Kurztrip nach Irland: Von Dublin zur Westküste

Reisezeit: Oktober 2021  |  von Thalia&Christine R

04.10.2021: Limerick - Kilkenny

Da wir gestern Abend sehr spät in Limerick gelandet sind, machen wir heute nach dem Frühstück noch einen kleinen Rundgang durch den Ort.

Wir besuchen die  St Marys church

Wir besuchen die St Marys church

Eingang zur St. Mary‘s church

Eingang zur St. Mary‘s church

Es ist die Kirche nach der heiligen Jungfrau Maria….

Es ist die Kirche nach der heiligen Jungfrau Maria….

….wurde In 1168 gegründet

….wurde In 1168 gegründet

Und das  „ King John’s Castle „ von Limerick welches im 13. Jhd im Auftrag von König Johann erbaut wurde

Und das „ King John’s Castle „ von Limerick welches im 13. Jhd im Auftrag von König Johann erbaut wurde

Ein schönes Bankgebäude

Ein schönes Bankgebäude

Wir machen einen kleinen Rundgang durch die Stadt und verlassen Limerick gegen 11:30 Uhr

Wir machen einen kleinen Rundgang durch die Stadt und verlassen Limerick gegen 11:30 Uhr

Wir haben noch einige Stops für heute eingeplant bevor wir unser heutiges Endziel „Kilkenny“ erreichen

Wir haben noch einige Stops für heute eingeplant bevor wir unser heutiges Endziel „Kilkenny“ erreichen

Unser erstes Ziel für heute ist der „Rock of Cashel“ -Irgendwie kam mir beim Lesen des Programmes daheim dieser Name schon bekannt vor. Als wir nun vor der Burg stehen und den Parkplatz suchen , fangen wir drei an zu lachen und Thomas schaut uns staunend an.
Tatsächlich waren wir bei unserer letzten Reise auf dem Weg zum „Ring of Kerry“ auch hier. Damals herrschte ein so starker Sturm dass die Straßen gesperrt waren und auch der Zutritt zu dieser Burg verboten war. Damals besuchten Silvi und ich ein kleines Café und die Männer zogen mit den Kameras um die Burg um Fotos zu machen

Heute ist die Burg geöffnet und wir können hinein

Heute ist die Burg geöffnet und wir können hinein

Sie ist nicht nur geöffnet – sogar der Eintritt ist wegen der besonderen Corona Situation frei!

Sie ist nicht nur geöffnet – sogar der Eintritt ist wegen der besonderen Corona Situation frei!

So können wir die Burg ausgiebig begutachten

So können wir die Burg ausgiebig begutachten

Die Burg erhebt sich 65 m hoch und gilt als irisches Wahrzeichen.
Sie wurde im Altertum schon als Sitz von Feen und Geistern verehrt

Die Burg erhebt sich 65 m hoch und gilt als irisches Wahrzeichen.
Sie wurde im Altertum schon als Sitz von Feen und Geistern verehrt

Von hier oben hat man wieder mal einen Blick auf die tollen ,satten grünen Wiesen

Von hier oben hat man wieder mal einen Blick auf die tollen ,satten grünen Wiesen

Nach ausgiebiger Besichtigung geht es weiter zur nächsten Etappe

Eigentlich steht jetzt die „ Dunmore Cave „ auf unserem Programm. Leider ist diese wegen Corona geschlossen.
Also weiter zur nächsten Etappe

St Mary‘s church von Gowran

St Mary‘s church von Gowran

Diese Kirche ist auch als Kirche da Heiligen Jungfrau Maria zu Himmelfahrt bekannt

Diese Kirche ist auch als Kirche da Heiligen Jungfrau Maria zu Himmelfahrt bekannt

Leider kommt man nicht in den Innenhof der Kirche

Leider kommt man nicht in den Innenhof der Kirche

Eine kleine Anekdote die sich hier zwischen den vielen Grabsteinen abspielt:
Ich sehe wie meine Freundin Silvi an einem Grabstein steht - leicht vornüber gebeugt und sagt: „darfst du denn schon aufstehen?“


Bevor ich anfange an Ihrem Verstand zu zweifeln, sehe ich wie sie das Handy am Ohr hat und mit ihrem Bruder telefoniert der im Krankenhaus liegt…..

Ich erzähle ihr von diesem kleinen Missverständnis und wir kriegen uns nicht mehr ein vor Lachen

Als die Tür einer kleinen Kapelle offen steht erhaschen wir ein Blick ins Innere

Als die Tür einer kleinen Kapelle offen steht erhaschen wir ein Blick ins Innere

Auch der Besuch des kleinen Wasserfalls bei Kilfane Glen fällt flach- auch hier ist wegen …?? geschlossen

Closed!!!

Closed!!!

Wir versuchen das Gelände zu umrunden, aber leider gibt es kein „Schlupfloch“
Die Männer wollen es trotzdem versuchen. So parken wir an der Straße- wir bleiben im Auto und beobachten die beiden…

Da gehen sie guter Dinge…

Da gehen sie guter Dinge…

…um die Ecke…

…um die Ecke…

…und verschwinden im Gebüsch…

…und verschwinden im Gebüsch…

Kein Wasserfall…

Kein Wasserfall…

Tja- die beiden sind zwar über die Mauer geklettert ….
Haben sich durch das Gebüsch geschlagen, den Wasserfall haben sie trotzdem nicht gesehen.
Ein Hund schlug an und noch dazu fängt es jetzt an in Strömen zu regnen.
So fahren wir bei strömenden Regen weiter zur Klosteranlage „ Jerpoint Abbey“

Wir kommen an und die Anlage wird gerade geschlossen-

Wir kommen an und die Anlage wird gerade geschlossen-

Aber es regnet auch in Strömen, sodass wir im Auto sitzen bleiben und die Männer sich allein nasse Füße holen

Aber es regnet auch in Strömen, sodass wir im Auto sitzen bleiben und die Männer sich allein nasse Füße holen

Dieses Kloster ist aus der Mitte des 12. Jhd und liegt in der Grafschaft Kilkenny bei Thomastown

Dieses Kloster ist aus der Mitte des 12. Jhd und liegt in der Grafschaft Kilkenny bei Thomastown

Nach 10 Minuten ist die feuchte Foto- Session beendet

Nach 10 Minuten ist die feuchte Foto- Session beendet

Wir sind wir noch gut in der Zeit und erreichen schon um 18:00 Uhr Kilkenny und unser B&B
Schnell Sachen ablegen und los , was essen!
Wir entscheiden uns für das „ Paris- Texas Bar& Smokehouse“ , welches nur wenige Minuten entfernt ist
Hier gibt es die typische irische Küche und live Musik.

Irish chowder- eine irische Spezialität- Suppe mit allerlei Meeresfrüchten - ein Tip von einer Freundin- diese Suppe ist tatsächlich köstlich!!

Irish chowder- eine irische Spezialität- Suppe mit allerlei Meeresfrüchten - ein Tip von einer Freundin- diese Suppe ist tatsächlich köstlich!!

Ab 21 Uhr gibt es wieder Musik im Pub…

Ab 21 Uhr gibt es wieder Musik im Pub…

Wir sind müde, besuchen noch das Castle und begeben uns aber zeitig auf den Heimweg, während die Männer noch mal zum fotografieren ausrücken…

Die beiden Fotografen mit ihren „Ständern“

Die beiden Fotografen mit ihren „Ständern“

Das Castle hinter einer dicken Mauer…

Das Castle hinter einer dicken Mauer…

Man muss als Fotograf schon erfinderisch sein

Man muss als Fotograf schon erfinderisch sein

St Mary‘s Cathedral

St Mary‘s Cathedral

Die historische Buttergasse – „Butter-Slip“

Die historische Buttergasse – „Butter-Slip“

Dort ganz  links ist unser heutiges B&B

Dort ganz links ist unser heutiges B&B

Das Castle mit Spiegelung im Fluss „ Nore“

Das Castle mit Spiegelung im Fluss „ Nore“

So bekam ich noch tolle Nachtbilder von Kilkenny

Du bist hier : Startseite Europa Irland 04.10.2021: Limerick - Kilkenny
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere jährliche Freundinnen-Reise soll noch einmal nach Irland gehen--auch wieder zu Viert! Schon vor fast einem Jahr haben wir ganz optimistisch den Flug mit Ryanair gebucht. Und--wie es aussieht klappt es auch! Allerdings müssen wir uns von unserem ursprünglichen Plan, Nordirland mit Belfast und den "Gobbins" zu bereisen verabschieden--aber im Westen waren wir auch noch nicht!
Details:
Aufbruch: 01.10.2021
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 05.10.2021
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (2/2):
Hanna Karin 1633497458000
So, die Ruinen in Irland habe ich jetzt wohl alle gese­hen. Da brauche ich jetzt nicht mehr hin­zu­fah­ren, zumal es mich in eine so windige Ecke eh nicht zieht.
Zu viert macht das aber sicher nicht so viel aus, wenn das Wetter etwas stürmisch ist. Bloß wo sind die Iren? Hätte gern ein paar Menschen von dort gese­hen.
Danke für den Bericht und die vielen tollen Fotos.
Hanna Karin 1633355368000
Danke, Chris­ti­ne, dass ich an den Im­pres­sio­nen eurer Reise teil­ha­ben darf. Irland hat ja einen ganz eigenen herben Charme und an­schei­nend ist die Insel nicht gerade billig. Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit und bin ges­pannt auf die wei­teren Fotos.