Go West in Australia mit Island Hopping in Indoneslen

Reisezeit: November / Dezember 2018  |  von Konstanze G.

River Cruise nach Fremantle: Fremantle Prison

Das Fremantle Prison war einst eines der berüchtigtsten Gefängnisse des Britischen Empires. Hier waren britische Sträflinge sowie örtliche, militärische und Kriegsgefangene untergebracht. Heute gilt es als eines der wichtigsten Kulturerbe des Landes. Gleichzeitig beherbergt es auch ein Backpacker-Hostel.

1850 wurden die ersten Gefangenen mit dem Schiff nach Fremantle transportiert, die das Gebäude innerhalb von fünf Jahren errichteten. Seit 1855 saßen hier Gefangene ein. Das Gefängnis bei einer Führung erkunden, ist beeindckend und ein wenig unheimlich. Das Gefängnis war für seine Brutalität bekannt und es ist kaum vorstellbar, dass das Gefängnis noch bis 1991 genutzt wurde.

Sträflinge waren Mittel zum Zweck, denn die freien Siedler hatten Schwierigkeiten, auf dem unwirtlichen Land Westaustraliens eine Existenz aufzubauen. Die Sträflinge wurden als Arbeitskräfte zum Bau von Straßen, Brücken, Häusern, Leuchttürmen und vielem anderen mehr eingesetzt.

Die Zellen hatten kein Bad. Es gab Gefängnis Aufstände, unter anderem wurde versucht, das Gefängnis in Brand zu setzen.

Bei 44 Menschen wurde die Todesstrafe vollstreckt, unter anderem bei einer einzigen Frau. Die Hinrichtungkammer kann ebenfalls bei einem Rundgang besichtigt werden.

Nach der doch etwas bedrückenden Atmosphäre im Gefängnis – manche der Graffitis an den Wänden jagten mir wirklich einen Schauer über den Rücken – kommen einem die sonnenwarmen, belebten Straßen von Fremantle wie das Paradies vor.

© Konstanze G., 2018
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Fremantle Prison
Die Reise
 
Worum geht's?:
Warum nicht West Australien mit Badeträumen in Indonesien kombinieren
Details:
Aufbruch: 29.11.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 26.12.2018
Reiseziele: Indonesien
Australien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors