scheggs on tour

Australien-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2018 - Juli 2019  |  von Sara, Lola, Sonja, Michael Schegg

Australien: Skywalks und hohe Baeume

Im Fitzgerald River Nationalpark finden wir einen einfachen Campingplatz mit WC-Haeuschen und BBQ-Stelle fuer nur 10 Aussie Dollar. Im Fruehling ist dieser Nationalpark besonders schoen. Dann hat es wunderschoene Blumen und wenn man Glueck hat, sieht man ein Honigpossum. Die meisten Blumen sind jetzt leider schon vorbei und der Regen und die Kaelte machen uns nicht besonders gluecklich.

Als die Sonne einmal raus schaute, durften wir von den Nachbarn ein Boot ausleihen und so erkundeten wir den See.
Auch der einsame Strand am Meer ist schoen, nur leider saukalt zum baden.

Im Fitzgerald River Nationalpark

Im Fitzgerald River Nationalpark

Diese Blume heisst Kaengurupfote.

Diese Blume heisst Kaengurupfote.

Im Porongurup Nationalpark haben wir eine tolle Aussicht von dem Granit Skywalk aus, Das ist eine Plattform, die man in 30m Hoehe an einen Granitfelsen geschraubt hat. Ueber ein paar kleinere Felsen und eine steile Leiter kommt man nach oben..

Auf dem Weg nach oben.

Auf dem Weg nach oben.

Der Granit-Skywalk. Man sieht, dass sich Lola nicht so wohl fuehlt.

Der Granit-Skywalk. Man sieht, dass sich Lola nicht so wohl fuehlt.

Wir laufen hier ueberall herum.

Wir laufen hier ueberall herum.

In Albany uebernachten wir auf dem gratis Cosy Corner Campingplatz. Hier entdecken wir Delfine, die in der Welle schwimmen und so Fische fangen. Das sieht unglaublich toll aus.
Immer wenn die Sonne raus kommt und es heiss wird, kriechen die Schlangen aus ihren Verstecken und geniessen die Waerme. Wir haben hier imSueden schon 2 Schlangen gesehen.

Kurz nach Denmark gibt es einen tollen Bauernhof-Camping namens Ayr Sailean. Wir freuen uns ueber die warmen Duschen, die es nicht ueberall hat, die Waschmaschine und die netten Nachbarn.
Bei Greens Pool schauen wir den Krebsen zu, die mit ihren violett-weissen Scheren die kleinen Muscheln halten. Auch hier ist der Strand mit den Felsen wieder einmal super schoen. Manch ein Wahnsinniger geht hier im kalten Wasser sogar baden.

Greens Pool

Greens Pool

Im Valley of the Giants gibt es Baeume, die 1m im Jahr wachsen. Sie sind ganz duenn bis sie 75 Jahren alt sind, dann erst wachsen sie in die Breite. Bis zu 400 Jahre alt koennen sie werden.

Hier gibt es den Tree-top-Walk. In 40m Hoehe laeuft man ueber eine Haengebruecke und kann die gigantischen Baeume betrachten.
Es hat auch ueberall Baeume, die von Insekten angefressen und vom Feuer ausgebrannt wurden. Manchmal sind riesige Hoehlen im Stamm entstanden und trotzdem leben die Baeume weiter.

Die Skywalk-Bruecke kann ganz schoen schauckeln.

Die Skywalk-Bruecke kann ganz schoen schauckeln.

Man glaubt es kaum, aber der Baum lebt noch.

Man glaubt es kaum, aber der Baum lebt noch.

Manch grosser Karribaum wurde benutzt, um die Waldbraende zu suchen. Der Gloucestertree ist ueber 55 m hoch. Natuerlich lassen wir uns das nicht entgehen und wir geniessen die Aussicht in der Hoehe.
Nur unsere Maedels muessen unten bleiben, die Eisen sind zu weit auseinander und es ist zu hoch fuer ihre Beine.
Hier besuchen uns viele gruene und rote Papageien, als wir unser Mittagessen geniessen.

Beim hoeheren Bicentennialtree (65m hoch) klettert Sara bis zur ersten Plattform, die ca. in 20m Hoehe ist.

Gloucestertree

Gloucestertree

Sara war mutig und hat es bis zur ersten Plattform geschafft.

Sara war mutig und hat es bis zur ersten Plattform geschafft.

Suesse Besucher

Suesse Besucher

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser Reisehunger ist noch nicht gestillt. In der Zwischenzeit hat sich unsere Reisegruppe jedoch um zwei Kinder vergrössert
Details:
Aufbruch: 02.08.2018
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 09.07.2019
Reiseziele: Thailand
Indonesien
Australien
Live-Reisebericht:
Sara, Lola, Sonja, schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor