Montenegro

Reisezeit: Dezember 2016 - Januar 2017  |  von Sylvia Tiefenthaler

Herceg Novi

Von Budva aus ging es am Nachmittag vorbei an Tivat bis zur Fähre, mit der wir für € 3,- über die Bucht fuhren.

Herceg Novi auch Stadt der 100 000 Strufen genannt hat mich bei Weitem nicht so fasziniert wie Budva oder Kotor.

Wir sind von der Hauptstraße durch die Altstadt bis hinunter zum Hafen gelaufen. Die Altstadt hat leider keinen so tollen Flair wie andere hier. Einzig und allein der Platz vor der Kirche ist schön und bietet auch eine schöne Aussicht zum Meer.

Am kleinen Hafen sind wir dann bis zum Leuchtturm (der leider nicht als solches erkennbar ist, da er winzig ist und nur ein kleines, grünes Licht oben blinkt ) raus gelaufen und auf der Mauer wieder zurück.

Der Hafen ist glaube ich im Sommer sehr schön, wenn hier mehr los ist.
Wir haben dann direkt am Hafen ein tolles, kleines Restaurant gefunden mit sehr leckerem Essen.
Da sind zwei kleine Tavernen direkt nebeneinander, Beide sahen schön und gemütlich aus, wir entschieden uns für die rechts mit Namen Taverna Coga.

Die Sonne versinkt

Die Sonne versinkt

Du bist hier : Startseite Europa Montenegro Herceg Novi
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zu Silvester nach Budva in Montenegro. Natürlich dürfen ein paar Tagesausflüge nicht fehlen!
Details:
Aufbruch: 29.12.2016
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 05.01.2017
Reiseziele: Montenegro
Der Autor
 
Sylvia Tiefenthaler berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors