Als Wohnwagen-Neulinge unterwegs in Frankreichs Süden

Reisezeit: September / Oktober 2007  |  von Ulrike S.

25.9.-30.9.2007: Hyères (Côte d'Azur): Ein Ausflug zur Pirateninsel "Porquerolles"

Der Stadt vorgelagert ist die Halbinsel Giens und die "Illes d'Or". Zu einer von ihnen, der autofreien Ile de Porquerolles, führte uns ein weiterer Tagesausflug. Mit der Fähre gelangten wir in einer kurzen Überfahrt hinüber zur Insel. Diese kann man bequem auf herrlich ausgeschilderten Wanderwegen zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Die Inselgruppe galt früher als Piraten- und Schmugglerparadies. Etliche Befestigungsanlagen sind noch über die Insel verstreut und können teilweise besichtigt werden. Natürlich gibt es hier - abseits vom Touristenstrom - noch einige hübsche und einsame Badebuchten zu entdecken.

Die Fähre zur Ile de Porquerolles

Die Fähre zur Ile de Porquerolles

Das Insel-Städtchen mit dem Yachthafen und dem Fort Sainte Agathe

Das Insel-Städtchen mit dem Yachthafen und dem Fort Sainte Agathe

Nachdem wir die Insel umrundet hatten, lud das Inseldorf und hier das Fort Sainte Agathe aus dem 17. Jahrhundert noch zu einem Bummel ein. Vom Turm aus hat man einen herrlichen Blick hinüber nach Hyères und die Bucht von Porquerolles. Nach einer Rast im Straßencafé ging es gegen Abend mit der Fähre wieder hinüber aufs Festland. Auf der Halbinsel Giens gibt es noch etliche weitere Campingplätze, die wir teilweise noch besichtigt haben. Insgesamt hat uns jedoch keiner wirklich überzeugt, so dass wir bis zum letzten Tag auf "Ceinturon 3" blieben und dort zuletzt das Waschhaus ganz für uns alleine hatten.

Noch ein paar Insel-Impressionen, wie z.B. die einsamen Buchten...

Noch ein paar Insel-Impressionen, wie z.B. die einsamen Buchten...

... alte Festungsanlagen...

... alte Festungsanlagen...

... und wunderschöne Ausblicke auf's Festland.

... und wunderschöne Ausblicke auf's Festland.

© Ulrike S., 2009
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Ein Ausflug zur Pirateninsel "Porquerolles"
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere erste Caravan-Rundreise in sechs Etappen: Es sollte der erste größere Urlaub ohne Kinder sein. Zwei Wochen Nachsaison in Südfrankreich. Provence, Côte-d’Azur, Marseille. Landschaften, Menschen, die französische Sprache und Kultur erleben und genießen. Hier ein Bericht über die Anfänge als Wohnwagen-Camper.
Details:
Aufbruch: 21.09.2007
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 05.10.2007
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors