Einmal rings um Afrika

Togo-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2019 - Mai 2021  |  von Anja & Wolfgang

Togo: Togo – Teil 1 von 25.02. bis 28.02.2020 440 km

Ziel: Von Aflao nach Lome, hoch auf den Mt. Kloto und das Chateau de Vial, über Kpalime zurück nach Lome an den Coco Beach, vorbei am Lac Togo zum Freitagsmarkt in Vogan und schliesslich nach Anecho der Grenze zu Benin.

Wetter: Tagsüber bedeckt, feucht <40º, Nachts, solange eine Brise weht, noch angenehm, >30º.

Da wir in Togo an der Grenze in Aflao ein 7 Tage Visum ‚on arrival‘ wollen, gilt hier:
Grossen Zettel ausfüllen in dem u.a. Name von Vater und Mutter hinterfragt werden,
FCA 10.000pP Gebühr bezahlen,
ca. 15 min warten und schon hat man das Visum im Pass.
Nun gilt es noch den Gelbfieberschutzbeauftragten mit dem entsprechenden Impfpass zu befriedigen, alternativ wird hier eine sofortige Impfug ‚angeboten‘.
Nun noch zum Zoll, wo einer der Beamten an der Strasse so nett war mich ins Zollgebäude zur entsprechenden Bearbeiterin zu dirigieren die das CdP in ‚sekundenschnelle‘ ausfüllte und abstempelte – Fertig, das Seil wird abgesenkt und wir sind in Togo.
Was uns hier als erstes auffällt, sind die unzähligen Mopeds/Motorräder die die Strasse bevölkern.

Ansonsten macht die Hauptsstadt Lome auf uns einen eher ruhigen, gemächlichen Eindruck, der neue Präsidentenpalast ist hinter dicken Mauern verborgen, der alte dient jetzt als National Museum.

Wir umrunden einmal den Independent Place, an dem an die Staatsgründung vor fast 60Jahren erinnert wird

und wandern noch kurz über den Grand Marche

bevor wir uns auf den CP Coco Beach zurückziehen (CFA 2.000pP), der etwa 20km östlich von Lome gelegen ist.
Um ein bisschen mehr von Togo als nur die Küstenlinie zu sehen fahren wir zum Mittelgebirge im Hinterland, hoch auf den Mt. Kloto

wo Karim dabei ist ein paar Rundhütten für Gäste herzurichten und Overlander auch gerne droben auf dem Plateau übernachten lässt (CFA 2.000/N).
Am Abend nur noch recht verschleierten Blicke nach Osten

und am nächsten Morgen ist es genauso diesig beim Blick nach Westen.

Karim zeigt uns im Dunst noch so ein ‘Schlösschen’ das in den 40er Jahren von einem Deutschen erbaut wurde und später dem Präsidenten von Togo als Staatspalais für Regierungsbesuche diente, angeblich waren damals darin auch zwei der französischen Präsidenten während ihrer Staatsbesuche untergebracht, bevor es Anfang der 80er Jahre aufgegeben, dem Verfall Preis gegeben wurde. Wir fahren da aber trotzdem hoch zum Chateau de Vial (E=FCA 2500,- pP),

in wunderschöner Lage gelegen, aber heute leider nur noch eine ausgeschlachtete Burgruine. In Kpalime entdecken wir am Strassenrand diese schöne Kirche,

der wir einen kurzen Besuch abstatten,

während wir auf die Befahrung des Mt. Agou mit 1200m der höchste Berg Togos mangels Aussicht verzichten.

Noch ein paar Bilder vom Strassenrand gemacht

und schon sind wir zurück im Nachmittagsverkehr von Lome.

Unsere Suche nach dem ‘Alt München’, dem Lieblingsrestaurant unseres Landesvaters F.J.S. hier in Togo, war leider vergeblich, zu gerne hätten wir hier in der Ferne mal so ganz dekadent eine knusprige Schweinshaxen gegessen, auch gut, ziehen wir uns halt ungegessener Dinge an den CP Coco Beach zurück (CFA 2.000pP).
Vorbei am Lac Togo

fahren wir zum grossen Freitagsmarkt in Vogan,

den wir doch einige Zeit bebummeln,

bevor wir nach Anecho weiterfahren um die Grenze zu Benin zu überqueren. CdP ausgestempelt, schnell über die Strasse um den Pass auszustempeln, so sind wir nach weniger als 10 min bereits auf dem Weg nach Benin.

© Anja & Wolfgang, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Togo Togo-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir wollen diesmal Afrika, umrunden, - entlang der Westküste Richtung Süden bis Kap der Guten Hoffnung und dann wieder zurück entlang der Ostküste bis nach Egypten. So der Plan, wir können nur hoffen, dass Politik und Seuchen wie Ebola uns keine allzu grosse Steine in den Weg legen. Na. dann schau mer mal
Details:
Aufbruch: 23.11.2019
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: Mai 2021
Reiseziele: Deutschland
Italien
Marokko
Mauretanien
Senegal
Gambia
Guinea-Bissau
Guinea
Sierra Leone
Liberia
Côte d'Ivoire
Ghana
Togo
Benin
Nigeria
Kamerun
Live-Reisebericht:
Anja & schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/32):
Viktor 1590852654000
Hallo ihr beiden, da habt ihr ja wieder einiges erlebt. In Ka­merun, in Yaounde hätte ich einen be­wach­ten Platz gewusst aber es ist ja alles gut ge­gan­gen. In Kribi war ich auch eine Woche, habe das Land 6 Wochen bereist bis zum Wa­sa-­Park us­w.
Viel­leicht sieht man sich wie­der.­
Grüße von Lisa und Vik­tor­/O­ber­ba­yern
Gabi_R 1585766880000
Gott sei Dank, ihr seid zurück. Dann wünsche ich euch gute Er­ho­lung von der ab­wech­slun­gsreichen Rückrei­se. Bleibt gesund und viele Grüße!
anonym 1585763204000
Liebe Anja & lieber Wol­fgan­g!
Wil­lkom­men da­heim­!
Jetzt habe ich endlich alle Eure Rei­se­berich­te geschafft. Und jetzt gibt's erstmal kei­ne.­
A­ber Ihr seid gesund & munter In der Heimat. Das ist das Wich­tig­ste! Ir­gen­dwie seid Ihr doch Glückskin­der­
Vie­le liebe Grüße
­
Ma­nue­la