Jakobsweg 2012 - Caminho Portuges

Reisezeit: März 2012  |  von Uschi Agboka

10. Tag Tui – Redondela

Tui - Redondela

Teil II - Caminho Portugues in Spanien
Autor: Uschi Agboka - Figline@gmx.de

Freitag, 16. März 2012 - 10. Tag Tui - Redondela - 30,4 km

Nachdem es um 6.30 Uhr schon wieder unruhig im Schlafraum wurde, stand ich auch auf. Gegen 7.30 Uhr verließ ich die Herberge und traf Arnold in einer Bar beim Milchkaffee und Croissant. Gegen 8 Uhr begaben wir uns auf den Camino. Es war sehr nebelig und blieb auch den ganzen Tag so. Nur manchmal war ein bisschen vom Himmel zu sehen. Die Temperatur kletterte nur auf max. 16 Grad. Das erste Stück der Strecke - ca. 9 km - war sehr schön, meist nur Waldwege. Doch dann kamen 5 km durch das ätzende Industriegebiet von O Porrino. Diese Stadt hat nichts wirklich Interessantes zu bieten. Nach einem kurzen Aufenthalt mit Picknick (Schokolade und Banane), lief ich weiter nach Mos, ein kleiner Ort, der von dem Fluss Louro geteilt wird. Anastasia, Paco, Arnold und ich trafen beinahe zu gleicher Zeit ein. Ich musst mich zunächst stärken, mit einem alkoholfreien Bier und einem gemischten Salat (2,70 €). Der Salat aus Kopfsalat, Tomaten, Zwiebeln, Oliven und 2 harten Eier war reichlich bemessen. So gestärkt konnten die restlichen 9,4 km in Angriff genommen werden. Es ging zunächst steil bergauf und dann steil nach unten, was ganz schön in die Knie geht. Die restlichen 5 km führten durch ein schönes Wohngebiet. Vor den Häusern blühten herrliche Mandelbäume. Gegen 17 Uhr erreichte ich die Herberge in Redondela, wo Arnold 5 Minuten später auch eintraf. Die Herberge in Redondela befindet sich in einem alten Herrenhaus "Casa da Torre" und ist wunderschön. Das Haus im Renaissance-Stil aus dem 16. Jh. diente in der Vergangenheit verschiedenen Zwecken. Seit 1999 wurde das Gebäude als erste Pilgerherberge seit Aufleben der Pilgertradition auf dem Caminho Portugues eingerichtet. Nach dem Duschen schrieb ich an meinen Aufzeichnungen. Die westliche Grenze des Bezirkes Redondela bildet der Atlantische Ozean. Im Süden grenzt Redondela an die Gemeinde Vigo, im Osten an die Bezirke Mos und Pazos de Borben und im Norden an die Gemeinde von Soutomaior. Arnold schlug vor, dass wir heute Abend essen gehen sollten, da lt. Führer im Restaurant O Migas das Pilgermenü nur 7,50 € koste. Leider gibt es dieses Lokal nicht mehr, so mussten wir erst einmal auf die Suche gehen. Da einige Spanier mit dabei waren, fanden wir in der Nähe des Rathauses das Restaurant Nautilus. Das 3-Gänge-Menü plus Wein plus Kaffee kostete 9 €. Ich habe gefüllte Paprika und danach Merluzzo (Kabeljau) gegessen. Alles war sehr lecker zubereitet. Für ein solches Essen hätte man in Deutschland mind. 30 € bezahlen müssen. Gegen 21.30 Uhr war ich zurück in der Herberge und ging schlafen.

© Uschi Agboka, 2012
Du bist hier : Startseite Europa Spanien 10. Tag Tui – Redondela
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bericht nach den Tagebuchaufzeichnungen meines Mannes Rolf, von Porto nach Santiago de Com-postela, 7. bis 27. März 2012. Wer Interesse hat, der schaue sich die Diashow auf Rolfs Seite an - www.harley-rolf.de - das macht Spaß und bietet viele Infos!
Details:
Aufbruch: 07.03.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.03.2012
Reiseziele: Portugal
Spanien
Der Autor
 
Uschi Agboka berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors