Thailand in aller Pracht

Reisezeit: November / Dezember 2008  |  von Konstanze G.

Khao Lak

Khao Lak - here we come - erstmal eine Polizeirazia in Krabi ueberstanden. Erstmal aussteigen, nach so 10 Minuten kam ein Thai Mann an. Wir sollten in sein Office mitkommen. Das Office war tatsaechlich ein Restaurant & Office Mix.

Ich machte dann den Thais klar, dass wir natuerlich schon ein Guest House haben und dass wir nicht im Guest House Central oder sowas uebernachten wollen. Die Weiterfahrt war nicht gerade sehr bequem, alle rein, Franzosen, Deutsche ein alleinreisender Englaender, bis auf den letzten Platz war ein kleiner Minibus mit viel zu grossen Europaer vollgestopft. Gepaeck wurde auf dem Dach geladen und festgezurrt. Soweit so gut, in Khao Lak angekommen, sind 2 backpacker in dem Guest House Central sowieso abgestiegen, eine Thai Dame wollte uns dann unbedingt ueberreden, dort auch abzusteigen, was ich dann freundlich aber bestimmt ablehnte. Wir kamen an, in einem absolut suessen guesthouse. Suess, gepflegt und super toll.

Nach dem Lunch - wieder Massaman Curry - ging es an den Strand. Nach der Reise war ich schon so verwoehnt, Long Beach auf Lanta war so schwaermte ich von meiner aus 1001 Nacht Insel - Koh Lanta - noch schoener als der Strand in Khao Lak.

Hier haette ich ohne Weiteres noch ein paar Wochen nur zur Erholung bleiben koennen. Khao Lak, wunderschoen. Alles komplett ungeplant, aber ein Highlight nach dem Naechsten. Zwischendurch waren wir auf den Similan Inseln schnorcheln. Niemand geht in Khao Lak verloren, man traf sich alle wieder. Meine Deutschsprachkenntnisse wurden auf die komplette Probe gestellt - Schwaben, Schweizer.... aus den boehmischen Doerfer des Sprachgewirres an sueddeutschen Dialekten kam ich nicht so schnell hinaus.

Wie reise ich nun ab - die grosse Frage - ich buchte einfach eine Busfahrt nach Bangkok. Meine Abfahrt war dementsprechend interessant, und so etwas ist nicht empfehlenswert fuer einen unselbststaendigen Samsonite Koffertouristen. Ich wurde erstmal so kurzerhand von einem dicken Thai Mitbusfahrer nach Tapua Pa mitgenommen, da keiner Englisch sprach, das Wort Bangkok jedoch fuer alle Thais verstehbar ist, wurde ich in Tapua Pa am richtigen Bus abgesetzt, ich kaufte dann erstmal eine Karte, die aus 1000 Zetteln bestand. Alle eingestiegen, Moenche usw. alles rein, die Thais hatten alles unter Kontrolle, Decken wurden zum Schlafen ausgeteilt und alle Gaeste wurden durchgecheckt, ob jeder alles hat und okay ist. Bangkok erreichte ich dann 12 Stunden spaeter. 1000 km mit einem einfachen Thai Bus zurueckgelegt, ich war absolut stolz auf mich.

© Konstanze G., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Khao Lak
Die Reise
 
Worum geht's?:
Thailand in aller Pracht
Details:
Aufbruch: 25.11.2008
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 14.12.2008
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors