Nathalie & Harry's Welt-Reiseabenteuer

Reisezeit: Januar - August 2024  |  von Harry & Nathalie *

Reisevorbereitungen

Reisevorbereitungen und Byebye Open-House

Eigentlich war bereits eine längere Auszeit von immerhin 11 Wochen für 2020 geplant. Ein ominöses Virus verhinderte jedoch unsere Reisepläne, die wir mit viel Herzblut und Vorfreude fast 1.5 Jahre lang verfolgten. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, daher aufgeschoben ist nicht aufgehoben und tattaaaa - knapp 4 Jahre später und relativ spontan geht es dann doch tatsächlich in die weite Welt hinaus. Bis vor zwei Monaten wussten wir nicht mal, dass es schon so bald möglich sein wird.
Nathalie kündigte im Sommer ihre Arbeitsstelle, um sich ab Januar in die Selbstständigkeit zu wagen. Der Zufall wollte es so, dass das Projekt und der Standort in der Schweiz, wo Harry aktuell arbeitet(e) geschlossen wird. Die Nachricht erreichte uns im Oktober und wir bedauerten sie nur kurz. Denn so eine Möglichkeit schenkt Dir das Leben nicht oft. Reisen ohne genaues Rückkehrdatum, das gab es noch nie. Immer waren wir eingebunden in unsere Jobs und durften unseren Pflichten nach spätestens 3 Wochen wieder nachgehen. Die Gelegenheit, nun tatsächlich eine Auszeit zu nehmen, ist einfach himmlisch. Die Selbstständigkeit darf also noch einen kleinen Moment warten - was nicht heisst, dass ich mich auf unserer Reise nicht doch ab und zu damit beschäftige. Zumindest habe ich alle technischen Voraussetzungen getroffen, damit das auch tatsächlich möglich ist.

Die ursprünglichen Reisepläne hätten uns ins Innere der USA geführt und anschliessend an die Ostküste Australiens. Die Reisezeit wäre allerdings im Juli und August gewesen. Jetzt wird es im Januar losgehen, brrr da ist es mir in den USA jedoch zu kalt. Wie sieht es in Australien aus? Schon besser jedoch eignet sich der Süden nun wohl eher. Oder doch eine ganz andere Route?

Wir entschieden uns trotdem zuerst mal in unser Reisebüro des Vertrauens zu kontaktieren, die uns bereits bei der letzten Reiseplanung unterstützt haben. Nach diesem Termin wusse ich, Nathalie, jedoch nicht mehr, was ich eigentlich wollte und hatte plötzlich ganz neue Ideen. Daher haben Harry und ich erst mal diskutiert und abgewogen, was uns am meisten interessiert und auch von der Jahreszeit eine angenehme Zeit ist. Die Temperatur-Richtung war schnell klar: es muss warm sein. Somit fallen viele nordische Länder weg und es zieht uns tatsächlich wieder in Richtung Australien.

Wir einigten uns auf folgendes: via Paris und Singapore geht es nach Perth, Australien. Da wird es für die kommenden 2 Monate einen Campervan geben und was danach kommt ist offen. Das organisieren wir vor Ort dann. Die Tendenz geht jedoch schon Richtung Südostasien aus rein budgettechnischen Gründen. Aber wer weiss, vielleicht beantragen wir auch ein Visum, um länger in Australien zu bleiben oder wir reisen aus und nach ein paar Tagen wieder ein. Alles offen, wird aber dann sorgfältig geplant.

Im Dezember wollte ich mich ursprünglich so richtig ausgiebig in Weihnachtsstimmung bringen und Guetzli backen, dekorieren und basteln, über die Weihnachtsmärkte schlendern... und und und. Durch die nun anstehende Reise war dafür neben der ganzen Organisiererei nicht viel Platz und Zeit. Zusätzlich habe ich jede Menge Termine in den Dezember geschoben - da arbeite ich ja dann nicht mehr und habe Zeit. Weit gefehlt, es fühlte sich teilweise stressiger an als neben der Arbeit. Jetzt erahne ich, wie es den Pensionierten wohl so geht.

Nun, die wichtigsten Infos haben wir zwischenzeitlich zusammengetragen und die notwendigsten Termine sind organisiert: Impfungen, Pässe, Visas resp. Einreisegenehmigung, Check der Medikamente betreffend der Einführungsrichtlinien. Ist alles einfach aufgeschrieben und hört sich nach nicht viel an, in Tat und Wahrheit ist natürlich nicht alles ganz so einfach. Reisemedizinerin in den Ferien, dadurch Odyssee betreffend Impfungen und verschiedenen Aussagen - Wirrwarr. Am Ende dachte ich mir, es kann nicht sein, dass ich viel mehr als für nach Indien 2007/8 nötig ist. Laut dem einen Arzt allerdings schon der schickte uns mit einer Liste von mind. 4-6! Impfungen pro Person zur MPA... nach einer guten Stunde Arztdialog wusste ich aber auch bald nicht mehr, von was er jeweils genau sprach. Nach einer kurzen Pause im Wartebereich hatte ich wieder einen freieren Kopf und ging die Sachen nochmals durch. Erfolgreich wehrte ich mich gegen Impfungen, die wir nun nicht wollten und nicht zwingend notwendig sind. Zum Glück konnte besagte Stelle nicht alle Impfungen durchführen, so dass ich noch einen weiteren Arzttermin benötigte und wohl oder zum Glück nicht um einen zusätzlichen Beratungstermin herum kam. Denn dieser Reisemediziner hatte eine ganz andere Ansicht, was tatsächlich nötig wäre und was nicht. Allerding habe ich ihm auch erklärt, dass es für Laien schon schwierig ist, sich zurecht zu finden, wenn zwei Ärzte zwei verschiedene Meinungen oder Empfehlungen aussprechen. Der nette Herr hat daraufhin extra seine Vorgesetzte angerufen und sie danach gefragt, was sie mir empfehle, ohne ihr vorher zu sagen, was er mir mitteilte. Es stand nun als schon 2 gegen 1 für mich Grund genug, nicht alles, was der vorherige Arzt meinte zu impfen. Der Körper muss ja da schon immer sehr viel arbeiten. Gesagt getan, somit sind wir nun also gegen dir grössten Risiken geimpft.

Nun, zwischen packen, Erkunden und Vorfreude kam Weihnachten immer näher und wir entschieden uns von unseren Freunden bereits am 30.12 zu verabschieden. Ein Open-House ab 12 Uhr ist geplant.

Nach ein paar ruhigeren Weihnachtstagen sind die letzten Vorbereitungen am Laufen und unser Open-House stand vor der Tür. Gespannt auf die ersten Gäste trudelte um 12 Uhr auch bereits ein Freund von Harry ein. So zog sich das durch den ganzen Tag, bis wir um halb zwei in der Nacht die Letzten verabschiedeten. Danke, dass sich so viele von Euch Zeit genommen haben, noch bei uns hereinzuschauen. Wir schätzen das sehr. Zwei Gäste haben bei mir einen besonderen Platz in der Liste und haben uns mit ihrem Besuch überrascht. Insgesamt ein gelungener Tag.

Du bist hier : Startseite Europa Schweiz Reisevorbereitungen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das erste Mal ohne konkretes Rückkehrdatum unterwegs :-) Der erste Teil unserer Reise ist geplant: es geht via Paris und Singapore nach Australien, danach ist alles offen und wir werden sehen wo es uns hinführt.
Details:
Aufbruch: 08.01.2024
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 30.08.2024
Reiseziele: Schweiz
Frankreich
Singapur
Australien
Live-Reisebericht:
Harry & Nathalie schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Harry & Nathalie * berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/3):
Rainer und Jutta 1712772766000
Hal­löchen­,
Wir, Jutta und Rainer, sind wieder in Deuts­chland an­ge­kom­men. Somit habe ich wieder mehr Zeit Euch zu Stalken
Ich lese gerne Euren Bericht. Er ist un­ver­krampt und Locker. Einfach schön zu lesen!­
Ich wünsche Euch noch viele tolle Er­leb­nis­se.­
Rai­ner
Maritta Wulf-Bauer 1708943927000
Hallo Ihr bei­den,­
neu­gier­ig auf ein paar Bilder wäre ich ja schon­...
Viel Spaß auf Eurer Rei­se
LG Maritta
Antwort des Autors: Yep, ist nun endlich in Arbeit, das Reisen ohne Internet war mir dann doch wichtiger aber hier in Sydney klappt das nun endlich!
Rainer 1707412715000
Danke für Eure Berich­te, ich lese ihn gerne mit­.
Wir sind ja auch mit einem Van unter­weg­s.
Rai­ner (vom Nach­bar­blog https://www.um­die­wel­t.de/t9957)
Antwort des Autors: Danke Dir, hatten doch nicht immer WLAN um den Bericht tatsächlich live zu schreiben aber inzwischen sind wir in Sydney und ich bin am "Aufholen"