Einmal Jakob und Zurück

Reisezeit: Juli 2014 - Juni 2015  |  von Jakob A

Vietnam: Nha Trang

26.08.-30.08.2014

Von Mui Ne nach Nha Trang in 8 Stunden mit einem Schlafbus. Im Bus habe ich Ash, einem Marokkaner der ein Austausch Semester in Saigon gemacht hat und nun noch etwas Urlaub macht. Schräger Typ und absolut dauer breit.

Nha Trang oder auch liebe voll von Backpackern Russen Party Hochburg genannt.
Der Grund dafür ist, dass es eine direkte Flugverbindung zwischen Moskow und Nha Trang gibt und ist zu dem auch noch abartig teuer.
Ich hatte ein Hotel gefunden in dem ich 12$/Nacht mit Frühstück gezahlt habe. Vom Hotel zum Strand waren es 200m, bestückt mit Mopedtaxis, Restaurants und viele Läden die dich alle zum einkaufen überreden wollen. "Gold price" oder noch besser "buy something".
Der Strand. Endlich ein schöner Strand und endlich ein sauberes schönes klares Meer. Vom Strand aus konnte man direkt schnorcheln gehen. Seesterne und viele Fische.
Am ersten Tag dann habe ich endlich einen Fundive Trip gebucht. 70$ kostet eine sichere und vertrauenswürdige Tauchschule. Ich habe dank meinem Equipment das ich brav durch Asien schleppe, 10$ Rabatt bekommen.
2x 40min bei 18m Tiefe, Frühstück und Lunch mit Sandwiches und belgische importierte Mayonese. Der Inhaber war ein Belgier!
Tauchgebiet Madonna Rock.
Tauchgang 1:
18m Tiefe, Wassertemperatur 26°C (hatten Neopren Langanzüge, weil das Wasser doch so Kalt ist!!!!), Sicht mittelmäßig wegen Regenzeit und sandigen Untergrund.
Was habe ich gesehen:
Viele bunte samtis ääähhh Fische, Teller große Seesterne und Seeigel, Schwämme, Korallen, Seeanemonen und vieles mehr.
Das was mir am wenigsten gefiel, war das Tauchen durch eine Höhle. Brrrr. Beklemmendes Gefühl und man musste höllisch aufpassen das man nicht versehentlich die Decke berührte. Dort waren nämlich Skorpion Fische.
Die sind schön giftig und kommen mühelos durch den Anzug.
Nachdem Tauchgang gab es den Lunch.
Tauchgang 2:
Lobsterbay, 18m á 40min
Highlight war der Lobster und die Shrimps. Die sind toll. Winzig und lange Fühler.

Wenn es nicht so Teuer wäre, würde ich es jeden Tag machen.
Anmerkung: Der Tauchcomputer von Dir (Papa) ist spitze! Danke.

Was habe ich die restlichen Tage gemacht? War am Strand, im Meer und habe mir das Vietnamesische Nha Trang angeguckt.
Ich denke in spätestens 5 Jahren kann man Nha Trang vergessen. Dann ist es vollkommen zu gebaut und sehr touristisch.

Der letzte Abend bevor mein Zug nach Hue geht, war extrem regnerisch. Ich bin teilweise durch Knie hohe Fützen gewandert. Super. Wasser von oben Wasser von unten Wasser von der Seite.

Fazit Nha Trang:
Es hat mir sehr gut gefallen, war aber auch sehr teuer.

© Jakob A, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Nha Trang
Die Reise
 
Worum geht's?:
6 Länder 11 Monate Zeit. "We travel, initially, to lose ourselves; and we travel, next, to find ourselves." Pico Iyer
Details:
Aufbruch: 28.07.2014
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 10.06.2015
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
Neuseeland
Der Autor
 
Jakob A berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors