Portugal - Lagos, Lissabon, Algarve

Reisezeit: August / September 2004  |  von Hans-Jürgen Berdel

Viele schöne Badebuchten, kleine beschauliche Orte, Grottenfahrten, aber auch Touristenorte und die Hauptstadt Lissabon standen auf unserem Programm.

Lagos

Unser Flug ging von Frankfurt nach Faro. Dort angekommen, fuhren wir mit dem Shuttle-Bus nach Lagos. Wir wohnten im Hotel Tivoli. Empfehlenswert. Wir hatten Halbpension gebucht (morgens und abends Büffet). Abwechlungsreich, gutes Essen, freundliche Bedienungen, super!

Für 10 Tage hatten wir ein Auto gemietet, das uns ins Hotel gebracht wurde, und am letzten Tag konnten wir die Fahrzeugpapiere einfach an der Rezeption abgeben.

Und dann konnte der Urlaub losgehen. Zuerst aber wurde die Stadt erkundet.

Lagos ist eine sehr interessante, historische Küstenstadt der Algarve. Einer der größten Meilensteine auf der Suche nach einer Meerespassage in den Orient war das Kap 'Bojador', eine Landspitze in der Ausbuchtung von Afrika, die im Mittelalter der Schrecken der Seeleute war. Dieses wegen seiner Mythen und Legenden gefürchtetes Vorgebirge war aufgrund seiner starken, trügerischen Winde und Strömungen äußerst schwierig in einem Tag zu umsegeln. Der erste europäische Kapitän, dem dies gelang, war Gil Eanes, der berühmteste Sohn von Lagos. Die Legende erzählt, dass Sebastian, damals 21 Jahre alt, bevor sie Segel setzten, seine Mannschaft aus einem Fenster im manuelinischen Stil, das man ziemlich hoch oben in einer Ecke des Rathauses, links von der Statue des Infanten Heinrich, heute noch sehen kann, anfeuerte.
Wie dieses Fenster schaut auch der erste Sklavenmarkt Europas, wo Sklaven, die die Entdecker des Infanten Heinrich von ihren Reisen aus Afrika mitbrachten, versteigert wurden, etwas verloren aus. Man findet diesen Sklavenmarkt, 'Mercado dos Escravos', heute eine kleine Kunstgallerie, in der entfernten Ecke des Platzes 'Praca da Republica'.

Von Lagos aus haben wir auch eine Grottenfahrt gebucht. Mit einem großen Boot geht es raus aufs Meer und dort werden 6-8 Leute in kleinere Boote umgeladen, die dann durch die Grotten fahren.

Hotel Tivoli

Hotel Tivoli

Uferpromenade

Uferpromenade

Fischerei Hafen

Fischerei Hafen

Umsteigen zur Grottenfahrt

Umsteigen zur Grottenfahrt

Wunderschöne Farbspiele des Meeres

Wunderschöne Farbspiele des Meeres

Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 21.08.2004
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 02.09.2004
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Hans-Jürgen Berdel berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors