Ja, nun schon zum fünften Mal und ich freu mich ;-)!!!

Reisezeit: November 2015 - März 2016  |  von Enrico Hauck

Silvester schon mal vorgefeiert…;-)

Zuerst möchte ich euch natürlich noch ein gutes und gesundes neues Jahr wünschen und ich hoffe ihr seid gut gestartet.
Hm, bisschen wehmütig bin ich schon, wenn ich jetzt von meiner letzten Station hier in Sao Paulo berichten muss, denn ich hatte eine wirklich schöne Zeit hier mit ganz vielen netten Menschen, tollen 30Grad und ich glaube, den leckersten Fisch, den man überhaupt haben kann
Na ja, da ich ja schon ein alter Sao Paulo Hase bin, war es für mich ein leichtes, das Hostel zu finden, das ich in der Rua Itapeva gebucht hatte, ein wirklich netter Laden, eher klein und sehr familiär, das ist mir immer lieber als diese riesigen Partyhostels. So hatte ich dann auch ein interkontinentales Zimmer, mit zwei mal Südkorea und Hendrik aus Deutschland und at least me, dieses Zimmer hatte ich nur eine Nacht, weil ich schon ein Tag früher als gedacht in SP angekommen bin und das nur noch frei war. So hatte ich eigentlich nichts weiter geplant für diese Zeit, ausser mich um mein I Phone zu kümmern noch mal zu einem Markt vielleichtt mehr nicht. Abends bin ich dann noch mit Hendrik etwas essen gegangen und der schleppt mich dann noch in so einen Musikclub etwas ausserhalb und was soll ich sagen, ursprünglich wollten wir nur kurz bleiben, das wir die letzte Bahn zurück noch bekommen aber es war dann doch wieder zwei oderhalb drei Uhr morgens, so das wir uns dann zu viert ein Taxi geteilt haben. Was für mich noch eine Herausforderung war, es gab typisch brasilianische Musik und ich,der die Beweglichkeit eines Besens hat, musste tanzen ,aber die Monica war geduldig und am Ende hat es sogar funktioniert und Spass gemacht!

Das schlimme war nur , mein Zimmer, welches ich am nächsten Tag bezogen hab, war mit lauter Marathonläufern belegt,die am 31.12. einen großen 15km Marathon auf der Avenida Paulista vor sich hatten.Alles gut so weit, nur hab ich manchmal so den Eindruck, die Leute hier brauchen nur ein halbes Auge auf zu haben, dann müssen die reden ! Es war 5.30Uhr! Und ich hab mir sagen lassen, das so was am frühen Morgen überhaupt nicht gesund sein soll . Als sie dann aber wieder gekommen sind, haben sie mir voller Stolz ihre Medaillen gezeigt und der Ivo hat mir erzählt er hat es in 1.45h geschafft, Respekt kann ich da nur sagen. Die sind aber alle am selben Tag noch wieder nach Hause gefahren.
Auf den Tip von Leticia, bin ich dann am Abend in die Avenida Paulista gegangen, da wo sich eigentlich alles abspielt, dort sollte dann am Abend eine richtige Sause steigen und ordentlich was los sein,weil die Meisten aus dem Hostel nach Rio gefahren sind und ich nicht noch mehr Geld ausgeben wollte, war dort nicht mehr viel los, aber auf der Paulista hatte ich so das Gefühl, jeder kennt jeden und es waren bestimmt 100000 Leute, war schon schön.. Und ob ihrs glaubt oder nicht, am 1. Januar hatte ich echt mühe ein Restaurant zu finden,das mir was zu essen gibt, hab mir zwar erklären lassen, wo ich was finden kann, der Laden war so voll, das ich dann gezwungner Maßen Mekkes plündern musste. Aber gut kann ich auch verstehen, wer will denn am 1.Januar gleich arbeiten .
Am Samstag gabs dann Kulturtag mit Raquel, Magno und Gabriel stand dann ein Kunstmuseum und dann noch eine Frida Kahlo Ausstellung auf dem Programm, ok…war ja auch ganz nett und wir hatten glaub ich, viel Spass zusammen, schade war nur, das ich nicht mit ihnen noch zusammen in eine Bar gehen konnte weil ich, Janos einem Ungar, Jonas und Fernando versprochen hatte, Abends irgendwo was zu essen und dann noch mal um die Häuser zu ziehen.
Alles in allem kann ich sagen, also Brasilien könnte meine zweite Heimat werden, das Land die Leute,die sagen übrigens Enrico ohne n und statt dem r sagen sie ch , klingt lustig und natürlich auch das Essen also ich hab mich hier Pudel wohl gefühlt!
Jetzt werde ich mich aber freuen auf das was kommt, nämlich Neuseeland.
Bis später dann von der andern Seite…

….war schon cool mit Raquel, die mit den schneeweißen Beisserchen, links davon Magno, dann Gabriel, ich, und Igor ….

….war schon cool mit Raquel, die mit den schneeweißen Beisserchen, links davon Magno, dann Gabriel, ich, und Igor ….

Nightlive in Sao Paolo...

Nightlive in Sao Paolo...

da gibt es eine ganze Strasse, nur mit Graffitis...

da gibt es eine ganze Strasse, nur mit Graffitis...

Avenida Paulista an Silvester...

Avenida Paulista an Silvester...

Salvador noch einmal, weile so schön war…

Salvador noch einmal, weile so schön war…

© Enrico Hauck, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Silvester schon mal vorgefeiert…;-)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hey Leute, jetzt ist es wieder so weit, es ist nun schon meine FÜNFTE Reise um den Erdball und so will ich euch natürlich wieder mitnehmen,es wird sicher wieder viel spannendes zu erzählen geben,lasst euch überraschen...;-)
Details:
Aufbruch: 27.11.2015
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 17.03.2016
Reiseziele: Brasilien
Neuseeland
Indien
Thailand
Der Autor
 
Enrico Hauck berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors