Wenn du es träumen kannst, kannst du es tun ... auch mit Kind!

Reisezeit: Januar - März 2018  |  von Timo und Julia on tour

Die Mutterstadt

Zugegeben, wir wissen nicht warum Kapstadt allgemein als Mutterstadt bezeichnet wird, aber der Titel dieses Kapitels verdient den Namen Mutterstadt deshalb, da dies am ehesten der Schönheit und der ganz verschiedenen Facetten Kapstadts und des Table Mountain NP gerecht wird.

Die 4 Mio Einwohnerstadt besticht durch ganz verschiedene Eindrücke die man hier erfährt:
Es gibt die rausgeputzte und superschöne Waterfront mit schicken Restaurants und stylischen Bars und Rummelatmosphäre, eine quirlige und von Autos verstopfte Innercity, bunt bemalte Häuschen mit Koptsteinpflasterstraßen und weit denht sich die Stadt in alle Richtungen mit windschiefen Wellblechhütten der Townships aus.
Und von überall hat man einen Blick auf den Tafelberg.

Blick vom Tafelberg auf den Lions Head

Blick vom Tafelberg auf den Lions Head

... und in Richtung Kap-Halbinsel.
Oben war's super windig und echt frisch !

... und in Richtung Kap-Halbinsel.
Oben war's super windig und echt frisch !

Noch ein Satz zur Wasserknappheit in Kapstadt:

In Kapstadt selbst merkt man die Wasserknappheit nun schon: jeder Einwohner darf nur 50l am Tag verbrauchen -und so sind die Pools der Stadt leer und das Wasser der öffentlichen Waschbecken wurde durch Desinfektionsmittel ersetzt.
Für uns reichen 50l, was wir allerdings nicht verstehen ist, dass die Dürre schon seit 2 Jahren besteht und es nicht weit von Kapstadt offensichtlich genug Wasser gibt (?) um die Pools zu fluten und die Gärten zu bewässern, und ob man nicht schon früher hätte intervenieren können...

Nur 2h von Kapstadt in Citrusdal hat jede Cabaña ein privates Jacuzzi ...
Hierher sind wir nochmal für 2 Tage aus der Stadt rausgefahren - eigentlich um zu wandern, aber hier im Inland war es dermaßen heiß dass wir es gelassen haben..

Nur 2h von Kapstadt in Citrusdal hat jede Cabaña ein privates Jacuzzi ...
Hierher sind wir nochmal für 2 Tage aus der Stadt rausgefahren - eigentlich um zu wandern, aber hier im Inland war es dermaßen heiß dass wir es gelassen haben..

Kapstadt hat aber auch schöne Strände...

Kapstadt hat aber auch schöne Strände...

... vor toller Kulisse zu bieten!

... vor toller Kulisse zu bieten!

Das bunte Bo-kaap Viertel

Das bunte Bo-kaap Viertel

Dann war es an der Zeit den (mitten in der Stadt gelegenen) Lions Head zu erklimmen...

an einigen Stellen echt steil - aber längst nicht so gefährlich wie es aussieht ) ...

an einigen Stellen echt steil - aber längst nicht so gefährlich wie es aussieht ) ...

doch Timo merkt die bestimmt 15 Kilo auf dem Rücken - eine schweißtreibende Angelegenheit...

doch Timo merkt die bestimmt 15 Kilo auf dem Rücken - eine schweißtreibende Angelegenheit...

Aber wie immer lohnt es sich ...

Aber wie immer lohnt es sich ...

... der Ausblick war fantastisch!

... der Ausblick war fantastisch!


Mehr aus Kapstadt beim nächsten und letzten Bericht...



Mehr aus Kapstadt beim nächsten und letzten Bericht...

Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Die Mutterstadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
... so ist auf jeden Fall der Idealgedanke :) Ob das auch so einfach geht werden die nächsten 2 Monate zeigen. Sicherlich wird sich auch beim reisen einiges ändern - sauspannend für uns, und vielleicht auch für unsere Freunde & Familie oder den ein oder anderen da draussen der sich für Elterzeit in Südafrika interessiert. :-)
Details:
Aufbruch: Januar 2018
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Timo und Julia on tour berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors