Portugal - Lagos, Lissabon, Algarve

Reisezeit: August / September 2004  |  von Hans-Jürgen Berdel

Sagres

Sagres am südwestlichen Zipfel Europas ist ein geschichtsträchtiger Ort, in dem Heinrich der Seefahrer sein "Hauptquartier" aufgeschlagen hatte. Die Entdeckungsfahrten portugiesischer Seefahrer, die das Land zur größten und reichsten Kolonialmacht Europas machten, wurden u.a. in der Festung von Sagres unter seiner Leitung wissenschaftlich geplant. Die Fortaleza de Sagres ist für die Portugiesen deshalb auch ein Nationaldenkmal von überragender Bedeutung.
Das Fort Fortaleza de Sagres liegt auf einem 1000 m langen, 300 m breiten Felsen, der Ponta de Sagres. Riesige, weiß gekalkte Mauern schotten das Plateau von Land her ab. Das Gelände vor dem Eingang ist weiträumig als Parkplatz angelegt. Sie betreten die Festungsanlage durch ein breites Eingangstor, das mit dem Wappen Heinrichs des Seefahrers versehen ist. Hinter dem Eingang befindet sich links die berühmte "Windrose" (Rosa dos Ventos), ein mit Steinen gezeichneter Kreis, der einen Durchmesser von 43 m hat und 42 einzelnen Feldern enthält.

Blick auf die Mauern von Fort Fortaleza de Sagres

Blick auf die Mauern von Fort Fortaleza de Sagres

Kapelle Nossa Senhora da Graca

Kapelle Nossa Senhora da Graca

Blick über die Mauern

Blick über die Mauern

Du bist hier : Startseite Europa Portugal Sagres
Die Reise
 
Worum geht's?:
Viele schöne Badebuchten, kleine beschauliche Orte, Grottenfahrten, aber auch Touristenorte und die Hauptstadt Lissabon standen auf unserem Programm.
Details:
Aufbruch: 21.08.2004
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 02.09.2004
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Hans-Jürgen Berdel berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors