Zwei Unsportliche auf Abwegen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - September 2008  |  von Stefanie Kraus Markus Lattorff

Wenn alles so laeuft wie es geplant ist, sind wir zurueck wenn der Club wieder erstklassig ist... obwohl... diesmal soll es keine Reise mit Open End werden! ;-) :-D Im Klartext wollen wir zwischen Mai 2008 und Oktober 2009 einen Teil Europas mit Fahrrad und Zelt erkunden! PS: fuer alle die uns nicht kennen... Sport war fuer uns bisher ein Fremdwort!

....wie es dazu kam...

Hier nun fuer alle die Geschichte, wie es dazu kam das wir unsere Suedostasienreise vorzeitig beendeten!

Urspruenglich war vorgesehen Indien und Suedostasien fuer 3 Jahre zu bereisen...
Waehrend unseres Aufenthalts in Indien aber, reifte der Entschluss heran, dies auf keinen Fall solang aushalten zu wollen

Wir sassen also in Bodhgaya und ueberlegten fieberhaft wie es mit uns weitergehen sollte...? Und da wir unseren Geist freien Lauf lassen konnten, kam da so manches bei raus... Angefangen mit "ok, wir gehen Anfang '08 zurueck, suchen Arbeit und gruenden eine Familie" bis "wir widmen uns der Alpacazucht". Wobei wir zu dem Schluss kamen fuer nur ein Jahr zuviel aufgegeben zu haben. Also war weiteres Brainstorming angesagt. Die Idee mit der Transsibirischen Eisenbahn unseren Weg ueber China, die Mongolei und Russland nach Hause fortzusetzen, verwarfen wir nach unserem Tibetbesuch ganz schnell. China sollte von uns nicht unterstuetzt werden.

Wie uns der geniale Einfall (denn sie wissen nicht was sie tun) einer Fahrradtour durch Europa kam wissen wir nicht mehr wirklich. Fest steht, das wir hierfuer nun alles vorbereitet und am laufen haben bzw. hatten.
Da ein Teil unserer Familie und Freunde ueberrascht werden sollte, konnten wir es also nicht offiziell machen. So zogen wir die Strippen im Hintergrund... wir mussten an vieles denken!

Heimflug mit oder ohne Nuernbergaufenthalt? Wie und Wo kriegen wir die passenden Fahrraeder her? Welche Ausruestung wird benoetigt? Klappt das mit dem vorhandenen Budget?
Listen folgten ueber Listen und Kalkulationen wurden aufgestellt.
Als wir noch auf dem Langtang-Trek unterwegs waren, entschlossen wir uns fuer einen kurzen Abstecher nach Nuernberg. Wir wollten dochmal wieder die Familie und Freunde sehen, denn 3 Jahre ohne die Lieben ist schon eine lange Zeit. So buchten wir also einen Flug nach Muenchen und einen von Nuernberg nach Hamburg. Die Liste der Ausruestung arbeiteten wir ueber diverse Fachhaendler im Internet nach und nach ab. Es blieb uns auch noch genuegend fuer die Woche daheim uebrig... nicht das uns langweilig wird!

Die Fahrraeder gestalteten sich schon etwas schwieriger.... da wir auch nicht Unmengen an Geld dafuer ausgeben konnten und wollten, minimierte sich die Auswahl.
Stangenfahrraeder wuerden die Strapazen von ungefaehr ausgerechneten 10.000 Kilometern nicht aushalten, und extra fuer uns angefertigte Raeder ueberstiegen leider unsere Preisvorstellung.
Durch familiaere Kontakte wurde uns ein nicht auszuschlagendes Angebot zugespielt. Am Ende hat es zwar mehr Nerven als erwartet gekostet, aber wir haben unsere Raeder doch noch bekommen.

Ach so, ja wo soll's denn eigentlich hingehen...?
Ausgangspunkt ist Hamburg... von dort wollen wir ueber Polen, Litauen, Lettland hoch nach Estland, den Weg zurueck um ueber die Slowakei nach Ungarn zu gelangen. Dort habe ich (Steffi) Verwandschaft. Von hier geht's nach Rumaenien, Bulgarien und Griechenland. Ueberwintern wollen wir vorzugsweise auf einer Insel! Anfang 2009 bringt uns die Faehre nach Italien, dort besuchen wir dann Verwandte von Markus. Ueber die Schweiz, Ost-Frankreich und die Beneluxstaaten soll uns unsere Tour wieder nach Hamburg fuehren. Und wenn alles so laeuft wie's geplant ist, wollen wir zum Schluss noch Deutschland erkunden. Schliesslich haben wir einen Teil der Welt gesehen, nur unsere Heimat nicht.
Und wenn wirklich alles so laeuft, dann ist der Club bis dahin auch wieder in der 1. Liga!

Umdiewelt versuchen wir so gut es geht aktuell zu halten, wobei wir vorwarnen wollen, das es sicher nicht so regelmaessig sein wird wie bisher! Den polnischen Bauernhof mit Internetanschluss muessen wir erst noch finden!

Auch tut es uns leid das wir nicht all unsere Freunde in der kurzen Woche treffen konnten. Ein grosses SORRY! Bitte nicht boese sein!

Zum Schluss wollen wir uns noch ganz herzlich bei unseren Eltern bedanken, ohne die es bei den Vorbereitungen nicht so einfach gelaufen waere! Danke, das wir auch bei dieser schraegen Idee auf euch zaehlen konnten und ihr uns so unterstuetzt und geholfen habt!!! :-X

Wir sind gespannt und freuen uns auf die neue Herausforderung! Schliesslich gibt es ein grosses Ziel... Olympia 2012! haha

Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 24.05.2008
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: September 2008
Reiseziele: Deutschland
Polen
Tschechische Republik
Österreich
Ungarn
Der Autor