Wir zeigen Euch die Welt - die erste große Reise zu fünft

Reisezeit: Mai / Juni 2016  |  von Philipp Süßkind

Tag 11

Wir quälen Philipp mit einem Ruhetag

05:30 - Marlene ist wach. Hey, mein Mädchen, auch du hast Urlaub, mit so einer Performance gehst du bei der Nacht der (Ameisen-)Rosen leer aus und landest am Ende noch im Dschungel! Naja, dann überlegen Philipp und ich eben, was wir heute machen. Wie wäre es mit nichts? Klingt super! Wir frühstücken gemütlich und gehen an den Pool. Danach hören wir Hörspiele, essen Obst, machen uns dann zu Mittag ein paar Brote. Bis dahin kann man Philipps Hummeln im Po schon summen hören - diese Tage, an denen nichts passiert machen ihn kirre Ich entspanne total und genieße die Wärme, das Licht das Wasser und meine Kinder. Gegen 15 Uhr (Anpfiff des Eröffnungsspiels wie mir eingetrichtert wurde) machen wir uns auf in den Ort. Das Meer wirkt wilder heute und hat auch jede Menge Sand an den Strand gespült. Ich möchte nochmal nach den Schildkröten suchen - halte aber nur stumme Zwiesprache mit Philipps Freund, dem einsamen Fisch. Marlenchen liegt im Sand uns schläft und ich gehe diese Schildkröten suchen, auch wenn ich sie schon für einen Mythos halte. Ich schnorchel also raus und überwinde damit eine tiefe Angst, von der ich nicht weiß wo sie herkommt. Dieses Einatmen durch den Strohhalm an meiner Brille liegt mir nicht. Ich sehe wie aus dem Nichts die Verankerung einer Boje vor mir, ohne dass ich auch nur eine Schildkröte gesehen habe - soweit bin ich schon draußen? Gut, also schwimme ich in steter Begleitung von dem kleinen Fisch zurück und spiele mit den Mäusen im Sand, bis Marlene Aufwacht und wir zum Wasser gehen. Die Kinder sammeln kleine Glitzersternchen am Strand, die von einer Feier gestern übrig sind. Ich unterhalte mich mit zwei netten Damen, die völlig fasziniert davon sind, dass wir unsere Kinder nicht ständig anschreien und sie trotzdem hören. Ich bin so stolz auf die drei.

Eine gute Stunde oder so sind wir nun am Strand und trotz Schatten ist uns ziemlich warm und kochen wollen wir ja auch noch. Also fahren wir zu unserer Epicerie, nehmen bei Chez Hubert am Parkplatz noch das 1:0 mit und in der Epicerie steht es schon 1:1 - Allez les bleus! Philipp deckt sich nochmal mit allen möglichen Obst und Gemüse Dingen ein, Marlene schäkert mit dem Mann mit den gut polierten Sonntagsschuhen und wir fahren - nachdem wir noch Mückenschutz geholt haben - zurück in die Gite. Spiel aus, 2:1 - nebenan wird gefeiert. Nochmal in den Pool und dann gibt es Schinkennudeln während die Sonne imposant im Meer versinkt. Marlene schläft in der Hängematte ein und Philipp erobert sie, als ich die Kleine ins Bett bringe. Das wars für heute - Gute Nacht!

Guten morgen schönes Meer!

Guten morgen schönes Meer!

Marlene am Strand <3

Marlene am Strand <3

Jannik sammelt Sternchen

Jannik sammelt Sternchen

"Unsere" Epicerie

"Unsere" Epicerie

Die Sonne am Nachmittag

Die Sonne am Nachmittag

Unsere Mädels spielen erschrecken

Unsere Mädels spielen erschrecken

Abendsonne

Abendsonne

Jannik verkleidet Antonia als Mama

Jannik verkleidet Antonia als Mama

Papa kocht

Papa kocht

Sonnenuntergang - in nicht mal drei Minuten plumpst hier die Sonne ins Meer

Sonnenuntergang - in nicht mal drei Minuten plumpst hier die Sonne ins Meer

Allez...

Allez...

Hopp!!

Hopp!!

Und weg!

Und weg!

Lenchen wurde in den Schlaf geschaukelt!

Lenchen wurde in den Schlaf geschaukelt!

Philipp übernimmt die Hängematte!

Philipp übernimmt die Hängematte!

Du bist hier : Startseite Karibik Guadeloupe Tag 11
Die Reise
 
Worum geht's?:
Gemeinsam mit unseren drei Kindern wollen wir weiße Flecken auf unserer persönlichen Weltkarte mit Farbe füllen. Fremde Kulturen entdecken und die volle Pracht der Natur erforschen. Unser erstes Ziel: Guadeloupe - die Schmetterlingsinsel in der Karibik. Kommt doch einfach mit...
Details:
Aufbruch: 31.05.2016
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 16.06.2016
Reiseziele: Guadeloupe
Der Autor
 
Philipp Süßkind berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.