Montenegro

Reisezeit: Dezember 2016 - Januar 2017  |  von Sylvia Tiefenthaler

Kotor

Weiter ging es auf der anderen Bergseite zurück ins Tal.

32 Haarnadelkurven führen uns hinunter bis kurz vor Kotor. Wunderbare Aussichten hat man hier von mehreren Stellen.

Die Bucht von Kotor, hier sieht man Tivat mit dem Flughafen

Die Bucht von Kotor, hier sieht man Tivat mit dem Flughafen

Aussicht auf die Bucht von Kotor, hier sieht man das Ende der Bucht, mit der Stadt Kotor.

Aussicht auf die Bucht von Kotor, hier sieht man das Ende der Bucht, mit der Stadt Kotor.

In Kotor gings dann direkt in die Altstadt, mit noch schöneren und schmaleren Gassen als in Budva.

Dann bin ich noch ein Stück den Berg hoch. Ein alter Weg aus Pflastersteinen, Treppenstufen und Kies führt etwa 1.5km bis zur Burg. Auf halber Strecke steht die Kapelle der Lady Salvation von wo aus man eine super Sicht auf die Bucht und die Stadt hat.

Kathedrale

Kathedrale

überall schmale Gassen

überall schmale Gassen

und jeder Menge Treppenstufen in dieser alten Stadt

und jeder Menge Treppenstufen in dieser alten Stadt

Hier, weit entfernt, die Festung von Kotor - sie thront hoch über der Stadt.

Hier, weit entfernt, die Festung von Kotor - sie thront hoch über der Stadt.

der Weg zur Festung, führt vorbei an der kleinen Kapelle der Lady Salvation

der Weg zur Festung, führt vorbei an der kleinen Kapelle der Lady Salvation

ein Teil des Weges der zur Burg führt, an manchen Stellen ist er auch etwas breiter.

ein Teil des Weges der zur Burg führt, an manchen Stellen ist er auch etwas breiter.

Kapelle der Lady Salvation, von hier hat man eine schöne Aussicht auf die gesamte Altstadt.

Kapelle der Lady Salvation, von hier hat man eine schöne Aussicht auf die gesamte Altstadt.

Aussicht von der Kapelle

Aussicht von der Kapelle

Da es schon vier Uhr war und bald dunkel wird, ging's von der Kapelle gleich wieder abwärts und Abendessen in einem netten kleinen Lokal.

Anschließend zeigte sich Kotor noch schöner! Im Glanz der Straßenbeleuchtungen hat es einen anderen, ganz eigenen Flair.

Wunderbare Altstadt

Wunderbare Altstadt

Stadtmauer

Stadtmauer

Du bist hier : Startseite Europa Montenegro Kotor
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zu Silvester nach Budva in Montenegro. Natürlich dürfen ein paar Tagesausflüge nicht fehlen!
Details:
Aufbruch: 29.12.2016
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 05.01.2017
Reiseziele: Montenegro
Der Autor
 
Sylvia Tiefenthaler berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors