MOSKAU - PEKING 2009

Reisezeit: Juli / August 2009  |  von Roland Bässler

Von Moskau nach Irkutsk: Transsibirische Eisenbahn

Ist es bekannt, dass die Transsibirische Eisenbahn... ???????

... mit einer Länge von 9.298 km die längste befahrene Bahnstrecke der Welt ist. Der Startbahnhof der Transsib ist schon seit 70 Jahren der Jaroslavler Bahnhof in Moskau. Ihr Endbahnhof befindet sich im entlegendsten Osten Russlands - es ist der Bahnhof von Vladivostok.

... für die gesamte Strecke eine reine Fahrzeit von ca. 160 Stunden benötigt und ihre durchschnittliche Geschwindigkeit demnach bei ca. 58 km/h liegt.

... an einem vollständig aus Marmor erbauten Bahnhof hält - Sludjanka 1. Er wurde zu Ehren der grandiosen Leistungen der Erbauer der Transsib errichtet. Seit 1904 steht er so gut wie unverändert an seinem Platz.

... im Vergleich mit anderen elektrifizierten Bahnen diejenige ist, die am längsten ohne Unterbrechung führt. Die Bahnstrecke ist sowohl mit Gleichstrom als auch mit Wechselstrom elektrifiziert.

... fast ganz Eurasien von West nach Ost durchquert. Auf Europa entfallen ca. 20% und auf Asien ca. 80% der Bahnstrecke der Transsib.

... ein Gebiet durchfährt, in dem im Winter Temperaturen bis zu -62 Grad Celsius herrschen können. Wenn die Transsib den Abschnitt Mogotscha - Skoworodino durchfährt, befindet sie sich in einer Dauerfrostboden-Zone.

... auf ihrer Strecke vier verschiedene Landschaften - Wolga-Ebene, Ural, westsibirische Steppe, ostsibirische Bergtaiga - und 16 große Flüsse Eurasiens passiert.

... dass auch die Strecke von Moskau nach Peking fälschlicherweise als Transsib-Strecke bezeichnet wird. In Wirklichkeit fährt man ab Ulan Ude (in Russland) auf dem transmongolischen Streckenabschnittdurch die Wüste Gobi bis nach Peking (tw. eingleisig, nicht elektrifiziert!).

© Roland Bässler, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Russland Transsibirische Eisenbahn
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit der Transsibirischen Eisenbahn geht es zuerst von Moskau (RUSSLAND) nach Irkutsk (Sibirien), dann mit Bahn, Schiff und Bus eine Woche "rund" um und auf dem Baikalsee, bis nach Ulan Ude. Die Reise führt weiter mit der Transmongolischen Eisenbahn durch die Wüste Gobi bis Ulan Bator (MONGOLEI) und dann nach Peking (Beijing)(CHINA). Ein Abstecher nach Nordchina, nach Harbin und Yabuli, wird geplant.
Details:
Aufbruch: Juli 2009
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: August 2009
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Der Autor
 
Roland Bässler berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.