Mein Auslandssemester in der Schweiz

Reisezeit: September - Dezember 2012  |  von Lena Fehmer

Meine ersten Tage in Bern

So nun sind die ersten Tage rum und ich habe so viel unternommen und erlebt das es mir vorkommt als wäre ich schon länger hier, das ich aber hier leben werde für 4 Monate ist noch nicht in mein Hirn vorgedrungen . Ich denke das dauert bis ich die "Urlaubszeit" überschritten habe ...

Heute ist leider ein total verregneter Tag :/, aber es soll zum Wochenende schon wieder besser werden, aber es passt, da der Gang zur Fremdenpolizei (Einwohnermeldestellte/Behörde) ansteht, dort darf ich 90 CHF lassen, es ist unglaublich wieviel Geld ich in den ersten 3 Tagen ausgeben musste, ich hoffe das relativiert sich in den nächsten Monaten sonst muss ich wohl doch schon früher nach Hause zurück
Diese Woche haben wir noch ein straffes und hoffentlich schönes Programm der Einführungswoche, nächste Woche geht dann die Uni los, auch wenn wir noch keinen Stundenplan haben und nichts wissen außer wo unser Campus liegt
Ich habe mir vorgenommen gaaaanz viel Unisport auszuprobieren, das meiste ist hier nämlich genauso kostenlos wie bei uns und das Angebot ist auch gleich gut, mal schauen für was ich mich entscheide oder ob ich alles mache . Man kann in den ersten 3 Wochen überall mal reinschnuppern, ich bin gespannt wie es wird!

Dann will ich euch noch kurz etwas über den Fluss hier in Bern erzählen Nein quatsch, aber wir waren am Montag (10.9) unten am Fluss, dort gibt es ein öffentliches Schwimmbad, das nichts kostet! Außer man möchte eine Umkleidekabine, die kostet 7 CHF !!!
Neben dem Schwimmbad ist ein Weg entlang der Aare und dort laufen & gehen ganz viele Menschen spazieren so scheint es, allerdings alle nur in Badebekleidung, denn sie laufen den Fluss entlang um dann "oben" angekommen sich in das 19°C kalte und total klare Wasser zu stürzen und sich flussabwärts treiben zu lassen, die schnellen machen ein paar Schwimmzüge, das ist aber eigentlich nicht nötig und dann steigt man spätestens am letzten Ausstieg wieder aus und läuft wieder hoch und das passiert bei schönem Wetter fast den ganzen Tag, da schauen aus dem Fluss ganz viele Gesichter raus

Lena und ich haben uns diesen Spaß natürlich nicht entgehen lassen, es war zwar erst eine kleine Überwindung in das kalte Wasser zu springen, aber dann war es einfach nur super lustig und irgendwie auch entspannend, falls das Wetter nochmal ein Hoch bekommt machen wir das aufjeden Fall nochmal

Hier die Bilder dazu, und gaaaaaaaanz herzliche Grüße nach Hause :*
Eure Lena

Da lassen wir uns treiben, wie das Boot hinter uns Padel braucht man nicht zumindest nicht um vorwärts zu kommen

Da lassen wir uns treiben, wie das Boot hinter uns Padel braucht man nicht zumindest nicht um vorwärts zu kommen

Ein Versuch anzuhalten

Ein Versuch anzuhalten

Und tschüss

Und tschüss

Diese wunderschöne Aussicht aus dem Marzili Freibad wollte ich euch nicht vorenthalten

Diese wunderschöne Aussicht aus dem Marzili Freibad wollte ich euch nicht vorenthalten

© Lena Fehmer, 2012
Du bist hier : Startseite Europa Schweiz Meine ersten Tage in Bern
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich verbringe das 5. Semester meines Studiums in Bern und hoffe das ich viel von der Schweiz kennen lernen werde und es eine schöne Zeit wird :)
Details:
Aufbruch: 09.09.2012
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 22.12.2012
Reiseziele: Schweiz
Der Autor
 
Lena Fehmer berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.