Flensburg(Voerde)-Berchtesgaden mit dem Rad

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - Juli 2020  |  von Peter Schnuerer

Es geht fast ohne Regen

Von Mainz nach Offenbach

05.06.20
So, heute gemütliche 49 km, leider auch heute wieder ein paar Schauer. Meistens war es aber trocken.
Erstmal zum Rhein, dann über eine sehr schöne alte Eisenbahnbrücke zum Mainufer und auf der rechten Mainseite den Main hinauf. In Flörsheim einen kurzen Stopp eingelegt, schöner kleiner Ort. In Okriftel sollte eigentlich eine Fähre fahren, das ist aber (keiner weiß warum) nicht der Fall. Schade, so geht die Fahrt weiter auf der rechten Mainseite, um dann bei Sindlingen über eine Bundesstraße auf die andere Mainseite zu kommen. Die Ausschilderung war abenteuerlich, aber schließlich und endlich war ich gegen Mittag wieder in der Spur.
In Frankfurt hatte ich eine Verabredung mit einem MSV-Fan, den es von Duisburg hierhin verschlagen hat, der aber sehr aktiv in der Fanszene ist.
Treffpunkt war die Gerbermühle, in der Goethe seinen 66. Geburtstag feierte und wo er Marianne von Willemer kennenlernte, die z.B. drei Lieder zu einem seiner Werke beitrug.
Nach dem „Fantreff“ ging es dann weiter die paar km nach Offenbach, wo ich heute in einem Hotel untergebracht bin, leider aufgrund Corona ohne Lokal. Aber ich werde schon was finden.
Fazit des heutigen Tages:
Strecke: 49 km sehr schön am Main entlang durch die Auen, die Radstrecke durch Frankfurt überraschend schön
Wetter: fast! Trocken, aber mit heftigen Schauern durchsetzt.

Und da wir ja an der Gerbermühle waren noch ein Spruch von Goethe:
Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.

In diesem Sinne Grüße aus der Ferne
Peter“Ossi“Schnürer

Über diese alte Rheinbrücke geht es zum Main.

Über diese alte Rheinbrücke geht es zum Main.

Brunnen in Flörsheim.

Brunnen in Flörsheim.

Gedenkstein führ eine nicht mehr vorhandene Fährverbindung.

Gedenkstein führ eine nicht mehr vorhandene Fährverbindung.

Das könnte natürlich auch bei uns sein

Das könnte natürlich auch bei uns sein

Immer noch erheblicher Dreck am Fahrrad, aber Saubermachen lohnt sich nicht, weil es immer wieder durch Schlammbedeckte Wege geht. Hier hat es gestern wohl auch richtig geschüttet.

Immer noch erheblicher Dreck am Fahrrad, aber Saubermachen lohnt sich nicht, weil es immer wieder durch Schlammbedeckte Wege geht. Hier hat es gestern wohl auch richtig geschüttet.

Aber alles nur äußerlich.

Aber alles nur äußerlich.

Man kann das Ziel noch nicht sehen, obwohl es km-weit nur geradeaus geht.

Man kann das Ziel noch nicht sehen, obwohl es km-weit nur geradeaus geht.

Dann ist Frankfurt erreicht.

Dann ist Frankfurt erreicht.

Moderne Bauten am Main.

Moderne Bauten am Main.

Die Gerbermühle, in der Goethe seinen 66. Geburtstag gefeiert hat.

Die Gerbermühle, in der Goethe seinen 66. Geburtstag gefeiert hat.

Kann man zwar nicht richtig lesen, aber zur Not bei Wikipedia nachforschen

Kann man zwar nicht richtig lesen, aber zur Not bei Wikipedia nachforschen

Sehr lecker zu Mittag gegessen, Linguine aglio e olio

Sehr lecker zu Mittag gegessen, Linguine aglio e olio

Für die Bahn endet die Fahrt hier, Kunst am Gleis, sehr schön.

Für die Bahn endet die Fahrt hier, Kunst am Gleis, sehr schön.

© Peter Schnuerer, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nun ist es so weit! Nach fast 40 Jahren Arbeit bin ich nun so frei und kann (fast) mal ohne Zeitdruck Deutschland kennenlernen. Der Plan ist einfach: mit dem Fahrrad werde ich in Flensburg starten und irgendwann in Berchtesgaden ankommen. Geplant ist die Route entlang von Flüssen ( Weser, Fulda, Main, Regnitz....). Ich freu mich sehr darauf
Details:
Aufbruch: 25.05.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 08.07.2020
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Peter Schnuerer berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/17):
Huldreich 1594053665000
Hallo Pe­ter,­
gut gesch­rie­ben !!
Für den Heimweg wünsche ich Dir alles Gu­te.­
Wir sehen un­s.........hof­fent­lich.......
Regina Vey 1593713680000
Huhu Radler Pe­ter,­
Es hat uns mal wieder einen Hei­denspaß ber­ei­tet, dir und deiner Tour zu folgen. Sorry für nicht vor­han­de­ne Kom­menta­re dieses Mal. Ich freue mich auf ein gesun­des Wie­der­se­hen bei einem gem­ütlichen­...
Bleib gesund und mache dir noch wun­der­vol­le Wan­der­ta­ge.­.
Bis bald
Willi 1592792725000
Herr­lich am morgen, vor dem Gang zur Arbeit Deine Berich­te zu lesen und schau­en, dank der vielen herr­lichen Fotos. "Have a nice conti­nio­us trip",