Nathalie & Harry's Welt-Reiseabenteuer

Reisezeit: Januar - August 2024  |  von Harry & Nathalie *

Australien: Kiana

Streaky Bay - Point Labatt - Kiana

Mo 05.02
In der Wrighty's Bayview hat uns Harry ein Plätzchen auserkoren, an dem wir nun nach dem Entsanden und putzen auch noch in Ruhe etwas essen konnten. Allerdings ist heute schon sehr windig und irgendwie nervt mich der Wind: im Teller ist Sand, am Besteck ist Sand... wenn Sandra an den Strand geht, hat sie San-d-ra wir essen den Sand also wortwörtlich mit. Wir entschliessen uns obwohl es hier total schön und einsam ist, nach dem heutigen Einkauf doch weiter zu fahren. Nach unserem spartanischen Frühstück mit dem letzten Bütterchen packen wir zusammen und fahren erst nach Point Labatt, eine Empfehlung von Kurt und Conny, hier gibt es eine Seelöwen-Kolonie. Tatsächlich lassen sich nach genauerem Hinsehen ein paar Tiere erkennen. Und wer geduldig ist, kann sie auch noch beim Spielen beobachten.

Zurück in Streaky Bay gehen wir nun einkaufen um, unseren Kühlschrank und Vorrat wieder aufzufüllen. Nette Angestellte halfen uns sogar weiter, da wir uns nicht sicher waren, ob wir Honig einkaufen wollten oder nicht wegen allfälligen weiteren Quarantäne-Checkpoints. Da heute auch tatsächlich die wenigen Läden offen haben, schauen wir auch kurz rein und Harry findet sogar ein weisses Leinenhemd. Nicht etwa bei den Herren, da ist alles zweimal zu gross sondern bei den Damen. Ich finde, es steht ihm perfekt.

Aufwachen mit schöner Aussicht

Aufwachen mit schöner Aussicht

Seelöwen-Kolonie in Point Labatt

Seelöwen-Kolonie in Point Labatt

Danach fahren wir weiter der Küste entlang, an verschiedenen Bays bis zu unserem nächtlichen Lager, etwas abseits des Strandes, auf einer Schaffarm. Kurz bevor wir unser Ziel erreichten, sagt Harry plötzlich ganz erschrocken: Hab ich jetzt eine Schlange überfahren? Zur Sicherheit und weil wir natürlich gwundrig sind, kehrten wir um und fuhren ein Stück zurück. Tatsächlich, da liegt sie. Sie bewegt sich noch aber ist offensichtlich verletzt. Wir überlegen hin und her aber Harry todesmutig wie er ist, sucht einen langen Stock (er war mind. einen Meter lang, die Schlange ungefähr gleich lang) und hilft ihr an den Strassenrand, damit sie sich wenigstens zum sterben an einen Ort zurückziehen kann und nicht nochmals überfahren wird. Auch wenn es eine Schlange ist, es ist ein Tier und wir wollen doch keine Tiere überfahren oder gar töten. Nun, leider ist es geschehen. Später hat Harry die Besitzerin der Schaffarm gefragt und sie meinte nur, einfach nochmals drüberfahren, Australier hätten Schlangen nicht so gerne aber grundsätzlich seien alle giftig. Nur ihr Mann weiche jeweils auch aus. Okeeey, mir ist wohler wenn sie für sich in der Natur ist und nicht verletzt auf der Strasse liegt - es tut uns leid, Du liebe Schlange.

Hier im Park gibt es sogar Strom und wir entschliessen uns, eine Nacht mit Strom und eine ohne zu bleiben. Durchatmen. Wir trudeln natürlich verhältnismässig spät ein aber für eine Dusche und ein feiner zNacht reicht es trotzdem noch und hier ist es auch ganz friedlich. Wir sind zwar nicht die einzigen Gäste, trotzdem gibt es genügend Privatsphäre.

Di 06.02 Kiana Park
Bürotag
Wir sitzen heute beide bei Wind aber Sonnenschein auf unserem neuen Platz ebenfalls im Kiana Park und töggelen eine Runde. Heisst, Harry widmet sich dem Fotobuch und unseren täglichen Videos und ich schreibe hier im Blog. Es gibt ja einiges zu berichten. Eigenlich möchte ich viel lieber basteln, habe nämlich eine Idee, was ich mit all den schönen Eintrittstickets und anderen Zettel oder Bildern aus den Prospekten machen kann/könnte. Trotzdem vergeht die Zeit wie im Flug und wir schaffen nicht alles, was wir eigentlich machen wollten. E sist heute so schön ruhig hier, dass es sich trotz "Arbeit" entspannt anfühlt. Zwischendurch ein Päuschen, knabbern und lachen. Wir planen die Weiterfahrt für morgen, so dass wir nicht wieder erst kurz vorm Losfahren noch die Route heraussuchen müssen. Kommt tatsächlich öfter vor, weil wir am Abend dann wieder vergessen in die Karte zu schauen...

Firepit

Firepit

Die Reise
 
Worum geht's?:
Das erste Mal ohne konkretes Rückkehrdatum unterwegs :-) Der erste Teil unserer Reise ist geplant: es geht via Paris und Singapore nach Australien, danach ist alles offen und wir werden sehen wo es uns hinführt.
Details:
Aufbruch: 08.01.2024
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 30.08.2024
Reiseziele: Schweiz
Frankreich
Singapur
Australien
Live-Reisebericht:
Harry & Nathalie schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Harry & Nathalie * berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/3):
Rainer und Jutta 1712772766000
Hal­löchen­,
Wir, Jutta und Rainer, sind wieder in Deuts­chland an­ge­kom­men. Somit habe ich wieder mehr Zeit Euch zu Stalken
Ich lese gerne Euren Bericht. Er ist un­ver­krampt und Locker. Einfach schön zu lesen!­
Ich wünsche Euch noch viele tolle Er­leb­nis­se.­
Rai­ner
Maritta Wulf-Bauer 1708943927000
Hallo Ihr bei­den,­
neu­gier­ig auf ein paar Bilder wäre ich ja schon­...
Viel Spaß auf Eurer Rei­se
LG Maritta
Antwort des Autors: Yep, ist nun endlich in Arbeit, das Reisen ohne Internet war mir dann doch wichtiger aber hier in Sydney klappt das nun endlich!
Rainer 1707412715000
Danke für Eure Berich­te, ich lese ihn gerne mit­.
Wir sind ja auch mit einem Van unter­weg­s.
Rai­ner (vom Nach­bar­blog https://www.um­die­wel­t.de/t9957)
Antwort des Autors: Danke Dir, hatten doch nicht immer WLAN um den Bericht tatsächlich live zu schreiben aber inzwischen sind wir in Sydney und ich bin am "Aufholen"