11 Wochen Mittelamerika (Panama, Costa Rica, Guatemala, Mexico und Cuba)

Kuba-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2018 - Februar 2019  |  von Eike Jahn

Cuba: Havanna

Tag 63: Regen

Überpünktlich lande ich um 13:00 Uhr auf dem Internationalen Flughafen in Havanna. Durch sehr hilfreiche Links, die mir meine erste Unterkunft hat zukommen lassen (http://bit.ly/2A4Elig), versuche ich vom Flughafen bis zu meiner Unterkunft mit dem öffentlichen Bus zu kommen. Im günstigsten Fall teilt man sich normalerweise ein Taxi und schafft es zum Bestpreis für ca. 15 Euro nach Havanna Stadt zu kommen, normal sind in der Regel aber 25-30 Euro für die 10km. Ich mache die Low-Budget Variante und muss hierzu vom Terminal 3 zum Terminal 2 etwa 2km laufen und von dort zur nächsten Kreuzung und mich da vor der Ampel an die Straße stellen. Als ich den ersten Kilometer geschafft habe, fängt es leicht an zu nieseln. Leider ist hier weit und breit keine Überdachung oder sonst irgendetwas wo ich mich unterstellen könnte, also ziehe ich meinen Schritt an und sehe dann in der Ferne schon das Terminal, was ich aber auch sehe, ist eine schwarze Wolke die sich äußerst schnell hinter mir auf mich zubewegt und leider ihr Lieben, verliere ich dieses Rennen. Etwa 200 Meter vor dem sicheren Terminal, muss ich mich in ein kleines Restaurant flüchten - so fängt es an zu schütten.

Der Schauer endet erst nach 2 Stunden. In der Zeit habe ich dann einfach meine erste Mahlzeit in Cuba zu mir genommen. Der Regen geht wieder in Niesel über und ich versuche einen 2ten Anlauf um ans Terminal zu kommen und dann die Straße weiter zur Bushaltestelle. Ich sehe schon die Ampel und der Regen wird wieder mehr, schon sehe ich rechts von mir einen Bus ankommen, ich lege einen kleinen Sprint ein und schaffe es gerade so den Bus zu erwischen, jetzt schüttet es auch schon wieder und ich bin einfach heil froh, hier im Bus Richtung Innenstadt unterwegs zu sein.
Nach 40 Minuten Fahrt erkenne ich über mein Navigationssystem, dass es Zeit wird auszusteigen, um die letzten Meter noch zu Fuß in meine Unterkunft zu laufen. Leider wurde die vom Vermieter an einer ganz anderen Ecke innerhalb der Straße eingezeichnet und ich muss mich mal wieder durchfragen und jemanden bitten zu telefonieren um das Hostel Caissa zu finden. Ich checke ein und verlängere direkt um 2 Tage, da ich bei diesem Wetter echt keine Lust auf Landleben habe.
Mein 5er Dorm habe ich zum Glück alleine, aber die Räume sind echt ein Saustall, na hoffentlich war das kein Fehler in so einem dreckigen Laden drei Nächte verbringen zu wollen.

Leider hat sich bei mir vom Tauchen in Mexiko eine Ohrenentzündung eingeschlichen, die mir anfängt Sorgen zu machen. Ich checke meine Reiseapotheke und nehme zum Einschlafen Diclo 150mg. Da ist zum Schmerzmittel ordentlich Entzündungshemmer dabei. Zusätzlich hatte ich mir schon in Mexiko Ohrentropfen gekauft, die aber irgendwie keine Reaktion zeigten.
Mein Abendessen war ganz lecker, aber kein Genuss, der Ohrendruck überlagert alles, zum Glück setzt schnell die Wirkung vom Schmerzmittel ein und ich gehe früh schlafen. Irgendwie war das kein schöner Einstieg hier in Cuba, aber schauen wir mal, was morgen der Tag bringt.

© Eike Jahn, 2019
Du bist hier : Startseite Karibik Kuba Kuba-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Backpacker-reise von Panama > Costa Rica > Mexiko > Guatemala > Cuba und wieder zurück nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: 23.11.2018
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 16.02.2019
Reiseziele: Panama
Costa Rica
Mexiko
Guatemala
Kuba
Der Autor
 
Eike Jahn berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors