Frage an Radio Eriwan: Wie schön ist Armenien?

Armenien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2018  |  von Peter Belina

Wie schön Armenien ist, werde ich bei meiner gut zweiwöchigen Rundreise durch Armenien feststellen: Ein facettenreiches Eriwan, der große Servansee, die Berge und Täler des Kaukasus, alte Festungen und Klöster warten ebenso auf mich wie die Armeenier, ein freundlicher Menschenschlag, wie man so hört...

Auf geht's!

Frage an Radio Eriwan: Wie schön ist Armenien?

Die meisten von uns kennen noch die Fragen an Radio Eriwan. Grund genug, dort mal vorbeizuschauen, oder?

Klöster in absolut spektakulärer Lage, tief eingeschnittene Täler, archaische Dörfer, auch ein altes Höhlendorf, heiße Mineralquelle, ein Blick auf den Ararat und mit Eriwan eine der ältesten Städte Vorderasiens warten auf mich...

Aber auch Brandybrenner, Brotbäckerinnen, Kaffeeröster, Weinbauern, eine Kunstschule und Urchristen erwarten mich.

Das Land ist gerade einmal so groß wie Belgien, allerdings mit der x-fachen Reliefenergie.

© Peter Belina, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Armenien Armenien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 16.07.2018
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 01.08.2018
Reiseziele: Armenien
Argentinien
Der Autor
 
Peter Belina berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors