"Es gibt keine Wiederholungen, allenfalls Fortsetzungen."

Reisezeit: November / Dezember 2016  |  von Miri und Thomas S.

Phuket

Ein kurzes Gastspiel...

Nach etwas mehr als 100.000 Schritten (ja, wir haben einen Schrittzähler dabei geht es mit dem Flieger in nur knapp 2 Stunden weiter nach Phuket. Eher super spontan, als von langer Hand geplant (wobei "geplant" hinsichtlich des Flugpreises sicherlich besser gewesen wäre)...denn bis gestern Abend wussten wir noch gar nicht so richtig, für welches Ziel wir uns entscheiden wollen...
In Phuket angekommen, gibt es die sprichwörtliche Faust ins Gesicht. Boah, ist das schwül! Thomas Shirt ist durch, noch bevor wir den Linienbus Richtung "Phuket Town" erreichen. Wir verlassen den Bus an der Endstation (einfacherweise "Bus Station" genannt - aha!) und treffen hier einen netten Kerl aus Australien, der uns erste Tipps gibt. Wir machen uns also auf die Suche nach einer netten Bar, um dort das Wlan anzapfen zu können und unser Hotel für die kommende Nacht zu finden. Leider gestaltet sich das als schwieriger als erwartet, denn hier in "Downtown" sind nette Bars eher rar gesät...
Nachdem wir im "Quip B&B" eingescheckt haben, lassen wir den Abend im "Rasta Me" bei einem Chang und ein paar Prawn Crackers ausklingen. Als kleines i-Tüpfelchen gibt es Live-Musik. Der Sänger trifft jeden Ton - allerdings bedient er sich einer Fantasie-Sprache, wie wir wohl alle, als wir anfingen, englisch zu lernen...(du hast doch bestimmt auch "ape lohkin fo frieeedom! gesunden)..zurück im Hotel sehen wir, dass es im 5. Stock eine Roof Top Bar gibt und kommen nicht umhin, ein paar Cocktails bei einem schönen Ausblick zu genießen.

Und morgen? Hier haben wir uns gerade entschieden und die Fähre nach Koh Phi Phi gebucht, weil wir endlich ans Meer möchten (in Phuket sind wir hierfür nicht im richtigen Viertel). Wir befürchten zwar, dass die Insel vor Touristen wimmeln wird...aber dass kann ihrer Schönheit nichts anhaben oder?

Für 100 Baht ging es von der Altstadt in Chiang Mai bis zum Flughafen.

Für 100 Baht ging es von der Altstadt in Chiang Mai bis zum Flughafen.

Bye bye Chiang Mai!

Bye bye Chiang Mai!

Portugiesiche Kolonial-Architektur in Phuket Town...leider werden hier die Bürgersteige seeeehr früh hochgeklappt .

Portugiesiche Kolonial-Architektur in Phuket Town...leider werden hier die Bürgersteige seeeehr früh hochgeklappt .

Mit der Singha-Lady im Rasta-Me

Mit der Singha-Lady im Rasta-Me

Ein Erinnerungsfoto an den letzten Cocktail in der Roof-Top-Bar des Quip Bed&Breakfast

Ein Erinnerungsfoto an den letzten Cocktail in der Roof-Top-Bar des Quip Bed&Breakfast

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Phuket
Die Reise
 
Worum geht's?:
Frei nach diesem Motto packen wir unsere Rucksäcke zum zweiten Mal - diesmal als Mr&Mrs, da wir im vergangenen Juli geheiratet haben - und verbringen unseren 3-wöchigen Honeymoon als Backpacker in Thailand :-) ...und euch nehmen wir wieder gerne mit!
Details:
Aufbruch: 17.11.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.12.2016
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Miri und Thomas S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.