Wir zeigen Euch die Welt - die erste große Reise zu fünft

Reisezeit: Mai / Juni 2016  |  von Philipp Süßkind

Tag 1

Mami, da ist der Eiffelturm

Um kurz vor sechs an diesem morgen wecken wir unsere süßen Kinder und ernten Tränen - Antonia beschwert sich, dass sie zu müde ist und lieber bei der Oma bleiben will. Allerdings müsste sie da dann zur Schule - also doch lieber aufstehen
Alles wuselt, alles rennt - haben wir alles? Pässe? Geld? Kinder? Ok, auf zum Ulmer Hauptbahnhof. Erste Erkenntnis des Tages: Dort gibt es nur einen Wickeltisch, in der Bahnhofsmission, und dreimal dürft Ihr raten wo wir niemanden angetroffen haben Also mussten wir Freiluftwickeln. Der Zug kam pünktlich (war ja auch kein deutscher) und nach einmal falsch gucken und unschuldige Leute aufscheuchen, hatten wir auch unsere Plätze gefunden.
So, fünf Stunden Zugfahrt liegen vor uns und bei jedem Stop (Stuttgart, Karlsruhe, Strasbourg) kam die Frage: Steigen wir jetzt aus?

Papi sagt: Bald sind wir in Paris! Plötzlich ruft Jannik begeistert: Mamiiiiiii da ist der Eiffelturm!!!! Ähm, mein Schatz, das ist ein Strommast, aber netter Versuch

Je näher wir dann tatsächlich an Paris kommen, desto schlechter wurde das Wetter, so dass wir uns entschieden, das Gepäck erst mal ins Hotel zu bringen.
An der Metro-Station wollte man uns dann erzählen, dass es unsere Haltestelle nicht gibt - wir haben sie trotzdem gefunden
Im fiesen Nieselregen sind wir dann ganz tapfer zum Ibis Budget gelaufen (die angegebenen 20 Minuten waren echt optimistisch) - das hatte aber geschlossen... Und jetzt? Online Check-In funktioniert nicht, Telefonnummer besetzt - ok, wir fragen beim großen Bruder nebenan. Und siehe da, wir bekommen ein Zimmer für uns alle für den selben Preis, wie in der Jugendherberge ein Haus weiter, dafür deutlich komfortabler und da sitzen wir nun, frisch geduscht und genießen den Ausblick auf den - Nebel . Da es mittlerweile auch schon 17 Uhr ist fällt das Sightseeing ins Wasser. Das holen wir auf dem Rückweg nach - hoffentlich dann bei besserem Wetter. Wir gehen jetzt noch schick zum Amerikaner und freuen uns auf den Flug über den großen Teich morgen früh.

Frühstück bei knapp 250kmh

Frühstück bei knapp 250kmh

Papi ich mag kuscheln

Papi ich mag kuscheln

Der versuch zu schlafen scheitert am quasseln

Der versuch zu schlafen scheitert am quasseln

Ich hab Durst, nein ich bin viel durstiger

Ich hab Durst, nein ich bin viel durstiger

Kurz vor Paris schläft dann auch das Minimonster ein und schläft bis kurz vor Rungis

Kurz vor Paris schläft dann auch das Minimonster ein und schläft bis kurz vor Rungis

Zur Belohnung dürfen die Mäuse im Kinderbett snacken und Robin Hood gucken

Zur Belohnung dürfen die Mäuse im Kinderbett snacken und Robin Hood gucken

Du bist hier : Startseite Karibik Guadeloupe Tag 1
Die Reise
 
Worum geht's?:
Gemeinsam mit unseren drei Kindern wollen wir weiße Flecken auf unserer persönlichen Weltkarte mit Farbe füllen. Fremde Kulturen entdecken und die volle Pracht der Natur erforschen. Unser erstes Ziel: Guadeloupe - die Schmetterlingsinsel in der Karibik. Kommt doch einfach mit...
Details:
Aufbruch: 31.05.2016
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 16.06.2016
Reiseziele: Guadeloupe
Der Autor
 
Philipp Süßkind berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.