Als Wohnwagen-Neulinge unterwegs in Frankreichs Süden

Reisezeit: September / Oktober 2007  |  von Ulrike S.

25.9.-30.9.2007: Hyères (Côte d'Azur)

3. Etappe: La Ciotat - Hyères (Departement Var) ca. 60 Kilometer

Am nächsten Morgen machten wir uns also auf den relativ kurzen Weg in Richtung Hyères. Eigentlich dachten wir, die rund 60 Kilometer dürften über die Autobahn ein Katzensprung sein. Leider jedoch endete diese relativ abrupt in Toulon, wo sie aufgrund einer Baustelle gesperrt war. Der gesamte Verkehr wurde also kurzerhand mitten durch die Stadt geleitet. Hier steckten wir in einem dicken vormittäglichen Stau fest, mit dem Gespann eingeklemmt zwischen LKWs, rasenden Motorradfahrern und hupenden französischen PKWs. Okay - so kamen wir wenigstens zu einer kleinen Stadtrundfahrt durch Toulon. Dass meine bessere Hälfte dabei so manchen Schweißtropfen vergoss merkte ich daran, dass er ziemlich einsilbig neben mir saß und kaum noch für ein Gespräch zu gewinnen war. Stressfaktor pur! Doch irgendwann erreichten wir Hyères und machten uns hier auf die Suche nach einem passenden Campingplatz. Gelandet sind wir schließlich auf dem Platz "Ceinturon 3", einem Vier-Sterne-Platz im Teilort l'Ayguade. http://www.ceinturon3.fr

Zuvor jedoch verpassten wir die Einfahrt und landeten auf der Zufahrt zum Flughafenparkplatz. Als wir den Irrtum bemerkten wollten wir zwar umkehren, doch das war mit dem Gespann gar nicht so einfach. Also half nur ein gewagtes Rangiermanöver, das einen kleineren Stau verursachte. Irgendwann war die Millimeterarbeit geschafft und wir auf dem Weg zum Campingplatz. Den erreichten wir natürlich während der Mittagspause, die Schranke war geschlossen. Also nutzten wir die Gelegenheit, den Platz zu Fuß zu besichtigen. Es waren vielleicht noch eine Handvoll Camper da, ansonsten wirklich jede Menge freie Plätze unter schattigen Pinienbäumen. In der Bar trafen wir den Chef des Platzes, der uns freundlicherweise die Schranke öffnete. "Sucht euch einen Platz, die Formalitäten regeln wir nach der Mittagspause". Derart unkompliziert empfangen richteten wir uns erst mal häuslich ein. Dann ging es zu einem ersten Spaziergang an den Strand. Dafür mussten wir wieder mal eine Strasse überqueren, die jedoch nicht sonderlich stark befahren war. Dann erstreckte sich ein sandiger, schöner Strand vor unseren Füssen. Also nix wie rein in die Badeklamotten und ein erstes Bad im noch angenehm warmen Mittelmeer. Da war doch unsere Welt gerettet. Bei der Anmeldung am Nachmittag erfuhren wir allerdings, dass dieser Platz bereits Ende der Woche schließen sollte. Uns blieben also fünf Tage, die wir hier voll auskosteten.

Schöne Tage in Hyères

Schöne Tage in Hyères

© Ulrike S., 2009
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 25.9.-30.9.2007: Hyères (Côte d'Azur)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Caravan-Rundreise in sechs Etappen: Es sollte der erste größere Urlaub ohne Kinder sein. Zwei Wochen Nachsaison in Südfrankreich. Provence, Côte-d’Azur, Marseille. Landschaften, Menschen, die französische Sprache und Kultur erleben und genießen. Hier ein Bericht über die Anfänge als Wohnwagen-Camper.
Details:
Aufbruch: 21.09.2007
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 05.10.2007
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors