Thailand die Sechste - Krabi, Khao Lak und Khao Sok

Reisezeit: August / September 2013  |  von family on tour

Krabi: Vierter Tag

Auch von heute gibt es nicht wirklich Aufregendes zu erzählen, ich bin froh, dass Thomas immerhin etwas unternehmungslustig ist und ein schönes Restaurant ausgesucht hat. Da die Jungs heute ziemlich lange geschlafen haben, beschließen wir, das Frühstück ausfallen zu lassen und gleich zum Mittagessen über zu gehen. Vorher statten wir dem zweiten großen Supermarkt Thailands, dem Big C, einen Besuch ab, finden aber das Angebot im Tesco besser. Weil wir an dem Unglücksabend zu allem Überfluss auch noch die Blasrohr-Erbsen komplett auf der Terrasse ausgeleert hatten, suchen wir nach Ersatz, aber die Thais scheinen für Trockenerbsen keine Verwendung zu haben. Die etwas kleineren Sojabohnen tun es hoffentlich auch.

offener Fisch zur Selbstbedienung

offener Fisch zur Selbstbedienung

Drachenfrüchte

Drachenfrüchte

Das Lae Lay Grill Restaurant befindet sich auf einem Hügel und als Thomas die vielen Stufen, die dort hinauf führen sieht, verflucht er zunächst seine Idee. Aber die Mühe lohnt sich. Das Angebot ist groß und der Service erstklassig. Wir haben einen weiten Blick bis aufs Meer und genießen dabei das im Gegensatz zu gestern Mittag sehr leckere Essen.

Anschließend fahren wir ans Meer, wo Nico ausgiebig badet und auch gleich Anschluss findet. Zwei Kinder aus Miesbach , die eine Thailändische Mutter haben, machen hier auch Ferien und saßen sogar mit uns im selben Flugzeug. Wir lassen uns im Schatten nieder und werden kurz darauf von einer muslimischen Schulklasse ganz liebenswürdig bedrängt, nachdem ihre Betreuer gefragt hatten, ob sie die Kinder mit mir fotografieren dürften. Die Mädchen sind ganz wild darauf, ihre spärlichen Englischkenntnisse an mir auszuprobieren und fragen ihre Lehrer immer wieder nach neuen Fragen, die sie mir stellen können. Die Jungs sind dagegen zurückhaltender. Für das Gruppenfoto rücken die Kinder ganz nah an mich heran, ich nehme eins auf den Schoß und von allen Seiten spüre ich die Mädchenhände, die mich unbedingt anfassen wollen. Das ist ganz unschuldig und überhaupt nicht lästig. Dann ziehen sie weiter auf ihrer Exkursion.

Während Thomas sich lang macht und das Kind sich vergnügt, laufe ich über den durch die Ebbe immer breiter werdenden Strand, der von Muscheln in verschiedensten Größen und Formen übersät ist und das gleichmäßige Rillenmuster von dem ablaufenden Wasser im Sand dient mir dabei als Fußmassage. Ich komme bis zu dem Felsen, der gestern noch vollständig von Wasser umgeben war. Hier ist der Sand sehr hell und weich. Man versinkt bei jedem Schritt gut fünf Zentimeter. Das Meer ist schön warm und überhaupt ist der ganze Ort angenehm ruhig. Einige Thais und wenige Touristen tummeln sich am Strand und von der Stelle, wo das Wasser als einziges noch tiefer ist, starten die Bootstouren zu den Inseln. Damit Thomas wieder in eine bequemere Lage kommt, treten wir den Rückweg an.

Lae Lay Grill Restaurant

Lae Lay Grill Restaurant

Unser Essen

Unser Essen

Die Aussicht

Die Aussicht

Ich werde belagert

Ich werde belagert

Gruppenbild mit Schulklasse

Gruppenbild mit Schulklasse

Strand bei Ebbe

Strand bei Ebbe

Thomas schont seinen Fuß

Thomas schont seinen Fuß

Wir machen noch einen Spieleabend und lassen uns das Abendessen auf die Terrasse bringen. Die Köchin ist zum Glück aus dem Krankenhaus zurück. Um halb neun hüpfen Nico und ich nochmal in den Pool zum Nachtschwimmen, denn es ist so schwül-warm, dass eine erneute Abkühlung not tut. Heute werden wir zeitig ins Bett gehen, denn morgen heißt es Koffer packen und auf nach Khao Lak. Die ganzen Aktivitäten, die wir für Krabi geplant hatten, können wir sowieso nicht machen, also können wir auch früher ins Beach Resort, wo das wenig oder Nichtstun komfortabler ist als hier. Außerdem werden hier zwei neue Bungalows gebaut und der Baulärm (deja vu von Kerala) geht uns auf den Keks.

© family on tour, 2013
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Vierter Tag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir lieben Thailand! Deshalb zieht es uns - schon wieder - dorthin. Nachdem wir schon in Phuket, Hua Hin, Jomtien und Chiang Mai waren, haben wir diesmal den Süden Thailands ausgewählt. Nach den 2000 selbst gefahrenen Kilometern in Indien zu Ostern wollen wir diesmal nicht so lange im Auto sitzen und haben deshalb nur drei Ziele ausgewählt. Im Dschungel von Khao Sok im Baumhaus wohnen und tolle Touren machen, in Khao Lak die Traumstrände genießen und in und um Krabi Kultur und Natur erkunden.
Details:
Aufbruch: 18.08.2013
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 03.09.2013
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
family on tour berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors