Nepal 2018 - Zu Besuch bei Waisenkindern auf dem Dach der Welt

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2018  |  von Ines Buchholz

20.10.2018 - Duhlikehl und der Kalitempel

Guten Morgen Dhulikehl

Wir haben ein geräumiges Zimmer mit schöner Aussicht. Es gibt sogar eine warme Dusche

Wir haben ein geräumiges Zimmer mit schöner Aussicht. Es gibt sogar eine warme Dusche

Frühstück

Frühstück

Wir übernachten in diesem Hotel. Eine recht schöne Anlage, aber der Service war bisher eher mäßig. Für zwei Nächte zahlen wir 42 €/ Person. Das Frühstück ist inklusive.

Wir übernachten in diesem Hotel. Eine recht schöne Anlage, aber der Service war bisher eher mäßig. Für zwei Nächte zahlen wir 42 €/ Person. Das Frühstück ist inklusive.

Wanderung zum Kalitempel

Heute machen wir uns auf den Weg zum Kalitempel. Er liegt etwa auf 1750m Höhe. Von dort soll man eine fantastische Aussicht auf die Bergwelt haben. Duhlikehl liegt auf ca. 1500m. Die Herausforderung ist somit nicht so groß.

Nur wenige Gehminuten von unserem Hotel entfernt ist der Ausgangspunkt zum Kalitempel. Der Eintritt kostet 100 Rupee pro Person.

Nur wenige Gehminuten von unserem Hotel entfernt ist der Ausgangspunkt zum Kalitempel. Der Eintritt kostet 100 Rupee pro Person.

Der gesamte Weg führt über Stufen hinauf.

Der gesamte Weg führt über Stufen hinauf.

Rechts und links des Weges viele kleine Schreine.

Rechts und links des Weges viele kleine Schreine.

Und noch mehr Treppen. Auf dem Rückweg habe ich die Stufen gezählt.

Und noch mehr Treppen. Auf dem Rückweg habe ich die Stufen gezählt.

Ein riesiger Boudha.

Ein riesiger Boudha.

Wir ziehen ordnungsgemäß die Schuhe aus und umrunden den Boudha.

Wir ziehen ordnungsgemäß die Schuhe aus und umrunden den Boudha.

Er ist weit aus der Ferne sichtbar.

Er ist weit aus der Ferne sichtbar.

Einfach riesig

Einfach riesig

Er ist ein heiliger Mann. Stolz zeigt er seine Sammlung an Geldscheinen aus verschiedenen Ländern. Ich gebe ihm ein 5 € Schein dazu.

Er ist ein heiliger Mann. Stolz zeigt er seine Sammlung an Geldscheinen aus verschiedenen Ländern. Ich gebe ihm ein 5 € Schein dazu.

Dafür darf ich auch ein Foto machen

Dafür darf ich auch ein Foto machen

Unser Ziel

Unser Ziel

Bis zu diesem Schild sind es 650 Stufen.

Bis zu diesem Schild sind es 650 Stufen.

Die Aussicht von dort oben. Leider ist es wieder sehr diesig.

Die Aussicht von dort oben. Leider ist es wieder sehr diesig.

Pause

Pause

Wir lassen ihn in Ruhe beten.

Wir lassen ihn in Ruhe beten.

Diese Ziege frisst sich an den Opfergaben satt.

Diese Ziege frisst sich an den Opfergaben satt.

Dieser Tempel ist nicht besonders spektakulär und dennoch gibt es bei genauem Hinsehen etwas zu entdecken.

Dieser Tempel ist nicht besonders spektakulär und dennoch gibt es bei genauem Hinsehen etwas zu entdecken.

Der kleine Tempel

Der kleine Tempel

Sie findet überall etwas

Sie findet überall etwas

Weitere Spuren des Festivals.

Weitere Spuren des Festivals.

Üppiges Grün

Üppiges Grün

Mittagessen und Spaziergang in die Umgebung

Nur wenige Gehminuten vom Kalitempel finden wir ein Guesthouse mit Restaurant. Das Restaurant ist wegen des Festivals eigentlich geschlossen. Die jungen Männer sind aber bereit uns Chowmein zu bereiten (Nudeln). Von diesem Gericht ernähren wir uns notgedrungen seit Tagen.

Super schön

Super schön

Dieses Plakat hängt an der Wand des Guesthouses- wow - das hätte ich gern gesehen.

Dieses Plakat hängt an der Wand des Guesthouses- wow - das hätte ich gern gesehen.

Wir haben diese Sicht.

Wir haben diese Sicht.

Blick auf die Bergdörfer

Blick auf die Bergdörfer

Fix ein Selfi

Fix ein Selfi

Sehr idyllisch ......

Sehr idyllisch ......

....aber hier leben die ärmsten der Armen.

....aber hier leben die ärmsten der Armen.

Im Dunst können wir die hohen Berge etwas erkennen.

Im Dunst können wir die hohen Berge etwas erkennen.

Vier Gänge Menü im Shangri-la

Tolles Ambiente

Tolles Ambiente

Wir sind gespannt.

Wir sind gespannt.

Salat mit Ziegenkäse.

Salat mit Ziegenkäse.

Lecker Hühnchen mit Gemüse.

Lecker Hühnchen mit Gemüse.

Köstlich

Köstlich

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Gemeinsam für Kinder der Welt" so heißt nicht nur unser Verein, sondern es ist eine Herzensangelegenheit und ein Lebensmotto. Zusammen mit meiner Freundin Sylvia werde ich die Waisenkinder in Nepal besuchen, die wir mit unserem Verein unterstützen. Ich habe die Kinder und ihre Not vor zweieinhalb Jahren kennengelernt und seit dem ist es für mich zu einem Lebensinhalt geworden, dort zu helfen. Ich freue mich riesig das Land und die Kinder auf dem Dach der Welt wieder zu sehen.
Details:
Aufbruch: 04.10.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.10.2018
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors