Fernweh...endlich wieder auf Tour: diesmal durch Myanmar und Südthailand

Myanmar-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2015  |  von Peter B.

3 Wochen Myanmar (Mandalay, Bagan, Inle-See) und Südthailand (Krabi, Khao Sok NP, Koh Phangan) zum Erleben, Erholen und Seele baumeln lassen

Reiseplanung

Wohin soll es denn 2015 gehen? Diese Frage stand für uns schon kurz nach der Wiederkehr aus Malaysia im Juli 2014. Insbesondere die Zeit im Urwald, ausgehend von Kuala Tahan, ist in nachhaltiger Erinnerung. Und so entstanden mit der Zeit Wünsche, die eher 3 Monate als 3 Wochen füllen können.

Auch unser kleiner Weltentdecker Raphael (inzwischen 6 und bald ein Schulkind) hat konkrete Ansprüche angemeldet. Mancher Abend war dann im www den verschiedensten Reiseberichten vorbehalten (danke an die vielen fleißigen Blogger). Immer wieder ein Stück Urlaubserleben, an dem man teilhaben kann. Am Ende hat sich Myanmar/Thailand durchgesetzt gegen die Scheichs vom Oman, gegen die Kombi Tansania/Sansibar und auch gegen Borneo (*seufz*, die Reiseroute war schon fertig, aber mit Zwergnase wohl doch zu viel des guten Abenteuers >>> kommt wohl später).

Viel schwerer über die Stationen der Reise war die Entscheidung, welche Ziele NICHT angesteuert werden. Am Ende ergeben sich für die 3 Wochen 6 Stationen:

Mit Qatar Airways geht es via Doha nach Bangkok, diesmal nur Durchgangsstation, und gleich weiter nach Mandalay (2N). Es folgen die Ebene von Bagan (3 N) und Nyaung Shwe (Inle-See, 3N). Über Mandalay geht es zurück nach Bangkok und weiter in Thailands Süden nach Krabi (3N), dann mit Mietwagen in den Khao Sok Nationalpark (3N), weiter über Donsak mit der Fähre nach Koh Phangan (6N), zurück nach Surat Thani (Mietwagenabgabe) und Flug über Bangkok, Doha wieder nach Hause.

Die Ziele lassen sich mit Air Asia gut und preisgünstig kombinieren. Das Buchen ist ein wenig umständlich (vor allem die Zahlung fehleranfällig), aber als Fluggesellschaft ist Air Asia um Längen besser und fairer als bspw. Ryanair.

Die Ziele lassen sich mit Air Asia gut und preisgünstig kombinieren. Das Buchen ist ein wenig umständlich (vor allem die Zahlung fehleranfällig), aber als Fluggesellschaft ist Air Asia um Längen besser und fairer als bspw. Ryanair.

wie wir die Strecken Mandalay - Bagan und  Bagan Nyaung Shwe (jeweils ca 300 km) überbrücken, müssen wir mal schauen. Zurück nach Mandalay Airport wirds ein Taxi sein, da steht die Zeit im Vordergrund.
Inlandflüge in Myanmar sind verhältnismäßig teuer. Wenn sich nicht ein Schnäppchen vor Ort machen lässt, dann wird es auf 4 Rädern gehen.
Schade ist, das Ausländer in Myanmar kein Auto fahren dürfen. Das würde manches vereinfachen.

wie wir die Strecken Mandalay - Bagan und Bagan Nyaung Shwe (jeweils ca 300 km) überbrücken, müssen wir mal schauen. Zurück nach Mandalay Airport wirds ein Taxi sein, da steht die Zeit im Vordergrund.

Inlandflüge in Myanmar sind verhältnismäßig teuer. Wenn sich nicht ein Schnäppchen vor Ort machen lässt, dann wird es auf 4 Rädern gehen.
Schade ist, das Ausländer in Myanmar kein Auto fahren dürfen. Das würde manches vereinfachen.

© Peter B., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Myanmar Myanmar-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 05.05.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.05.2015
Reiseziele: Myanmar
Thailand
Der Autor
 
Peter B. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.