Alle guten Dinge sind 3 ! - Kambodscha

Reisezeit: März 2016  |  von Birgit H.

der countdown läuft

01.03.2016
noch VIER Mal schlafen:

heute ein Treffen mit Gaby, die mir stolz ihren Kosmetika-Beutel zeigte mit unzähligen Probe-Tübchen und Crèmebeutelchen. Und auf einmal kam die Frage auf: nur 10 Teile à 100 ml erlaubt? oder, wenn weniger drin ist, halt egal, wieviele Teile, Hauptsache keins über 100 ml und in der Summe nicht über 1 Liter?

Da wir uns nicht ganz sicher waren, rief ich bei China Southern an und fragte nach. Die forsche Dame verstand überhaupt nicht, warum mir das wichtig war: "wenn Sie 100 ml Handcrème oder Zahnpasta dabei haben, das reicht Ihnen für die Anreise. Verstehen Sie mich? Ihre Kosmetika für Ihren Urlaub geben Sie mit Ihrem Reisegepäck auf. Das ist nur das Handgepäck. Verstehen Sie mich?"

Ja, ich verstand!!
Nämlich, dass natürlich am liebsten nichts AN BORD und ALLES im Frachtraum sein sollte.

Aber SIE verstand MICH nicht - und ich sah davon ab, es ihr zu erklären, dass unser Handgepäck gleichzeitig auch unser gesamtes Urlaubsgepäck sein würde.

Letztlich wurde der 1-Liter-Beutel mit egal wie vielen Teilen, jedoch keins davon mehr als 100 ml Inhalt bestätigt....

Und jetzt zum Thema Kleidung:
um das geforderte Gewicht von 5 kg nicht zu überschreiten, packe ich inzwischen nicht mehr nach Optik, sondern rein nach Gewicht:

Schrank auf:

alles, was kaum etwas wiegt wird rausgeräumt:
die Tunika aus leichtem Stoff hat Prio vor Baumwoll-T-shirts,
statt Jeans eine flatterige Stoffhose für Abende mit Stechmücken,
und ja, selbst bei der Unterwäsche kann man das eine oder andere Gramm sparen: wattierte Push-Up-BHs no go - ein leichtes "ich-halte-was-unbedingt-nötig-ist-Teilchen" muss reichen.

Dann einmal alles reinstopfen in den Trolley und wiegen:
erstes Ergebnis 6 kg...

dann halt doch wieder ein kurzes Röckchen raus, das sich verirrt hatte, beim Gedankengang, frau wolle vielleicht doch mal aufübschen...
und eine dritte Bermuda-Hose... zwei müssen auch reichen, wenn sie im Wechsel gewaschen werden.

Das ganze Prozedere ist zwar gewöhnungsbedürftig, wenn man noch nie nur mit Handgepäck gereist ist, hat aber durchaus seinen Charme:
FRAU überlegt jetzt zwei Wochen lang nicht:
was soll ich heute anziehen??
Es wird das angezogen, was der Unternehmung und der Temperatur angepasst und just in diesem Moment in sauberem Zustand ist.

Und die Dinge wie Kamera, Handy, Ladegeräte, Netbook, werden dann in einem kleinen Rucksack und der Kameratasche verstaut und hoffentlich nicht mit gewogen....

Schritt 1: leichte Stöffchen raus aus dem Schrank - ist einfach 
Schritt 2: den Haufen in den Trolley - geht gerade noch 
Schritt 3: Kontrolle - Waage 
Schritt 4: entscheiden, was wieder zurück in den Schrank kommt - nicht so einfach

Schritt 1: leichte Stöffchen raus aus dem Schrank - ist einfach
Schritt 2: den Haufen in den Trolley - geht gerade noch
Schritt 3: Kontrolle - Waage
Schritt 4: entscheiden, was wieder zurück in den Schrank kommt - nicht so einfach

© Birgit H., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha der countdown läuft
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da ich nochmal eine Reisebegleitung gefunden habe, freue ich mich auf zwei Wochen Wiedersehen mit einem Land, in dem ich während meiner zwei vorherigen Reisen bereits viel Prägendes erlebte. wir sind gespannt, was uns dieses Mal erwartet.
Details:
Aufbruch: 05.03.2016
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 19.03.2016
Reiseziele: Kambodscha
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors