Nepal 2018 - Zu Besuch bei Waisenkindern auf dem Dach der Welt

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2018  |  von Ines Buchholz

17.10.2018 - Tag 2 im Happy Children Home

Geschenke und Briefe für unsere Waisenkinder

Gleich nach dem Frühstück haben wir die Geschenke für die Kinder aufgebaut, sie sollen sich etwas aussuchen. Wir haben auch ein paar Briefe der Paten dabei.

Doch ehe wir ans verteilen kommen, sehen wir noch ein Ritual anlässlich des Festivals.

In diesem Haus sind wir für die Tage in Panauti untergebracht.

In diesem Haus sind wir für die Tage in Panauti untergebracht.

Opfergabe

Auch im Waisenhaus wird anlässlich des Festivals ein Tier geschlachtet. Als wir ankommen liegt das Rind schon im Feuer. Da es an Geld fehlt, wurde es auf Kredit gekauft.

Geschenke :)

Auch diese Kinder freuen sich über die Briefe und Fotos der Paten
Dann darf sich jedes Kind etwas zum anziehen, einen Stift oder kleines Spielzeug aussuchen. Die Freude ist groß.

Ajusha hat sich eine Mütze ausgesucht.

Ajusha hat sich eine Mütze ausgesucht.

Cool

Cool

Die Kleinen haben etwas für sich gefunden.

Die Kleinen haben etwas für sich gefunden.

Nabin und ich sind glücklich, das wir Zeit zusammen verbringen können.

Nabin und ich sind glücklich, das wir Zeit zusammen verbringen können.

 die Mädchen haben Boudha chic gemacht

die Mädchen haben Boudha chic gemacht

Besuch des hinduistischen Tempels in Panauti

Die Tempelanlage in Panauti ist eine der ältesten in Nepal. Auch in Panauti findet man viele Holzschnitzereien.

Eingang zum Tempel

Eingang zum Tempel

Diese Pagode bildet den Mittelpunkt der Anlage.

Diese Pagode bildet den Mittelpunkt der Anlage.

Neben der großen Pagode sind einige kleine zu sehen.

Neben der großen Pagode sind einige kleine zu sehen.

Wir treffen auf eine Reisegruppe aus Deutschland und kommen ins Gespräch. Gern berichten wir über den Besuch unserer Waisenhäuser und unseren Verein. Vielleicht sind neue Sponsoren dabei

Wir treffen auf eine Reisegruppe aus Deutschland und kommen ins Gespräch. Gern berichten wir über den Besuch unserer Waisenhäuser und unseren Verein. Vielleicht sind neue Sponsoren dabei

Anil, auch eines unserer Kinder begleitet uns und zeigt uns die Anlage und die Stadt.

Anil, auch eines unserer Kinder begleitet uns und zeigt uns die Anlage und die Stadt.

Die Verbrennungsstätte

Die Verbrennungsstätte

Streifzug durch Panauti

Anlässlich des Festivals werden riesen Bambus- Schaukeln aufgebaut. Für die Kinder eine willkommene Abwechslung.

Anlässlich des Festivals werden riesen Bambus- Schaukeln aufgebaut. Für die Kinder eine willkommene Abwechslung.

Hinein spaziert....

Hinein spaziert....

Erinnerungen..... hier haben wir bei unserer ersten Reise nach Nepal, vor über zwei Jahren, Stapel an Hefte und Stifte für die Waisenkinder gekauft.

Erinnerungen..... hier haben wir bei unserer ersten Reise nach Nepal, vor über zwei Jahren, Stapel an Hefte und Stifte für die Waisenkinder gekauft.

Wow, ein nettes Café mit richtigem Bohnen Kaffee und Kuchen

Wow, ein nettes Café mit richtigem Bohnen Kaffee und Kuchen

Diese überdachten Treffpunkte gibt es in jeder Stadt.

Diese überdachten Treffpunkte gibt es in jeder Stadt.

Am Rande der Stadt entsteht ein Fußball Stadium.

Am Rande der Stadt entsteht ein Fußball Stadium.

Es ist gerade mal 18 Uhr und es wird dunkel. Wir kaufen noch Obst für die Kinder und dann ziehen wir uns in die Wohnung zurück.

Es ist gerade mal 18 Uhr und es wird dunkel. Wir kaufen noch Obst für die Kinder und dann ziehen wir uns in die Wohnung zurück.

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Gemeinsam für Kinder der Welt" so heißt nicht nur unser Verein, sondern es ist eine Herzensangelegenheit und ein Lebensmotto. Zusammen mit meiner Freundin Sylvia werde ich die Waisenkinder in Nepal besuchen, die wir mit unserem Verein unterstützen. Ich habe die Kinder und ihre Not vor zweieinhalb Jahren kennengelernt und seit dem ist es für mich zu einem Lebensinhalt geworden, dort zu helfen. Ich freue mich riesig das Land und die Kinder auf dem Dach der Welt wieder zu sehen.
Details:
Aufbruch: 04.10.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.10.2018
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors