Vom Jura in die Provence

Reisezeit: Mai / Juni 2004  |  von Iris H.

In den Schluchten des Verdon: Der Weg des Imbut - Wanderung im Grand Canyon

In der Provence ist es sommerlich warm und wir durchwandern am nächsten Tag eine Etappe des Grand Canyon du Verdon, der sich hier 400m tief in den Fels eingegraben hat.

Eindrucksvoller Blick in die Tiefen des Grand Canyon du Verdon

Eindrucksvoller Blick in die Tiefen des Grand Canyon du Verdon

Wir entscheiden uns für den "Weg des Imbut". Diese Strecke gilt als die schönste im ganzen Canyon und führt am linken Flussufer entlang. Der Weg beginnt in "Les Cavaliers" und ist mit mit 6 Kilometern in 5-6 Stunden für den Hin- und Rückweg angegeben.
Hinter der Gaststätte der Cavaliers steigen wir die 400 Meter zum Canyon ab.

Hier beginnt unsere Tour mit dem Abstieg in den Canyon

Hier beginnt unsere Tour mit dem Abstieg in den Canyon

Auf dem Weg zum Imbut

Auf dem Weg zum Imbut

An schwierigen Stellen gibt es Halteseile

An schwierigen Stellen gibt es Halteseile

Der Weg zum Imbut (Trichter), wo der Verdon für 150 Meter unter Felsbrocken verschwindet, gilt als ziemlich sportliche Strecke. Auf jeden Fall sollte man unbedingt schwindelfrei sein.

Nur für Schwindelfreie!

Nur für Schwindelfreie!

Auch über Leitern muss man klettern

Auch über Leitern muss man klettern

Wenn jemand entgegen kommt, wird es hier eng...

Wenn jemand entgegen kommt, wird es hier eng...

Immer gut festhalten...

Immer gut festhalten...

Kurz vor dem Ziel: Der Baou Beni

Kurz vor dem Ziel: Der Baou Beni

Der "Imbut" - hier verschwindet der Fluss in den Felsen

Der "Imbut" - hier verschwindet der Fluss in den Felsen

Wir gehen die Strecke auf dem selben Weg wieder zurück. Eine andere Möglichkeit wäre der Weg des Vidal, ein Notausstieg für durchtrainierte Kletterer, der wegen Steinschlags als gefährlich gilt.
Aber wir wollen mal lieber nicht überheblich werden...

Hier geht der Notausstieg "Vidal" hoch - wir nehmen lieber den bekannten Weg zurück.

Hier geht der Notausstieg "Vidal" hoch - wir nehmen lieber den bekannten Weg zurück.

So wandern bzw. klettern wir die selbe Strecke wieder zurück. Der Aufstieg zur Gaststätte ist dann noch einmal ganz schön anstrengend, so dass wir uns oben zuerst ermattet ins Gras sinken lassen und die Wanderstiefel ausziehen, bevor wir ein Viertelstünchen später zum Campingplatz zurückfahren.
Eine tolle Tour und ein eindrucksvolles Erlebnis - aber recht anstrengend.

Am Abend gibt es ein heftiges Gewitter und ich bin jetzt doch froh, nicht im Zelt zu schlafen. Drei Tage verbringen wir hier in dieser schönen Gegend und schauen uns die Umgebung an, doch dann zieht es uns ans Meer.

Blick auf den See Sainte-Croix

Blick auf den See Sainte-Croix

© Iris H., 2006
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Der Weg des Imbut - Wanderung im Grand Canyon
Die Reise
 
Worum geht's?:
Im Mai starten wir mit dem Ziel Jura in Urlaub. Das kühle Wetter vertreibt uns aber von dort und wir landen schließlich in der Provence.
Details:
Aufbruch: 22.05.2004
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 07.06.2004
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Iris H. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors