Kreideklippen und endlose Sandstrände - Kleine Rundfahrt durch die Normandie

Reisezeit: August / September 2004  |  von Iris H.

Auf den Spuren der Invasion- Calvadosküste

Am nächsten Tag zieht es uns weiter zu den Invasionstränden. Wir passieren Le Havre und die Brücke von Tancarville. Das malerische Städtchen Honfleur lassen wir links liegen, ebenso wie Trouville und Deauville, weil wir dort früher schon einmal waren. Am Nachmittag erreichen wir die Calvadosküste mit den berühmten Stränden Sword Beach, Juno Beach, Gold Beach, Omaha Beach und Utah Beach, wo die Alliierten 1944 landeten und das Ende des 2. Weltkrieges herbeiführten.

Morgenspaziergang am Omaha Beach - Blick auf den Campingplatz

Morgenspaziergang am Omaha Beach - Blick auf den Campingplatz

In der Nähe des nicht weiter erwähnenswerten Örtchens Vierville lassen wir uns im "Camping Omaha Beach" nieder, wo wir einen schönen Platz mit Blick aufs Meer finden. Der Platz liegt am Ortsrand hoch auf den Klippen und hat einen Zugang zum Strand.

Unser Campingplatz "Omaha Beach"

Unser Campingplatz "Omaha Beach"

Abends fahren wir mit unseren Rädern am endlosen Ebbestrand des Omaha Beach entlang.

Radfahren am Ebbestrand

Radfahren am Ebbestrand

Reiter am Omaha Beach

Reiter am Omaha Beach

Am nächsten Tag besuchen wir Ponte du Hoc, eine Invasionsgedächtnisstätte auf der Steilklippe, die so belassen wurde, wie sie im Juni 1944 war, nachdem sie bombardiert wurde. Ein bedrückender Anblick, ebenso wie die riesigen Soldatenfriedhöfe in dieser Gegend. (So eindrucksvoll, dass keiner von uns beiden ein Foto davon gemacht hat.)

Hier und an 4 weiteren Küstenabschnitten der Calvadosküste sind am 6. Juni 1944, dem D-Day die Alliierten gelandet.

Hier und an 4 weiteren Küstenabschnitten der Calvadosküste sind am 6. Juni 1944, dem D-Day die Alliierten gelandet.

© Iris H., 2006
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Auf den Spuren der Invasion- Calvadosküste
Die Reise
 
Worum geht's?:
In 14 Tagen haben wir einen Teil der Normandie erkundet. Übernachtet haben wir auf Campingplätzen in unserem Wohnwagen.
Details:
Aufbruch: 21.08.2004
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 04.09.2004
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Iris H. berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors