Thailand mit den 3 P's und "Erna"

Reisezeit: Februar / März 2009  |  von Sybille P.

Hinreise Frankfurt - Dubai - Bangkok

Ach so ja: Flughafen Frankfurt also.
Freitag, der 13.02.2008, 20.15 Uhr (zum Glück sind wir nicht abergläubich) sollte der Flieger von Frankfurt erst nach Dubai und dann weiter nach Bangkok gehen. Obwohl wir wirklich alle (auch Mika) nicht auf MC Do... stehen - am Frankfurter Flughafen ist es für Kinder wirklich ein Muss. Dort gibt es ein Kletterhaus als Rakete mit Rutschbahn, Bällehaus etc. Wirklich toll. Wir ließen Mika sich ordentlich austoben, in der Hoffnung, dass er im Flieger schön lange und fest schläft.
Hat auch gut funktioniert. Die erste Teilstrecke, ca. 6 Stunden bis Dubai, verlief problemlos. Wir hatten wirklich das allerliebste Kind im Flieger. Erst einmal gab es tolles Spielzeug und ein Kindermenü für Mika und dann hat er so lange geschlafen, dass es Mama und Papa sogar möglich war, 2 Filme anzuschauen. Das Bord-Entertainment der Emirates ist wirklich klasse. Es gibt unzählige Filme und man kann sie jeder Zeit starten.
O.K., also Landung auf dem Dubai International Airport ca. 6 Stunden später. Es folgte eine endlos lange Warteschlange und Kontrolle bis wir das Terminal endlich betreten durften. Der Flughafen an sich, ist gigantisch groß, neu, steril und irgendwie laut und ungemütlich.

Achtung: Auf dem Rucksack schläft Erna

Achtung: Auf dem Rucksack schläft Erna

Dennoch brachten wir irgendwie, Bilderbuch lesend, rum hängend, laufend, Scheichs guckend die 3,5 Stunden Wartezeit bis zum nächsten Flug rum.
Und dann, ab in den Flieger, schlafen, essen und schon sind wir in Bangkok.
Landung pünktlich gegen 18 Uhr Ortszeit. Hat wirklich alles problemlos geklappt.
Das nahe am Flughafen gelegene Hotel, Queens Garden Resort, (http://www.queensgardenresort.net/)
hat einen kostenlosen Shuttle-Service, welcher uns am neuen Flughafen, Bangkok Suvarnabhumi, in Empfang nahm.
Vor 4 Jahren waren wir noch am guten alten Don Muang Airport gelandet.
Suvarnabhumi ist wesentlich größer, heller und überhaupt sehr futuristisch - erinnerte uns irgendwie an den Airport von KL, nur größer.
So langsam waren wir doch ganz schön erschöpft und los ging es mit unserem Taxi-Driver zum Queens Garden Resort. In ca. 15 Miunten waren wir dort und haben uns zunächst ein Begrüßungs-Singha gegönnt - juhu, der Urlaub kann beginnen.

Der Biergarten vom Queens Garden Resort

Der Biergarten vom Queens Garden Resort

Das Hotel ist durchaus kein Luxus-Hotel aber für den Preis absolut sauber und zweckvoll. Es liegt direkt an einem Fluss, wo eine schmale Fußgänger- und Mopedbrücke drüber geht. Das Restaurant, zum Fluss hin gelegen, fanden wir echt nett gelegen und das Essen o.K.
Also abends lecker Thai-Essen und noch ein bisschen durch die umliegenden Gässchen gelaufen, recht urige Wohngegend. Und dann ab ins Bett. Wie dass so ist, die erste Nacht im fremden Bett und überhaupt, fast auf der anderen Seite der Erde, wir hatten alle einen sehr unruhigen Schlaf.
Mika wurde mitten in der Nacht wach und wollte nach Hause. Irgendwie sind wir dann trotzdem ne Stunde später wieder eingeschlafen und am nächsten Morgen sah die Welt schon ganz anders aus - vor allem sehr sehr sonnig und heiß.
Meine Erkältung, welche ich aus Deutschland mitgebracht hatte, entwickelte sich, bedingt durch den ständigen Wechsel zwischen Klimaanlage und tropischer Hitze, so langsam zu einer ausgeprägten Stirnhöhlenvereiterung. Hatte das Gefühl, mein Kopf sei in Watte eingepackt - damit hatte ich noch ne ganze Woche zu kämpfen.
Nach einem kleinen Frühstück (in Deutschland war es gerade mitten in der Nacht und da ist der Hunger nicht gerade groß) brachte uns der Hotel-Shuttle um 9 Uhr wieder an den Airport und um 10.40 Uhr ging der Flieger der Air-Asia nach Krabi.
Irgendwie müssen die Geräusche im Inneren eines Flugzeuges auf Mika wohl sehr einschläfernd wirken, so dass er mal wieder eingeschlafen ist und ich ihn in Krabi schlafend aus dem Flieger tragen musste, während Ralf sich um die Koffer kümmerte.

© Sybille P., 2009
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Hinreise Frankfurt - Dubai - Bangkok
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 4 Jahren "Babypause" trauten wir uns jetzt endlich mit unserem 2 1/2-jährigen Sohn eine Fernreise zu machen. Nach Thailand sollte es gehen - wohin sonst!? Ein bisschen Bammel hatten wir schon, ob alles gut gehen würde? Aber, seht selbst......
Details:
Aufbruch: 13.02.2009
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 13.03.2009
Reiseziele: Thailand
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Sybille P. berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors