Nathalie & Harry's Welt-Reiseabenteuer

Reisezeit: Januar - August 2024  |  von Harry & Nathalie *

Australien: White River

Kiana - Cummins - Coffin Bay - Port Lincoln - Flinders Park BBQ - Moonlight Bay

Mi 07.02
Von Kiana aus, fahren wir nach Cummins. Hier gibt es eine Bäckerei und wir kaufen leckeres Brot und einen Dessert und werden von der freundlichen Bedienung gleich in der Bäckerei mit jeder Menge Prospekten über die verschiedenen noch vor uns liegenden Gebiete eingedeckt. Der Weg führt uns weiter Richtung Port Lincoln aber erst machen wir noch einen Abstecher ins schöne Coffin Bay. Hier hat es auch tatsächlich mal wieder Menschen. Türkisblaues Wasser und was ragen da für Pfosten aus dem Wasser? Es sieht in der Spiegelung schön aus und am Uferweg findest sich auch gleich des Rätsels Lösung. Es ist eine Austernfarm. Ich mache mich schlau und lerne wieder ein paar interessante Details über die Auster. Sie wechselt zum Beispiel jedes Jahr ihr Geschlecht und hat zwei Herzen. Ich bevorzuge die Auster jedoch lebend im Wasser und nicht auf meinem Teller. Hier in Coffin Bay ist dies aber natürlich hoch im Kurs und viele Restaurants bieten frische Austern zum Essen an, man kann in den Austernfarmen mit den Boot hindurchfahren und auch sonst lässt sich gut Geld verdienen damit. Wir entschliessen uns nicht in den vollen Caravanpark zu gehen und auch den gebührenpflichtigen Nationalpark - der aber sehr schön sein soll - lassen wir aus.

Blick auf die Austernfarm

Blick auf die Austernfarm

Weiter vorne nach der Austernfarm entdecken wir eine kleine Gruppe Pelikane, das sind majestätische Vögel. Faszinierend. Wenn sie fliegen, dann gleiten sie regelrecht durch die Lüfte, die Flügel hört man beinahe nicht schlagen - im Gegensatz zu den Krähen hier, die machen vielleicht einen Lärm, nicht nur im Flug, auch wenn sie krähen - in der Kultur der Aboriginis haben Pelikane ebenfalls eine sehr grosse Bedeutung.

Weiter vorne nach der Austernfarm entdecken wir eine kleine Gruppe Pelikane, das sind majestätische Vögel. Faszinierend. Wenn sie fliegen, dann gleiten sie regelrecht durch die Lüfte, die Flügel hört man beinahe nicht schlagen - im Gegensatz zu den Krähen hier, die machen vielleicht einen Lärm, nicht nur im Flug, auch wenn sie krähen - in der Kultur der Aboriginis haben Pelikane ebenfalls eine sehr grosse Bedeutung.

Wir fahren stattdessen nach Port Lincoln weiter. Die kleine Stadt ist ebenfalls direkt am Meer gelegen und wir machen halt in einem Cafe und machen Zvieripause. Gleich neben dem Cafe hat es einen Massagesalon, das wäre jetzt schon mal was. Wir platzen also rein und hoffen, noch einen freien Platz zu ergattern. Die beschäftigte Chinesin meinte, leider sei heute bis Ladenschluss alles schon ausgebucht. Nun denn, schade, stattdessen schlendern wir noch den wenigen offenen Läden entlang. In einem Dessousgeschäft finde ich dann tatsächlich auch was kleines, dass nicht viel Platz benötigt und trotzdem in schöner Erinnerung bleiben wird, wann immer ich es anziehe. Bevor wir heute Nachmittag ins Cafe steuerten, haben wir im Flinders Park noch ausprobiert, ob die BBQ-Stationen auch tatsächlich funktionieren oder eben auch vom Fire-Ban betroffen sind. Nein, sie funktionieren und wir entschliessen, am Abend hier unsere Hamburgerfleisch und Bratwürste zu grillen. Gesagt getan, die Abendsonne lässt den einen Picknicktisch noch gerade in der Sonne und während dem Harry sich am Grill auslässt, bleibe ich im Van und bereite Salat zu und koche Kartoffeln. Gleichzeitig entdecke ich auf dem Baum neben unserem Parkplatz noch zwei Papageien. Es sind Lori's, solche haben wir bisher noch keine gesehen. So schön, die Farben! Gleich nach den ersten Bissen, ist es auch schon Zeit, kurz in die Schweiz zu telefonieren, Mami hat Geburtstag. Schön wars, die Stimme zu hören, unsere Karte aus Perth hat sie ja noch kurz vor ihrer Ferienabreise erreicht. Wir telefonieren also nur ein paar Minuten, dann geht gleichzeitig die Sonne hinter den Bäumen unter. Nach dem Essen fahren wir noch an unseren neuen Schlafplatz: Moonlight Bay. Mal sehen, ob wir sie noch bei Tageslicht erreichen oder ob es schon wieder dunkel sein wird, wenn wir vor Ort ankommen. Zum Glück sind es ja nur noch knapp 33 Kilometer.

Schöne Aussichten in zweierlei Hinsicht
Blick auf Port Lincoln vom Winter Hill Lookout aus

Schöne Aussichten in zweierlei Hinsicht
Blick auf Port Lincoln vom Winter Hill Lookout aus

Pause im Del Giorno's Cafe + Restaurant in Port Lincoln

Pause im Del Giorno's Cafe + Restaurant in Port Lincoln

Flinders Park Port Lincoln

Flinders Park Port Lincoln

BBQ Station unser Kochherd für das heutige Nachtessen und ich bin immer wieder fasziniert, wie sauber die Menschen die BBQ hinterlassen, so dass wirklich ohne grosser Aufwand einfach ein Hamburger oder ein Würstchen gebraten werden kann. Wir lernen dann noch, dass es sehr hilfreich sein kann, wenn man Backpapier benutzt. Einerseits weil man dann selbst nicht mehr so viel putzen muss und andererseits wenn es mal nicht  top ist, spielt es keine Rolle.

BBQ Station unser Kochherd für das heutige Nachtessen und ich bin immer wieder fasziniert, wie sauber die Menschen die BBQ hinterlassen, so dass wirklich ohne grosser Aufwand einfach ein Hamburger oder ein Würstchen gebraten werden kann. Wir lernen dann noch, dass es sehr hilfreich sein kann, wenn man Backpapier benutzt. Einerseits weil man dann selbst nicht mehr so viel putzen muss und andererseits wenn es mal nicht top ist, spielt es keine Rolle.

Lori's (Papageien)
Lori's sind kleine bis mittelgrosse, farbenprächtige, baumbewohnende Papageien.

Lori's (Papageien)
Lori's sind kleine bis mittelgrosse, farbenprächtige, baumbewohnende Papageien.

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien White River
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das erste Mal ohne konkretes Rückkehrdatum unterwegs :-) Der erste Teil unserer Reise ist geplant: es geht via Paris und Singapore nach Australien, danach ist alles offen und wir werden sehen wo es uns hinführt.
Details:
Aufbruch: 08.01.2024
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 30.08.2024
Reiseziele: Schweiz
Frankreich
Singapur
Australien
Live-Reisebericht:
Harry & Nathalie schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Harry & Nathalie * berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/3):
Rainer und Jutta 1712772766000
Hal­löchen­,
Wir, Jutta und Rainer, sind wieder in Deuts­chland an­ge­kom­men. Somit habe ich wieder mehr Zeit Euch zu Stalken
Ich lese gerne Euren Bericht. Er ist un­ver­krampt und Locker. Einfach schön zu lesen!­
Ich wünsche Euch noch viele tolle Er­leb­nis­se.­
Rai­ner
Maritta Wulf-Bauer 1708943927000
Hallo Ihr bei­den,­
neu­gier­ig auf ein paar Bilder wäre ich ja schon­...
Viel Spaß auf Eurer Rei­se
LG Maritta
Antwort des Autors: Yep, ist nun endlich in Arbeit, das Reisen ohne Internet war mir dann doch wichtiger aber hier in Sydney klappt das nun endlich!
Rainer 1707412715000
Danke für Eure Berich­te, ich lese ihn gerne mit­.
Wir sind ja auch mit einem Van unter­weg­s.
Rai­ner (vom Nach­bar­blog https://www.um­die­wel­t.de/t9957)
Antwort des Autors: Danke Dir, hatten doch nicht immer WLAN um den Bericht tatsächlich live zu schreiben aber inzwischen sind wir in Sydney und ich bin am "Aufholen"