Wenn du es träumen kannst, kannst du es tun ... auch mit Kind!

Reisezeit: Januar - März 2018  |  von Timo und Julia on tour

Auf dem Weg zur Gardenroute

Die meisten die sich von euch etwas mit Südafrika auseinandergesetzt haben kennen wahrscheinlich auch die "Garden Route" - ein ca 300 km langer Küstenstreifen mit mehreren Nationalparks im Inland oder im Wasser selbst, und an deren Beginn sind wir jetzt.
Somit haben wir die Region "Ostkap" nun verlassen und sind jetzt im "Westkap"....

Auf dem Weg zum Western Cape lag der Addo Elephant NP, der sich super eignet um selbst mit dem Auto rum zu fahren und Elefanten zu beobachten. Doch nicht nur das, mit viel Glück kann man hier die "Big Five" der Wildtiere sehen...

Elefanten gab's zu Hunderten...

Elefanten gab's zu Hunderten...

und auch andere sehenswerte Tiere...

und auch andere sehenswerte Tiere...

... mit den Löwen hatten wir leider kein Glück obwohl wir sogar Timo als Köder rausgestellt haben

... mit den Löwen hatten wir leider kein Glück obwohl wir sogar Timo als Köder rausgestellt haben

Danach wohnten wir für 3 Tage in einer sehr rustikalen Unterkunft im Wald - mit allen Haustierchen die dazugehören, incl großer Spinnen etc.......

der Küstennationalpark "Tsitsikamma" war sehr beeindruckend mit seinen Schluchten und schwarzen Flüssen..

der Küstennationalpark "Tsitsikamma" war sehr beeindruckend mit seinen Schluchten und schwarzen Flüssen..

Plettenberg Bay -
mit einem wunderschönen naturbelassenen Sandstrand, mit tollen (!) Wanderwegen auf der direkt angrenzenden Halbinsel und einer angenehmen Atmosphäre.

Was uns besonders gut gefällt ist, dass der Strand hier (wie auch in Chintsa) nicht zugebaut ist, sondern die ein- bis zweigeschossigen Häuser erst nach einem Streifen Natur beginnen

Was uns besonders gut gefällt ist, dass der Strand hier (wie auch in Chintsa) nicht zugebaut ist, sondern die ein- bis zweigeschossigen Häuser erst nach einem Streifen Natur beginnen

auf der Rob-Berg Halbinsel in Plettenberg Bay

auf der Rob-Berg Halbinsel in Plettenberg Bay

.. der Name versteht sich von selbst!

.. der Name versteht sich von selbst!

Taps-Taps - zum Glück haben wir ein Wassermäusle

Taps-Taps - zum Glück haben wir ein Wassermäusle

Ganz ehrlich: solche schönen Strände haben wir hier in Südafrika nicht erwartet

Ganz ehrlich: solche schönen Strände haben wir hier in Südafrika nicht erwartet

Nature's Valley Lagune

Nature's Valley Lagune

Der Lookout von Nature's Valley - auch hier ist der Name Programm...

Der Lookout von Nature's Valley - auch hier ist der Name Programm...

Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Auf dem Weg zur Gardenroute
Die Reise
 
Worum geht's?:
... so ist auf jeden Fall der Idealgedanke :) Ob das auch so einfach geht werden die nächsten 2 Monate zeigen. Sicherlich wird sich auch beim reisen einiges ändern - sauspannend für uns, und vielleicht auch für unsere Freunde & Familie oder den ein oder anderen da draussen der sich für Elterzeit in Südafrika interessiert. :-)
Details:
Aufbruch: Januar 2018
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Timo und Julia on tour berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors