5 Tage New York - First Class und Jugendherberge

Reisezeit: September / Oktober 2007  |  von Frank Bretschneider

Einmal im Leben in der First Class zu Fliegen. Wer träumt nicht davon. Um den Kontrast zu erhöhen habe ich in der Jugendherberge übernachtet.

Einleitung

Da ich total Schreibfaul bin und mir sowieso jegliche literarische Begabung fehlt, lass lieber Bilder sprechen und begnüge mich bei der Beschreibung auf das nötigste.

Die Reise war zwar schon vor 3 Jahren. Dennoch möchte ich euch den Reisebericht nicht vorenthalten. Leider gibt es den Emirates Flug von Hamburg nach New York nicht mehr.

Wer träumt bei einem Langstreckenflug in der engen Holzklasse nicht davon im vorderen Teil der Maschine in der Business- oder gar First-Class zu sitzen. Dieser Traum ist aber recht teuer und für viele mit kleinem Geldbeutel schwer zu realisieren. Mit einigen Trick´s ist es aber auch für einen Normalsterblichen möglich in der Business- oder First-Class zu Reisen.
Das einfachste ist beim Vielfliegerprogramm der Lieblingsairline teilzunehmen und die gesammelten Meilen in Freiflügen oder Upgrades zu investieren. Oder die Sonderaktionen zu nutzen. So konnte man bei der Lufthansa über Ostern Flüge in der Business-Class für das ganze Jahr für 999€ Buchen. Diese waren nur unwesentlich teurer wie die in der Economy.

So hatte Ende Juli 2007 Emirates eine Sonderaktion gestartet, mit welcher man für die Hälfte der Meilen einen Freiflug buchen konnte.
Die Flüge konnten aber nur für den Zeitraum zwischen dem 11.9. und 11.10. gebucht werden. Da ich zu dem Zeitpunkt ca. 80.000 Meilen hatte, war das Angebot einfach zu verlockend. Schnell noch meinen Chef gefragt, wann und wieviel Urlaub er rausrückt. Er gestand mir dann aber nur 3 Tage zu, weshalb ich die Woche vom 3.10. wählte um den Feiertag mit zu nutzen.

Aber wo sollte es hingehen. Wieder nach Asien wie schon so oft? Oder mal in die andere Richtung?
Asien (Hong Kong oder Peking) hätte mich in der Economy 45.000, Business 90.000 und First 135.000 Meilen gekostet. New York aber nur 20.000, 40.000 oder 60.000 Meilen.
So war dann auch schnell ein neues Ziel incl. neuer Kontinent gefunden. Was bei der knappen Zeit auch viel sinnvoller ist. Dazu sollte auch noch ein Airbus A340-500 mit den Suiten zum Einsatz kommen.
Da ich meine gesamten Flüge alle selbst Zahle, war das Angebot einmal in der First zu Fliegen einfach nicht zu Toppen. Die 60.000 Meilen habe ich bei diesem Trip vor 4 Monaten eingeflogen.
"FRA-DXB-HKG-BKK-DXB-HAM-DXB-AKL-SYD-BKK-KUL-BKK-HKG-DXB-HAM"
Wenn ich also bedenke, das dieser Trip "nur" 1.677 EURO (nur die Emirates Flüge) gekostet hat. Der Freiflug nach New York hätte mich laut Emirates Webseite 6.500 EURO gekostet. Da hat sich das Meilensammeln wirklich gelohnt.
Ich mußte lediglich 151 EURO Steuern und Gebühren bezahlen.

Dann noch schnell eine Bezahlbare Unterkunft in NY gesucht. Ist ja wirklich eine teure Stadt in bezug auf die Übernachtungspreise.Habe aber dann in der YMCA Vanderbilt Jugendherberge für 85 Dollar ein Einzelzimmer bekommen.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA: Einleitung
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 29.09.2007
Dauer: 6 Tage
Heimkehr: 04.10.2007
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Frank Bretschneider berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors