Neuseeland 2013

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar / Februar 2013  |  von Michael Radike

Abflug Wien und Bankok: Bankok

Do 10.1.
Früher CheckOut aus dem Hotel und CheckIn bei THAI Airways (Abgabe der Koffer).
Ab nach Bangkok City erneut mit dem Express nach Phaya Thai. Dort gleich ein TukTuk gefunden (Anmerkung: heute haben wir gelernt, dass es "tuKtuK" heißt und nicht "tuCtuC"). Unser Fahrer (engagiert für den ganzen Tag) bringt und zuerst zum WAT ARUN. Diese Anlage besichtigen wir intensiv, danach geht es weiter zu einer Fluss/Kanal-Fahrt mit dem "Long Tail Boat". Dabei stießen wir auf Warane, die in Ufernähe wohnen, auf Bananenpalmen mit Früchten und eine Schleuse. Zum Mittagessen verwöhnen wir uns mit frischen Früchten (Pomelo, Kokosnuss und etwas gutschmeckend Gelbes, dessen Namen wir trotz mehrfacher Versuche nicht herausfinden konnten. Hinweise via Gästebuch sind sehr willkommen!!! Nächster Halt der TukTuk-Fahrt war der "stehende Buddha", eine beeindruckende Skulptur. Abschließend brachte und Herr TukTuk wieder rechtzeitig zum Airport Express. Nach erfolgreicher Emigration machten wir in der Airport Lounge kurz rast, bevor es um 18.05 zum Boarding der TG 491 von BKK nach AKL (Auckland) ging. Pünktlich um 18.45 erfolgte der TakeOff - NEUSEELAND, WIR KOMMEN!!!!!!!!

Mi 9.1.
Nach dem Umziehen (von Winterjacke auf kurze Hose) geht es gleich ab Richtung Bangkok City. Mit dem EXPRESS geht das ohne Zwischenstopp in 15min bis PHAYA THAI. Nachdem die Tempelanlagen bereits um 16.00 schließen folgen wir dem Rat eines Einheimischen und besuchen den PATONG Nachtmarkt. Das bedeutet: BTS (Hochbahn) - Tickets besorgen, Zug finden, sich mit Massen von Leuten bewegen.
Der Nachtmarkt selbst ist sehr belebt, und wir finden bald erstmals "Sticky Rice with Mango" (@Dea!) (unbeschreiblich wie frische Mango hier schmeckt). Wir beschließen uns etwas Gutes zu tun und lassen uns bei GREEN LEAF massieren - eine Wohltat!! Dann weiter bummeln bis zum "MUZZIK", einem Lokal mit Live-Musik. Bei 30°C, einer tollen Band und Cocktail lassen wir es uns gut gehen. Zum Abendessen wählen wir das "OLDIES Cafe", genießen dort Soft Shell Crabs und Papaya Salat sowie eine erste Skype-Verbindung mit Wien (via gratis WLAN). Zum Abschluss des Tages nehmen wir ein TukTuk zur EXPRESS-Station zum Hotel. Müde, aber begeistert, fallen wir ins Bett.

Wat Arun

Wat Arun

Wir zwei am Wat Arun

Wir zwei am Wat Arun

Ein Long Tail Boat ...

Ein Long Tail Boat ...

... und wir auf einer Privat-Tour allein mit Steuermann!

... und wir auf einer Privat-Tour allein mit Steuermann!

Frei nach Robert Lemke: "WAS BIN ICH??". Vorschläge sind erwünscht.

Frei nach Robert Lemke: "WAS BIN ICH??". Vorschläge sind erwünscht.

Der "stehende Buddha".

Der "stehende Buddha".

Eva, frische Mangos und die "Sticky Rice Queen" auf der Silom Road.

Eva, frische Mangos und die "Sticky Rice Queen" auf der Silom Road.

Ein Sammelsurium von Farben, Gerüchen, Geräuschen und Eindrücken.

Ein Sammelsurium von Farben, Gerüchen, Geräuschen und Eindrücken.

"We survived" - Michael lernt "Preise verhandeln": immerhin -50% erreicht!!!

"We survived" - Michael lernt "Preise verhandeln": immerhin -50% erreicht!!!

© Michael Radike, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wien - Bangkok - Neuseeland - Bangkok - Phuket - Bangkok - Wien ================================ Tagebucheinträge sind chronologisch aufsteigend geordnet, das heisst, der letzte Eintrag steht OBEN!! ================================
Details:
Aufbruch: 08.01.2013
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 14.02.2013
Reiseziele: Neuseeland
Thailand
Der Autor
 
Michael Radike berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.