Einmal rings um Afrika

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2019 - Mai 2021  |  von Anja & Wolfgang

Anfahrt nach Savona 21.11. bis 25.11.2019 1060km

Ziel: Durch die Alpen, am Comer See vorbei nach Savona (I) und weiter mit der Fähre von Grimaldi nach Tanger Med.

Wetter: Bis Italien meist leichter Regen, in Savona sogar Gewitter, ab höhe Marseille erste Sonnenstrahlen am Horizont, das Wetter wird zunehmend besser, von < 2º bis >20º.

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, bei uns bedeutet das, erst noch ein Besuch in ‚bayerisch Schwaben‘ bei meinem Ü95 Jahre alten Patenonkel, noch eine Übernachtung in Augsburg – und dann ging die Reise richtig los -
zumindest bis Füssen, wo wir vor dem Grenztunnel eine Polizeikontrolle passieren mussten, vorbei an Reutte (Tirol), vom mittlerweile vom Schnee geräumten Fernpass ein letzter Blick auf die Zugspitze,

ein Tankstopp droben in Samnaun, durch die Schneelandschaften am Reschenpass und Gampenpass, über den tief verschneiten Tonale Pass bis runter nach Sondrino, wo wir unser Nachtlager aufschlagen.
Weiter geht es vorbei am Comer See

Richtung Mailand, das wir aber großräumig umfahren, denn unser nächstes Ziel ist Alba,

wo jedes Jahr im November die grosse Trüffelmesse stattfindet.

Wie immer können wir auch diesmal der Versuchung nicht wiederstehen,…

der ist Gerhard, Hans, Franz und allen anderen mitreisenden Trüffelliebhabern gewidmet

der ist Gerhard, Hans, Franz und allen anderen mitreisenden Trüffelliebhabern gewidmet

leider mussten wir ihn dann ganz alleine essen,…

leider mussten wir ihn dann ganz alleine essen,…

noch ein kurzer Abstecher nach Barolo,

das sich in den letzten 20 Jahren vom verschlafenen Weindorf zum Touristen Hot-Spot gewandelt hat, bevor wir dann planmäßig gegen 18:30 den Fährhafen in Savona erreichen. Die Kontrollen, das Check-in sehr professionell, gegen 20h beginnt dann die Verladung, gegen 21h sind wir in unserer überraschend grossen Kabine, 5. Stock, ganz vorne im Bug

und um 23:30 legen wir ab. Die Nacht war ruhig, am nächsten Morgen wird das Wetter langsam besser, am Morgen erledigen wir an Bord bei den mitreisenden Polizei – und Zollbeamten bereits die Einreiseformalitäten für Marokko, gegen Mittag, auf der Höhe von Marseille die ersten Sonnenstahlen und gegen 18:00 legen wir zu einem planmäßigen Zwischenstopp in Barcelona an.

Am Horizont geht die Sonne langsam unter,

die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe sind sicher schon in den Ramblas unterwegs,

während wir eigentlich nur auf die Weiterfahrt warten. Um 21h ist es dann so weit, Leinen los, wir fahren weiter, gehen bald darauf zu Bett und freuen uns am nächsten Morgen über ruhige See und Sonnenschein. Unter solchen Umständen macht uns diese Anreise viel mehr Spass als die 3.000km auf uns bestens bekannten Autobahnen/Landstrassen zurückzulegen.
Montag Morgen gegen 02:00 legen wir mit deutlicher Verspätung in Tanger Med an, es ist bereits 03:00 bis wir das Schiff verlassen können, die Passkontrolle ist kurz und schmerzlos – und dann kriechen wir die nächsten 4 Stunden cm um cm weiter Richtung Zollhof, denn irgendwie wird der Verkehr von 8 Spuren auf letztendlich 2 Spuren reduziert – und das dauert. Die Zollkontrolle war bei uns in einer Minute erledigt: Waffen?–nein, Drogen?-nein, Drohnen?-nein, Welcome to Marokko. Wir parken erst mal auf dem riesigen Parkplatz nach dem Zollhof bei der ‚Abreisehalle‘, der offensichtlich auch als Übernachtungsplatz genutzt werden kann, zumindest stehen dort fast 50 Camper rum, die nicht den Eindruck machen eben erst angekommen zu sein.
Eine ATM Maschine versorgt uns mit Marokkanischen Dirham, im Container nebenan können wir unsere Haftpflicht Versicherung für Marokko abschliessen (30 Tage für €90), noch schnell gefrühstückt, wir sind angekommen, das Abenteuer Afrika kann beginnen.

© Anja & Wolfgang, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir wollen diesmal Afrika, umrunden, - entlang der Westküste Richtung Süden bis Kap der Guten Hoffnung und dann wieder zurück entlang der Ostküste bis nach Egypten. So der Plan, wir können nur hoffen, dass Politik und Seuchen wie Ebola uns keine allzu grosse Steine in den Weg legen. Na. dann schau mer mal
Details:
Aufbruch: 23.11.2019
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: Mai 2021
Reiseziele: Deutschland
Italien
Marokko
Mauretanien
Senegal
Gambia
Guinea-Bissau
Guinea
Sierra Leone
Liberia
Côte d'Ivoire
Ghana
Togo
Benin
Nigeria
Kamerun
Live-Reisebericht:
Anja & schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/32):
Viktor 1590852654000
Hallo ihr beiden, da habt ihr ja wieder einiges erlebt. In Ka­merun, in Yaounde hätte ich einen be­wach­ten Platz gewusst aber es ist ja alles gut ge­gan­gen. In Kribi war ich auch eine Woche, habe das Land 6 Wochen bereist bis zum Wa­sa-­Park us­w.
Viel­leicht sieht man sich wie­der.­
Grüße von Lisa und Vik­tor­/O­ber­ba­yern
Gabi_R 1585766880000
Gott sei Dank, ihr seid zurück. Dann wünsche ich euch gute Er­ho­lung von der ab­wech­slun­gsreichen Rückrei­se. Bleibt gesund und viele Grüße!
anonym 1585763204000
Liebe Anja & lieber Wol­fgan­g!
Wil­lkom­men da­heim­!
Jetzt habe ich endlich alle Eure Rei­se­berich­te geschafft. Und jetzt gibt's erstmal kei­ne.­
A­ber Ihr seid gesund & munter In der Heimat. Das ist das Wich­tig­ste! Ir­gen­dwie seid Ihr doch Glückskin­der­
Vie­le liebe Grüße
­
Ma­nue­la