MOSKAU - PEKING 2009

Reisezeit: Juli / August 2009  |  von Roland Bässler

Skiressorts in Nordchina

Am Airport Harbin wurde ich von Julie und einem Chauffeur abgeholt. Julie ist die Dolmetscherin von Herrn Zhu, einem sehr erfolgreichen chinesischen Geschäftsmann. Ich lernte Mr. Zhu vor über zehn Jahren bei einem Flug von Wien nach Peking kennen, anlässlich des Besuches meiner Tochter Claudia, die damals im Rahmen ihres Tourismusstudiums ein fünfmonatiges Praktikum in Beijing absolvierte. Aus unserer Bekanntschaft im Flugzeug entwickelten sich damals enge Geschäftskontakte, die heute in einer engeren Freundschaft stehen. Die damaligen Geschäftskontakte umfassten die Erstellung eines Masterplanes für die Skidestination Yabuli und andere Projekte in Harbin und für die Provinz Heilongjiang (siehe unter http://www.baessler-research.at/china.htm)

Erlongshan

Wir fuhren vom Airport direkt in Mr. Zhu's Covention & Exhibition Center "Long-Zhu Erlongshan" (Long-Zhu-Ski-Group). Die Dunkelheit war bereits um 19 Uhr eingebrochen. Das Ressort liegt etwa 65 km von Harbin entfernt und ist über eine (mautpflichtige) Highway zu erreichen. Ich war vor etwa acht Jahren schon einmal dort. In der Zwischenzeit hat ein umfassender Ausbau des Ressorts stattgefunden.
Wir (Julie, der Chauffeur und ich) waren im sogenannten VIP-Hotel abgestiegen. Mr.Zhu weilte noch bei einem Geschäftstermin in Beijing. Es gab einen Dinner mit chinesischen Spezialitäten, am besten schmeckte mir der Fisch aus dem Erlong-Lake. Während und nach dem Abendessen erzählte mir Julie über die Geschäfte und ehrenwerten Tätigkeiten von Mr.Zhu. Eine faszinierende Persönlichkeit, die innerhalb des letzten Dezenniums die Erfolgsleiter vom geschäftsführenden Manager einer Firma aus Hong Kong zum erfolgreichen Unternehmer hoch stieg.

21. Tag/12.08.2009/Mig Erlongshan/Yabuli/Harbin

Nach dem Frühstück um halb 8 Uhr begrüßte mich der leitende Manager und zeigte mit das Ressort. Es umfasst einen Hotel- und Villenkomplex, ein Ausstellungs- und Kongress-Zentrum. Center und zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten im Sommer und Winter Z.B. Wintersportaktivitäten (Skifahren, Snowboarding), Grass Skilauf, Reiten, Speed boat Fahren, Go-Kart Fahren, Beachsoccer, Beachvolleyball, Hängegleiter Fliegen, Rope Slide, Fischen, etc.
Das Erlongshan Ski Ressort zählt zu einem der bedeutendsten Skiressorts in China.

Danach fuhren wir mit dem MB 320E wieder zurück zur Stadtgrenze von Harbin, und auf einer Highway in Richtung Osten, nach Yabuli.

Ich war schon sehr neugierig, wie Yabuli nach fast 10 Jahren aussieht. Wurde unser Masterplan (wenigstens teilweise) umgesetzt? Hat das örtliche Komitee von Fairyoung Holding, unserem (TEAM AUSTRIA) Auftraggeber aus Hong Kong, der in Konkurs geraten ist und die Firmenspitze damals (etwa 2002) in das Gefängnis gewandert ist, unseren Masterplan umgesetzt? (TEAM AUSTRIA umfasste unter meiner Projektleitung Experten wie DI Arch. Ernst Maurer, DI.Klenkert, Dr. Scheiber u.a.). (Siehe auch: http://www.baessler-research.at/Yabuli.htm)

Yabuli
Der Ort Yabuli und das Yabuli Ski Ressort liegen in etwa 260 km Entfernung (Fahrtdauer 2,5 Stunden) von Harbin entfernt. Das Yabuli Ski Ressort verfügt heute über zehn Skipisten und neun Aufstiegshilfen (Schlepplifte und Sessellifte). Für jede Schwierigkeitsstufe ist etwas dabei! Im vergangenen Winter wurde in Yabuli die Universiade abgehalten. Mit diesem Event hat die Skiregion, ähnlich wie Beijing anlässlich der Olympischen Spiele, einen enormen Aufschwung erlebt. Das Ressort verfügt über "alle" Wintersporteinrichtungen. Unter diesen Voraussetzung wird sich Harbin für die Austragung der Olympischen Winterspiele im Jahre 2016 bewerben.

Zuerst fahren wir zum Avaunce (Yabuli) International Convention & Exhibition Center Hotel (http://www.avauncegroup.com/). Mr. Zhu ist Miteigentümer dies Centers. Mit einem Investor aus Macao (WONG-Company, Hotel- und Casinobetreiber in Macao) betreibt er diesen Hotel- und Veranstaltungsbetrieb. Ich wurde vom Generalmanager und seinen Vertreter empfangen und zum Lunch geladen. Danach stellten sie mir ein Appartement zur "Erholung" zur Verfügung. Nach einer Erfrischungsdusche wurde mir vom GM der Gebäudekomplex gezeigt. Das Ressort verfügt über ein 5*-Hotel, mit angeschlossenem Kongresszentrum und Skiressort (2 Lifte, eher für Anfänger) nach höchstem internationalen Standard. Es wurde auf dem Platz gebaut, den mein Team für ein Vollendorf vorgesehen hatte (i.B. für Familien), das Skihotel hatten wir näher dem Skizentrum geplant, direkt angebunden an die Lift- und Pistenanlagen.

Nach der Besichtigung fuhr der Vice-GM mit uns durch das Skiressort, hinauf bis zu einer Mittelstation. Damals, vor über 10 Jahren, hatte das Skigebiet drei "Eigentümer" bzw. Mieter: Das nationale Sports Komitee, Fairyoung Holding (unser Auftraggeber aus Hong Kong), und das Konsortium Windmill Ressort. Damals sagten wir schon, dass eine Zusammenführung der drei Interessensträger stattfinden sollte. Nach dem Zusammenbruch von Fairyoung Holding hat das Sports Komitee dessen Ressortanteile übernommen, einen Teil Mr.Zhu mit dem Investor aus Macau; das Windmill Ressort hat auch "abgewirtschaftet" und wird auch in die Obhut des Sports Komitees kommen. Das ist dann auch die ideale Lösung!

Auf drei Bergen verteilen sich über 10 Liftanlagen mit zahlreichen Abfahrten jedes Schwierigkeitsgrades. Aufgrund der Austragung der Universiade hat das Skiressort im letzten Jahr einen deutlichen Infrastrukturschub erhalten. Nicht nur zusätzliche Wintersportanlagen (für Skisprung. Eisschnelllauf, Skiakrobatik, etc.), auch einen eigenen Bahnhof mit Zuganbindung nach Harbin, hat das Skiressort erhalten. Der Bahnhof wurde in einem russischen Baustil errichtet.

In Yabuli (zu Lesen ist aber immer Harbin) fand vom 18. bis 28. Februar 2009 die Winter-Universiade 2009 statt. Das Wort Universiade ist eine Zusammensetzung aus Teilen der Wörter Universität und Olympiade. Die Universiade - auch Weltsportspiele der Studenten - ist eine internationale Multisportveranstaltung, die in zweijährigem Rhythmus stattfindet. Die Universiade wird, ähnlich wie die Olympischen Spiele, im Winter und im Sommer ausgetragen. Zum festen Programm der Winter-Universiaden gehören folgende acht Sportarten: Ski Alpin, Ski Nordisch (Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination), Eiskunstlauf, Eishockey, Shorttrack, Biathlon, Snowboard und Curling.
Yabuli besitzt damit die besten Voraussetzungen zur Durchführung von Winterspielen.

Um etwa 15:30 Uhr fuhren wir wieder zurück nach Harbin.

© Roland Bässler, 2009
Du bist hier : Startseite Asien China Skiressorts in Nordchina
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit der Transsibirischen Eisenbahn geht es zuerst von Moskau (RUSSLAND) nach Irkutsk (Sibirien), dann mit Bahn, Schiff und Bus eine Woche "rund" um und auf dem Baikalsee, bis nach Ulan Ude. Die Reise führt weiter mit der Transmongolischen Eisenbahn durch die Wüste Gobi bis Ulan Bator (MONGOLEI) und dann nach Peking (Beijing)(CHINA). Ein Abstecher nach Nordchina, nach Harbin und Yabuli, wird geplant.
Details:
Aufbruch: Juli 2009
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: August 2009
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Der Autor
 
Roland Bässler berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.