11 Wochen Mittelamerika (Panama, Costa Rica, Guatemala, Mexico und Cuba)

Costa Rica-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - Februar 2019  |  von Eike Jahn

Costa Rica: Ab über die Kodilleren nach Fortuna

Tag 26: Der Vulkan El Arenal erwartet uns...

Heute geht es über die Kordilleren runter nach “La Fortuna“ einem sehr beliebten Ort, der in der Nähe des schönsten Vulkans von Mittelamerika liegt. Die Schönheit des Vulkan Arenal bezieht sich hier auf die perfekte Form des Kegels.
Als Transport steht die Variante BBB (Bus,Boot,Bus) zu Verfügung, wo man innerhalb von 3,5h mit dem Shuttle-Unternehmen für 25$ von Monteverde nach Fortuna gebracht wird. Die Alternative wäre für 5$ mit dem Public Bus innerhalb von 7h um den ganzen See zu fahren. Alleine schon die Bootsfahrt gleicht eher einem Ausflugtrip über den Lake Arenal, als ein Transfer. Es ist traumhaft über den See, diesem eindrucksvollen Vulkan immer näher zu kommen und ich kann meine Kamera kaum aus der Hand legen, zumal wir Glück haben, dass der Gipfel frei ist, viele Leute sind oft drei bis vier Tage hier und haben ihn nie frei gesehen.

Ab über die Kodilleren, hier sind auch viele Kühe auf den grünen Wiesen und wären die Häuser hier nicht so anders, könnte man meinen man sei in den Alpen.

Ab über die Kodilleren, hier sind auch viele Kühe auf den grünen Wiesen und wären die Häuser hier nicht so anders, könnte man meinen man sei in den Alpen.

Schon aus der Ferne gut zu sehen

Schon aus der Ferne gut zu sehen

Der macht schon Eindruck

Der macht schon Eindruck

Unser Hostel Backpacker La Fortuna, ist riesig und schon ein wenig runtergelebt. Unser Zimmer ist mit A/C und die Federn der Matratze deutlich spürbar, zwei Nächte werden wir hier unterkommen.

Hier in La Fortuna ist es zum Glück wieder richtig warm, aber wir sind ja auch nur noch auf 400Meter Höhe.

Erstmal im Hostel Backpackers La Fortuna abhängen

Erstmal im Hostel Backpackers La Fortuna abhängen

Anfangs habe ich hier überlegt was diesen Ort zum Touristenanziehungspunkt gemacht hat aber klar, hier hat es diesen super Vulkan, der etliche heiße Quellen in der Umgebung speist. Davon gibt es aber mittlerweile nur noch eine die kostenfrei ist und für den Rest verlangen sie wirklich viel Geld (40-75$). Und natürlich gibt es auch hier unglaublich viel Natur und Dschungel.
Auch wenn die Gegend hier so einiges hergibt, ist bei uns etwas die Luft raus und haben nur so mittel Motivation hier etwas zu unternehmen. Am Nachmittag machen wir eine Runde in der Umgebung, informieren uns, was wir morgen unternehmen möchten und leihen uns einen Roller für die nächsten 24h für 24$ incl. Tankfüllung, echt ein Schnapper, denn die Taxipreise zu den Sehenswürdigkeiten sind echt überteuert und so können wir wieder schön alles auf eigene Faust und völlig flexibel machen.

Unser neuer Flitzer

Unser neuer Flitzer

Am Abend fahren wir noch zu einem super Restaurant tipp von Tripadvisor und genießen den Abend mit leckerem Essen und ein paar Runden Backgammon.

© Eike Jahn, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Backpacker-reise von Panama > Costa Rica > Mexiko > Guatemala > Cuba und wieder zurück nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: 23.11.2018
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 16.02.2019
Reiseziele: Panama
Costa Rica
Mexiko
Guatemala
Kuba
Der Autor
 
Eike Jahn berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors