OMAN - "12 und 1 Nacht"

Reisezeit: Februar 2015  |  von Birgit H.

18.02.2015 - RÜCKFAHRT NACH MUSCAT

ein letzter Blick ins Tal

ein letzter Blick ins Tal

zurück in Muscat - Behlys Villa - dieses Mal ein Zimmer in der "dependance"

zurück in Muscat - Behlys Villa - dieses Mal ein Zimmer in der "dependance"

der Ausblick aus dem Fenster ist einladend...

der Ausblick aus dem Fenster ist einladend...

Nach einem 7 Uhr Frühstück müssen wir uns von diesem wundervollen Platz in luftiger Höhe verabschieden. Unseren Leihwagen finden wir unversehrt wieder vor und fahren auf direktem Weg zurück nach Muscat. Gegen Mittag sind wir wieder bei Oliver Wensauer, wo wir auch unsere ersten Nächte verbrachten.

Die Behlys Villa ist heute voll belegt, aber Oliver hat noch zwei Zimmer ein paar Straßen weiter im Haus seines Geschäftspartners. Zum Frühstück und zum nutzen der Küche und des Arbeitszimmers müssen wir nun zwar wieder zurück zur Behlys Villa, aber hier haben wir ein großen Pool direkt vor unserem Zimmer - super!

Während der Mittagshitze schwimmen wir ein paar Bahnen - wir sind ganz allein. Danach machen wir einen Strandspaziergang - der Strand ist gerade mal eine Straße und eine Häuserreihe entfernt.

Uns fällt auf, dass fleißig gebaut wird. Noch 10 Jahre, dann wird hier wohl ein Hotel neben dem anderen stehen.

Am späteren Nachmittag fahren wir dann zum Hafen. Hier sind die Gebäude fast direkt an den Felsen. Im Hafen liegt neben kleineren Dhaus ein großes Kreuzfahrtschiff. An der Promenade und im Souq begegnen uns überall Touristen - vermutlich ist "Landgang" angesagt.

Mit untergehender Sonne fahren wir wieder zurück, kaufen im Supermarkt ein und freuen uns erneut über die familiäre Atmosphäre und die Möglichkeit, die Küche der Behlys Villa für ein eigenes kleines Essen nutzen zu können.

Strandspaziergang

Strandspaziergang

leider eine Baustelle neben der anderen an Land

leider eine Baustelle neben der anderen an Land

hier geht man/frau züchtig bekleidet ins Wasser

hier geht man/frau züchtig bekleidet ins Wasser

zwischen ein paar Steinen sehen wir jede Menge Krebse

zwischen ein paar Steinen sehen wir jede Menge Krebse

Sultan Qaboos Port (Hafen)

Sultan Qaboos Port (Hafen)

der Eingang zum Souq

der Eingang zum Souq

vor lauter bunten Waren rechts und links sollte man nicht verpassen, ab und zu mal einen Blick nach oben zu richten

vor lauter bunten Waren rechts und links sollte man nicht verpassen, ab und zu mal einen Blick nach oben zu richten

die Oper - fast hätte es noch mit einem Besuch geklappt - es wird gerade eine Gastvorstellung von "My Fair Lady" gegeben. Aber hier scheitert es am Handgepäck. Im Gegenteil zu Deutschland herrschen hier Kleidungsvorschriften, denen wir in keinster Weise gerecht werden können.

die Oper - fast hätte es noch mit einem Besuch geklappt - es wird gerade eine Gastvorstellung von "My Fair Lady" gegeben. Aber hier scheitert es am Handgepäck. Im Gegenteil zu Deutschland herrschen hier Kleidungsvorschriften, denen wir in keinster Weise gerecht werden können.

© Birgit H., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Oman 18.02.2015 - RÜCKFAHRT NACH MUSCAT
Die Reise
 
Worum geht's?:
Für „1000 und eine Nacht“ reichen weder Urlaubstage noch der Geldbeutel, aber 13 Tage stehen zur Verfügung, um einen ersten Eindruck dieses Landes zu bekommen, wo die unterschiedlichsten Landschaften mit Sicherheit für unzählige Fotomotive sorgen werden.
Details:
Aufbruch: 07.02.2015
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 20.02.2015
Reiseziele: Oman
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors