Südafrika-Reisebericht :Wenn du es träumen kannst, kannst du es tun ... auch mit Kind!

... so ist auf jeden Fall der Idealgedanke :)
Ob das auch so einfach geht werden die nächsten 2 Monate zeigen. Sicherlich wird sich auch beim reisen einiges ändern - sauspannend für uns, und vielleicht auch für unsere Freunde & Familie oder den ein oder anderen da draussen der sich für Elterzeit in Südafrika interessiert. :-)

Ankunft im Südsommer

Hallo ihr Lieben,

Mal wieder geht es für uns auf Tour, und das besondere diesmal ist dass wir nun zu dritt reisen

Um ehrlich zu sein wollten wir dieses Mal eigentlich keinen Reisebericht machen, da wir aber von vielen von euch angesprochen wurden machen wir das natürlich gerne... nur diesmal in einer etwas kürzeren Version da wir alles mit dem Smartphone machen..

Vorab noch ein paar Infos: Wir haben uns für Südafrika entschieden, weil es ein traumhaft schönes Land mit vielen Sehenswürdigkeiten ist, die medizinische Versorgung sehr gut ist, und es ist malariafrei außer in einem Gebiet, und last but not least ist hier Sommer - somit eignet es sich perfekt für eine Reise zu dritt. Unsere Tour führt uns mit dem Mietwagen von Johannesburg nach Kapstadt. Unser Ferienwohnungen haben wir alle schon in Deutschland gebucht.

Zur Anreise:
Zuerst das wichtigste, die Anreise verlief super und es war total unstressig
Wir hatten einen Direktflug mit Lufthansa über Nacht, und hierfür hatten wir eine Babyschale mitgebucht, was für uns super war, denn die Kleine hat bestimmt 7 der über 10 Stunden Flugzeit nach Johannesburg geschlafen - und somit waren auch für uns ein zwei Stündle Schlaf drin

Mit 2 großen Backpacks, 1 Baby-Carry-Rucksack, 1 Rollkoffer, 1 Maxi-Cosi, 1 Daypack... ... Ah und einem Baby natürlich geht's on Tour

Mit 2 großen Backpacks, 1 Baby-Carry-Rucksack, 1 Rollkoffer, 1 Maxi-Cosi, 1 Daypack... ... Ah und einem Baby natürlich geht's on Tour

Weil wir nicht wussten wie so ne Babyschale aussieht, hier ein Bild für die, die es interessiert

Weil wir nicht wussten wie so ne Babyschale aussieht, hier ein Bild für die, die es interessiert

Johannesburg

Johannesburg genießt in Deutschland nicht gerade den besten Ruf...

In 2 Tagen kann man nicht wirklich einen richtigen Eindruck gewinnen, aber wir haben uns sicher gefühlt. Allerdings haben wir es auch nicht darauf ankommen lassen und uns brav an die alt bekannten Regeln gehalten.

Was für uns am ehesten von den Problemen der Stadt zeugt ist die Tatsache dass alle Häuser in den Wohngegenden (der Reichen) mit Mauern, Stacheldraht, Security oder Elektrozäunen gesichert sind.

Nichts desto Trotz hatten wir 2 tolle Tage mit herrlichem Wetter in Johannesburg, und in unserer Wohngegend gab es ein megastylisches Eck mit unzähligen Bars..

Im Garten der Unterkunft

Im Garten der Unterkunft

Irgendwo in Johannesburg

Irgendwo in Johannesburg

Lecker Mittagessen in einer der vielen stylischen Cafés

Lecker Mittagessen in einer der vielen stylischen Cafés

Unsere Unterkunft mit Garten

Unsere Unterkunft mit Garten

Nach nur nem halben Tag haben wir die ganze Unterkunft innen versaut

Nach nur nem halben Tag haben wir die ganze Unterkunft innen versaut

Eine der Sicherheitsmaßnahmen für die Häuser...

Eine der Sicherheitsmaßnahmen für die Häuser...

... wohl nicht ohne Grund, denn unser Host hat uns erzählt dass er oft Ärzte beherbergt - aber leider aus dem traurigen Grund, weil sie oft einen praktischen Einsatz in J'Burg haben um die Versorgung von Stich- und Schussverletzungen zu lernen...

Tja - dieses Mal werden wir wohl nicht in einer der tollen Bars ne Nacht versumpfen... �

Tja - dieses Mal werden wir wohl nicht in einer der tollen Bars ne Nacht versumpfen... �

Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Südafrika-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: Januar 2018
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Timo und Julia on tour berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Timo und über sich:
Seit einem Jahr planen wir unseren Lebenstraum, und jetzt ist es soweit - wir bereisen die Welt!
Wir sind offen fuer alles, alles kann - nichts muss...