grossen Platz direkt am Eingang wird Sport unterrichtet.

Schule

Heute machen wir uns auf den Weg zur Schule, in die auch unserer Kinder gehen.

Wir werden (wie überall) freundlich empfangen und erhalten eine Führung durch die Klassenräume, wir treffen sogar auf ein paar unserer Kids und Nachbarskinder, die uns stolz zuwinken, damit auch jeder Andere sieht das sie uns kennen.

Der Direktor (den Ines schon vom letzten Besuch kennt) gibt uns einige Informationen zur Schule und Beantwortet unsere Fragen.

An der Schule werden 1650 Schüler unterrichtet und im Kindergarten sind weitere 250 Kinder in 3 Altersgruppen.
In jeder Klasse werden 40 bis 50 Kinder unterrichtet.
Es wird ein Neubau gemacht, um mehr Platz zu haben. Laut Ines hat sich der allerdings seit letztem Jahr kaum verändert. Laut Direktor ist Behörde das Geld ausgegangen und somit steht alles still. So findet der Unterricht für die älteren Kinder immer noch in einfachen Blechhütten statt, die sich in der Sonne fürchterlich aufheizen.

Ein Schulfach dreht sich auch ums gärtnern. Jede Klasse versorgt ein Beet und lernt somit den Umgang mit Gemüse.

Ein Schulfach dreht sich auch ums gärtnern. Jede Klasse versorgt ein Beet und lernt somit den Umgang mit Gemüse.

wir dürfen in ein paar der Klassenräume rein, die Kids begrüssen uns immer freundlich.

wir dürfen in ein paar der Klassenräume rein, die Kids begrüssen uns immer freundlich.

hier treffen wir auf Kedou und Abeba - jeweils in den roten Jacken.... Links und rechts neben dem Jungen im blauen T-Shirt

hier treffen wir auf Kedou und Abeba - jeweils in den roten Jacken.... Links und rechts neben dem Jungen im blauen T-Shirt

Mathe Unterricht

Mathe Unterricht

In der Pause treffen wir Tesfahun und Mahader mit ihren  Freunden

In der Pause treffen wir Tesfahun und Mahader mit ihren Freunden

Wir können uns vor Kindern kaum retten

Wir können uns vor Kindern kaum retten

Kindergarten

Von der Organisation Plan wurde seit letztem Jahr ein Kindergarten errichtet. Derzeit 3 sehr gut ausgestattete Räume mit Spielsachen und ein kleiner Spielplatz. Nebenan wird gerade noch ein 4 Raum für weitere Kinder gebaut.
Dringend wird eine Mauer gebraucht, damit die Kinder in den Pausen nicht davon laufen können.
Unsere Asne war bereits in dem Kindergarten.... sie lief immer weg, somit wurde sie als zu Jung dafür eingestuft und muss noch 1 Jahr warten.

Am Schluss überreichen wir dem Direktor ein paar Springseile, Bälle und eine Frisbee Scheibe für den Sportunterricht sowie Stifte, Malblöcke und Sticker, die werden hier als Bonus für gute Noten hergegeben. So strengen sich die Kids mehr an, denn es ist nicht selbstverständlich einen Bleistift oder eine Farbe zu haben.

das Gebäude der Organisation Plan.... echt schön geworden!

das Gebäude der Organisation Plan.... echt schön geworden!

die Kleinsten

die Kleinsten

ganz rechts unsere kleine Beti!
Es ist, im Gegensatz zur Schule, ein Ganztages Kindergarten. Die Kinder sind 5 Tage die Woche von 8 bis 15 Uhr im Kindergarten.

ganz rechts unsere kleine Beti!
Es ist, im Gegensatz zur Schule, ein Ganztages Kindergarten. Die Kinder sind 5 Tage die Woche von 8 bis 15 Uhr im Kindergarten.

die Kids werden schon auf die Schule vorbereitet! 1 Lehrerin mit sooooo vielen Kleinen! Eine Herausforderung!

die Kids werden schon auf die Schule vorbereitet! 1 Lehrerin mit sooooo vielen Kleinen! Eine Herausforderung!

Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien Äthiopien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Meine erste Reise nach Äthiopien! Addis Abbeba, Lalibela, Projektbesuche und trekking in die Hochebene bei Lalibela!
Details:
Aufbruch: 10.10.2019
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 24.10.2019
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Sylvia Tiefenthaler berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Christine 1571378867000
Liebe Sylvia, danke für den schönen Bericht. Ich freue mich, dass du das nun auch erleben dar­fst.
Lie­be Grüße an die Kids und Happy!